Alle Artikel mit dem Schlagwort: Psychothriller

Cover Rückblick April 2017

April – ein spannender Monat

Ein wahrlich spannender Monat, denn ich habe fast nur Krimis gelesen. Sogar der historische Roman „Die Festung am Rhein“ von Maria W. Peter, hat sich wie ein Krimi lesen lassen. Der Roman spielt in der Rheinprovinz Coblenz 1822, als die Rheinländer unter preußischer Besatzung waren. Ich war von dem Roman begeistert und werde noch eine Rezension dazu schreiben.

Cover Rückblick Juni 2016

Juni – Schöne Romane und spannende Krimis deutscher Autoren

Im Juni habe ich viel gelesen, vorwiegend Bücher deutscher Autoren. Das war auch das Motto der Motto Challenge im Juni. Von den 10 Büchern waren drei Romane dabei und der Rest Krimis und Thriller. Zur „Halbzeit“ passt auch das Thema von Top Ten Thursday: Lesehighlights 2016. Welche der gelesenen Bücher konnten mich wirklich begeistern? Die Liste meiner bisherigen Lesehighlights 2016.

Cover Leons Erbe

Leons Erbe – Michael Theißen

Katja muss innerhalb kurzer Zeit einen weiteren Schicksalsschlag verkraften. Zuerst verschwindet ihre geliebte Schwester spurlos und dann kommt ihr Sohn Leon bei einem Autounfall ums Leben. Nach der Beerdigung ihres Sohnes erhält Katja einen mysteriösen Anruf von einem Notar, der ihr das Erbe ihres Sohnes aushändigen will. Es handelt sich um eine Holzkiste, in der Katja das Armband ihrer Schwester findet.

Cover Eiskalter Plan

Eiskalter Plan – im Netz der Rache – Astrid Korten

Die Verlegerin Alma ist mit ihrem Leben unzufrieden. Sie ist gestresst durch Familie und Beruf, vor allem durch ihren Ehemann mit seinen zahlreichen Affären. Sie findet im Netz Gleichgesinnte und chattet jeden Abend mit ihnen. Die vier Frauen: Alma, Marie, Sophie und Greta beschließen, sich im realen Leben zu treffen. Die aufgestaute Wut lässt sie handeln und zu bösen Mädchen werden.

Cover Schwester

Die Schwester – B. C. Schiller

Louisa Schönberg arbeitet nach Ihrer Scheidung wieder als Anwältin. Der Maler Tom Berger sitzt wegen Mordes an seiner älteren Lebensgefährtin in Haft. Kurz vor Prozessbeginn bittet er in einem Brief Louisa, seine Verteidigung zu übernehmen. Louisa will zuerst ablehnen, übernimmt dann aber seinen Fall, obwohl die Indizien gegen ihn sprechen. Sie weiß nicht, ob sie Tom vertrauen kann.