Aktionen
Kommentare 3

Top Ten Thursday #523 – Autoren ABC – Q und R

Logo Top Ten Thursday

Die Aktion Top Ten Thursday findet jeden Donnerstag statt. Es werden Bücherlisten zu einem vorgegebenen Thema erstellt. In dieser Aktion geht es vorrangig um den Austausch zwischen den Bücherbloggern. In der heutigen Ausgabe von Top Ten Thursday #523 geht es um Autoren, deren Nachname mit Q oder R anfängt.

Um was geht es in der Aktion Top Ten Thursday?

Die Aktion Top Ten Thursday läuft bereits seit 2011. Organisiert wird die Aktion von Aleshanee vom Blog Weltenwanderer. Mitmachen kann jeder, der dazu Lust hat. Es besteht keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Du kannst jederzeit einsteigen. Du kannst auch Vorschläge für neue Listen machen. Die komplette Themenliste findest du bei Aleshanee. In meiner Übersichtsliste kannst du sehen, zu welchen Themen ich eine Top Ten Liste erstellt habe. Viel Spaß beim Stöbern auf anderen Blogs!

Thema Top Ten Thursday #523

10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem Q oder R anfängt (zur Not auch Vorname)


Autoren, deren Nachname mit Q beginnt

Spontan fielen mir zwei Namen ein und auch nach einer gründlichen Recherche wurden es nicht mehr.

  • Roswitha Quadflieg – die deutsche Schriftstellerin ist die Tochter des Schauspielers Will Quadflieg. Früher hat sie auch als Buchgestalterin gearbeitet und das Buch „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende illustriert. Von ihren vielen Büchern kenne ich nur „Brief an meine Schwester“, das sie zusammen mit Leslie Malton geschrieben hat. (Auflistung ihrer Werke: Wikipedia)
  • Helmut Qualtinger (1928-1986) – österreichischer Schriftsteller, Schauspieler und Kabarettist. Gelesen habe ich von Helmut Qualtinger kein Buch ich habe ihn nur als Kabarettisten im Fernsehen erlebt.

Autoren, deren Nachname mit R beginnt

Endlich wieder ein Buchstabe mit vielen Autorennamen, deren Bücher ich gelesen habe. Die Auswahl fiel mir schwer. Ein paar bekannte Namen, die es nicht auf meine Liste geschafft haben.

  • Joanne K. Rowling – die britische Schriftstellerin kennen seit ihrer berühmten „Harry Potter“ – Serie nicht nur Kinder. Ich habe nicht alle Bände und Verfilmungen dieser Serie gelesen bzw. gesehen.
  • Nora Roberts – die US-amerikanische Schriftstellerin schreibt Romane und unter ihrem Pseudonym J.D. Robb Krimis. Ich habe etliche ihrer Bücher gelesen.
  • Erich Maria Remarque (1898-1970) – der wohl berühmteste Roman des deutschen Schriftstellers ist „Im Westen nichts Neues“, der bereits 1928 erschien und 1930 in Hollywood verfilmt wurde. 1933 wurden seine Bücher öffentlich verbrannt. (Biografie und Werke: Wikipedia). Ich habe früher einige seiner Bücher gelesen.
  • Joachim Ringelnatz (1883-1934) – deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler schrieb auch humoristische Gedichte und Kinderbücher.
  • Eugen Roth (1895-1976) – der deutsche Lyriker schrieb meist humoristische Gedichte. Unter einem Pseudonym schrieb er in jungen Jahren für die satirische Zeitschrift Simplicissimus.
  • Rainer Maria Rilke (1875-1926) – der österreichische Lyriker schrieb Erzählungen und Gedichte. (Biografie und Werke: Wikipedia)
Top Ten Thursday Cover Autoren mit R
Autoren, deren Nachname mit R beginnt

Gil Ribeiro

Gil Ribeiro ist das Pseudonym des deutschen Schriftstellers und Drehbuchautors Holger Karsten Schmidt. Der Autor hat sich in die Algarve verliebt und dort hat er seine Kriminalromane angesiedelt. Die Reihe „Lost in Fuseta“ mit dem ungewöhnlichen Kommissar Leander Lost umfasst bisher 4 Bände, die ich alle gelesen habe. Ich hoffe, dass die Reihe weitergeht. Ich mag die Protagonisten und die südländische Atmosphäre und möchte noch mehr davon lesen.

Holger Karsten Schmidt schreibt Vorlagen für Tatort, Polizeiruf 110, Harter Brocken, Nord bei Nordwest und viele andere bekannte Fernsehfilme und Serien. (Eine Liste findest du bei Wikipedia) Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Grimme Preis.

Marc Raabe

Der deutsche Schriftsteller Marc Raabe schreibt Thriller. Vor ein paar Monaten entdeckte ich die Thriller-Serie mit Tom Babylon vom LKA Berlin und war begeistert. Ich las alle drei bisher erschienen Bände hintereinander weg. Der neueste Thriller ist „Die Hornisse“.

Die Website des Autors: https://www.marcraabe.de/

Kathy Reichs

Die forensische Anthropologin Kathy Reichs arbeitete in der Gerichtsmedizin und lebt in Charlotte und Montréal. Neben ihrer Tätigkeit schreibt sie Thriller. Sie schuf die Figur der Forensikerin Tempe Brennan, die wie sie selbst zwischen North Carolina und Kanada pendelt. In Zusammenarbeit mit Kathy Reichs entstand die Fernsehserie „Bones – Die Knochenjägerin“. Bei der Serie handelt es sich nicht um die Verfilmung ihrer Bücher.

