Rezensionen, Sachbuch
Schreibe einen Kommentar

Warum Bayern ein orientalisches Land ist – Klaus Reichold

Cover Warum Bayern ein orientalisches Land ist

Aktualisiert am 7. April 2021

Da ich lange in München und in der Oberpfalz gelebt habe, interessiere ich mich für die bayerische Geschichte. Von Klaus Reichold habe ich die Biografie “Die phantastische Welt des Märchenkönigs Ludwig II.” gelesen und mich dabei sehr gut unterhalten. Bei dem Titel “Warum Bayern ein orientalisches Land ist”, war ich neugierig, wie Klaus Reichold diese Frage beantwortet.

Bayern ein orientalisches Land?

Der Titel “Warum Bayern ein orientalisches Land ist” provoziert und gleichzeitig macht er neugierig. Was hat Bayern mit einem orientalischen Land gemeinsam? Der Blick auf das blaue Cover mit dem weiß-blauen Himmel und dem Maurischen Kiosk vom Schloss Linderhof gibt schon die erste Antwort. Und es ist nicht das einzige Bauwerk in Bayern, das orientalisch anmutet. Und es sind nicht nur die Bauwerke, die orientalische Spuren hinterlassen haben. Die Geschichte Bayerns offenbart viele Verbindungen zum Orient, die bis ins Mittelalter reichen.

Bayern als Vielvölkerstaat

Der Historiker Klaus Reichold beschäftigt sich nicht nur mit dem Orient, sondern geht der Frage nach, welche fremden Einflüsse die Geschichte Bayerns beeinflusst haben. Was hat Bayern zu dem gemacht, was es heute ist? Humorvoll erzählt er über den homo bavaricus und warum der Ausspruch “Mia san mia” a Schmarrn ist. Dabei zitiert er häufig Karl Valentin, erzählt manch eine Anekdote und bringt den Leser zum Schmunzeln. Wer glaubt, Bayern zu kennen, wird neue Erkenntnisse aus der Geschichte Bayerns erhalten, die er noch nicht gehört oder gelesen hat.

„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“

Karl Valentin, Buch Seite 78

Warum? Fragen über Fragen 

Klaus Reichold beantwortet Fragen wie “Warum Bayern nicht mehr am Mittelmeer liegt”, “Warum Franken und Schwaben keine Lederhosen tragen dürfen”, “Warum man mit den Bayern keinen Krieg gewinnen kann” und “Warum die Weißwurscht irgendwie indisch schmeckt”. Das sind nur einige Beispiele aus dem Inhaltsverzeichnis.

Andere weiß-blaue Wahrheiten

Weißt du, wie das bayerische Wappen entstand? Oder was es mit der bayerischen Tracht auf sich hat? Die Antworten werden dich überraschen, genauso wie weitere Wahrheiten über Bayern.

Wer Bayern sagt, denkt meistens an Oberbayern. Bayern ist aber nicht gleich Bayern. Zu Bayern gehören auch Franken und Schwaben, die Oberpfälzer und die Niederbayern. Jedes Gebiet hat seine eigene Geschichte, die humorvoll skizziert wird. Ich habe lange nicht verstanden, warum sich Bayern und Franken nicht mögen. Seitdem ich dieses Buch gelesen habe, wird mir so einiges klar.

Mein Lieblingssatz:
„Denn der Franke ist kein Bayer – selbst dann nicht, wenn er sich aufgrund eines Irrtums der Geschichte unversehens im Amt des Bayerischen Ministerpräsidenten wiederfindet.“ 

Über das Buch

Das Buch beginnt mit einem humorvollen Schnelldurchgang durch die bayerische Abstammungsgeschichte. Jedes Kapitel fängt mit der Frage “Warum …” an, die mehr oder weniger ausführlich beantwortet wird. 

Das Buch ist eine unterhaltsame Reise durch die Jahrhunderte, die in einem lockeren und humorvollen Schreibstil geschrieben ist. Interessante Fakten werden durch Anekdoten aufgelockert. Ich habe viele überraschende Details erfahren. So macht Geschichte Spaß! 

Im Text sind viele Fakten und Zitate mit Fußnoten versehen, die im Anhang ausführlich erläutert werden. Außerdem erhält der Leser weiterführende Lesetipps.

Fazit

“Warum Bayern ein orientalisches Land ist” und andere weiß-blaue Wahrheiten ist ein gelungenes, humorvoll geschriebenes Büchlein über Bayern und seine Geschichte. Ich werde bestimmt das Buch noch öfters in die Hand nehmen und einige Kapitel noch einmal lesen. Das liebevoll gestaltete Büchlein eignet sich wunderbar zum Verschenken.

Zum Schluss noch ein Zitat von Karl Valentin

„Mögen hätt ich schon wollen, aber dürfen habe ich mich nicht getraut.“

Karl Valentin, Buch Seite 57

Buchgestaltung

Kapitelüberschriften von Warum Bayern ein orientalisches Land ist
Kapitelüberschriften von „Warum Bayern ein orientalisches Land ist“
Buch Innenseite von Warum Bayern ein orientalisches Land ist
Buch Innenseite von „Warum Bayern ein orientalisches Land ist“

Das Buch wurde mir freundlicherweise von Edition Luftschiffer für die Rezension zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.


Autor

Klaus Reichold M.A., gebürtiger Münchner, ist Kulturhistoriker, Mitbegründer der Histonauten und Programmleiter der Akademie für Kulturgeschichte „bavaricum@histonauten“. Er hat kulturhistorische Dokumentationen für das „Bayerische Fernsehen“ gedreht, Hörfunk-Features geschrieben und bei Verlagen wie „Hoffmann und Campe“, „Prestel“ und „Pustet“ publiziert.
Immer wieder beschäftigt er sich mit der Geschichte der Wittelsbacher und insbesondere mit König Ludwig II. Seine Publikation „Keinen Kuß mehr! Reinheit! Königtum!“ gilt als Standardwerk. (amazon)

Weitere Infos: https://www.edition-tingeltangel.de/

Informationen zum Buch:

Cover Info Warum Bayern ein orientalisches Land ist

Titel: Warum Bayern ein orientalisches Land ist
Autor: Klaus Reichold
Genre: Sachbuch
Print-Ausgabe: 174 Seiten
Ausgaben: gebundenes Buch
Verlag: Edition Luftschiffer (23. Dezember 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3944936485
ISBN-13: 978-3944936482


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.