Monate: Juli 2017

Cover Dünenmord

Dünenmord – Katharina Peters

Am Strand von Göhren auf Rügen wird eine Frau tot aufgefunden. Sie wurde brutal erschlagen und anschließend ertränkt. Die Tote wird schnell als die vermisste Monika Sänger identifiziert. Die Leiterin einer Kita engagierte sich bei der politischen und historischen Aufarbeitung der Prora in Binz. Durch Zufall kommt sie an Unterlagen über den Unfalltod ihres Bruders Ralf, der 1984 als “Spatensoldat” in der Prora stationiert war. Die Umstände seines Todes wurden nie richtig aufgeklärt. Ihr Handy, das Netbook und die Unterlagen sind verschwunden. Wem ist sie mit ihren Recherchen zu Nahe gekommen? Was beobachtete der Junge mit dem Downsyndrom? Welche Rolle spielt der vor Jahren verschwundene neunjährige Jurek? Romy Beccare ermittelt.

Cover Auch Killer haben Karies

Auch Killer haben Karies – Isabella Archan

Leo hat ein Date mit Jakob. Während die Zahnärztin Dr. Leocardia Kardiff und der Hauptkommissar Jakob Zimmer gemütlich in einem Café frühstücken, fällt aus dem Haus gegenüber eine Frau aus einem Fenster im 2. Stock, direkt auf ein Autodach. Die beiden laufen schnell über die Straße zum Tatort, um erste Hilfe zu leisten. Für die Frau kommt jede Hilfe zu spät. Verwundert stellen sie fest, dass die Tote ein Mann in Frauenkleidern ist. Leo will sich nicht schon wieder in die Ermittlungen einmischen, aber die Neugier siegt. Die neuen Patienten, die trotz Aufnahmestopp in ihre Praxis kommen, machen sich sehr verdächtig. Und so geht sie den möglichen Spuren nach und kommt dabei dem Täter gefährlich nahe.

Cover Schwestern im Sturm

Schwestern im Sturm – Sibylle Baillon

Die Hungersnot zwingt den Bauer Cotin, seine drei Töchter von zu Hause fort zu schicken und verschafft ihnen eine Anstellung in Paris. Marianne, mit 14 Jahren die Älteste der drei Schwestern, hat es als Gesellschafterin der gleichaltrigen, verwöhnten Tochter eines gesellschaftlich angesehenen Hauses, gut getroffen. Ebenso Madeleine, die als Näherin in einer berühmten Boutique anfangen darf. Jeanne hatte jedoch weniger Glück. Sie bekommt eine Anstellung in einem Krämerladen. Doch bald flieht sie vor den Misshandlungen ihres Dienstherrn und lebt in den Straßen von Paris. Jeannes Traum ist es ein eigenständiges Leben zu führen und ihre Schwestern zu finden.