Bisher erschienen 19 Thriller, bis auf den Letzten habe ich alle gelesen. Der 20. Thriller erscheint im Oktober. Zuletzt gelesen: „Die Sprache der Knochen“.

Ulrike Renk

Die deutsche Schriftstellerin Ulrike Renk schreibt vorwiegend historische Romane, die auf wahren Tatsachen beruhen. „Die Australien-Saga“ beschreibt die Geschichte einer Auswanderung im 19. Jahrhundert (von Hamburg nach Sydney), die „Ostpreußen-Saga“ schildert das Schicksal einer Familie in den Jahren 1920-1953, die „Seidenstadt-Saga“ beschäftigt sich mit dem Schicksal einer jüdischen Familie in den Jahren 1926-1945. „Die Seidenmagd“ und die „Heilerin“ beschreiben das Leben der Mennoniten in Krefeld des 18. Jahrhunderts.

Herbert Rosendorfer

Herbert Rosendorfer ist studierter Jurist und einer der bedeutendsten deutschsprachigen Gegenwartsautoren. Der Zeitreiseroman „Briefe in die chinesische Vergangenheit“ wurde 1983 zum Bestseller. Ein Mandarin aus dem 10. Jahrhundert landet mit Hilfe eines „Zeit-Reise-Kompasses“ in München und schildert seinem Freund zu Hause seine Eindrücke einer modernen Großstadt. Der humorvoll geschriebene Roman regt zum Nachdenken an und zeigt Dinge aus einer anderen Perspektive.

Klaus Reichold

Der gebürtige Münchner ist Kulturhistoriker und sein Spezialgebiet sind Bayern und die Geschichte der Wittelsbacher, insbesondere König Ludwig II. Seine Bücher sind humorvolle Geschichtsstunden mit Hintergrundinformationen, Anekdoten und neuen Erkenntnissen. Wunderbar zu lesen und gar nicht langweilig: „Die phantastische Welt des Märchenkönigs Ludwig II.“ und „Warum Bayern ein orientalisches Land ist“.

Markus Richter

Markus Richter war Kastellan im Schloss Neuschwanstein. Er kennt alle Schlösser des Märchenkönigs und kennt sich bestens in seiner Biografie aus. Den Lesern vermittelt er dieses Wissen in Form der Neuschwanstein-Thriller. Bisher sind zwei Thriller erschienen, ein dritter Teil wird folgen. Ich habe „Ins Herz“ und „Ohne Herz“ gelesen und war begeistert.

Ian Rankin

Ian Rankin ist ein britischer Schriftsteller. Bekannt wurde er mit seinen Kriminalromanen mit Inspector John Rebus, der in Edinburgh ermittelt. Erschienen sind bis jetzt 22 Bücher, von denen ich achtzehn gelesen habe. Mein letztes Buch von Ian Rankin war „Mädchengrab“.

Heidi Rehn

Die deutsche Journalistin und Schriftstellerin schreibt vorwiegend historische Romane und Krimis. Die Autorin lebt in München und führt Spaziergänge auf Spuren der Handlungsorte einiger ihrer Bücher. Einen Veranstaltungskalender findest du auf ihrer Website: www.heide-Rehn.de . Viele ihrer Romane spielen im 20. Jahrhundert und im Dreißigjährigen Krieg.

Gelesen habe ich: „Der Himmel über unseren Träumen“. Auf dem Sub habe ich „Das Haus der schönen Dinge“ und „Der Sommer der Freiheit“.

Diana Rosie

Ich war von ihrem Buch „Albertos verlorener Geburtstag“ begeistert. Über die Autorin selbst habe ich nicht viel erfahren.

„Von Kindheit auf ist Diana Rosie in der Welt herumgekommen, hat in Hongkong, London und Peru gelebt. Mittlerweile hat sie sich auf dem Land niedergelassen und schreibt in ihrem Cottage in Shropshire. Von Beruf ist Diana Rosie Werbetexterin und hat mit ihrer Arbeit zahlreiche Preise gewonnen und Websites für populäre Marken geschaffen“ (lovelybooks)



Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Aktionen

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

3 Kommentare

  1. S

    Hallo Kristina,

    wow, wie umfangreich dein Beitrag ist! Autor:innen mit Qu habe ich gar keine bzw. wüsste ich auch keine.

    Bei R hatte ich dann auch eine kleine Auswahl. Frau Rawling habe ich bewusst nicht auf die Liste genommen, obwohl ich alle Harry Potter Bücher gelesen haben.

    Ansonsten haben wir heute Marc Raabe gemeinsam, von dem ich auch die Tom Babylon Reihe gelesen habe und Kathy Reichs. Bei ihr bist du mir ein Buch voraus.

    Einige deiner anderen Bücher kenne ich auch, habe sie aber nicht gelesen.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    • K

      Hallo Sandra,

      danke für dein Lob. Außer, der von dir erwähnten, kenne ich keines der vorgestellten Bücher.

      Ich habe auf deinem Blog gestöbert und da habe ich einige gemeinsame Bücher entdeckt. „Achtsam morden“ hat mir auch so gut gefallen, die Fortsetzung steht bei mir auf der Wunschliste.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

      Kristina

  2. N

    Hallo Kristina,

    Kathy Reichs kenne ich! Genau, das war ja die Vorlage für diese TV-Serie. Ich habe ein Buch aus der Reihe gelesen und fand es wirklich gut. Aber das war zu einem Zeitpunkt als ich schon genug von Büchern dieser Art hatte.

    Marc Rabe fällt mir immer wieder auf, gelesen habe ich noch nie etwas von ihm.

    Schönes Wochenende & liebe Grüße,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.