Alle Artikel mit dem Schlagwort: Historischer-Kriminalroman

Rückblick August 2017

August – Sommerzeit- Reisezeit

Der August ist der klassische Urlaubsmonat. Es ist Sommer und das Wetter hat sich gefälligst dran zu halten. Weit gefehlt! Der verregnete Juli ging übergangslos in den August über, nur der Blick in den Kalender verrät, dass es Hochsommer ist. Wenn es draußen regnet, kann ich mich, ohne schlechtes Gewissen, in meine Leseecke zurückziehen und ein Buch nach dem anderen lesen und zumindest in Gedanken in den Süden reisen. Mein buchiger Rückblick  für August 2017.

Cover Noble Gesellschaft

Noble Gesellschaft – Joan Weng

Berlin 1925: „Der schönste Mann der UFA“ Carl von Bäumer trifft auf einem Galadinner das Fliegerass Max von Volkmann, einen alten Bekannten wieder. Max erzählt ihm von einem verschwundenen Dienstmädchen seines Freundes. Am nächsten Morgen liegt das Fliegerass erschossen in seinem Frühstückszimmer. War es wirklich Selbstmord, wie alle behaupten? Carl glaubt nicht daran und recherchiert im Freundeskreis des Toten, der noblen Gesellschaft. Außerdem möchte er seinem Freund dem Kommissar Paul Genzer imponieren, in dem er ihm den Täter präsentiert.

Cover Die Sichel des Todes

Die Sichel des Todes – Maria Rhein und Dieter Beckmann

Münster 1877. Kriminalkommissar Heinrich Maler wird von der preußischen Geheimpolizei beauftragt den amerikanischen Millionär John Rodman zu beschützen, weil er seit einiger Zeit Drohbriefe erhält. Rodman will nicht nur in Preußen investieren, sondern ist auf der Suche nach einem brisanten Dokument über das verschollen geglaubte Urevangelium.