Monate: November 2014

Cover Die Heilerin

Die Heilerin – Ulrike Renk

Aktualisiert am 12. November 2020 Margaretha wächst als Tochter eines Leinenwebers und einer Hebamme und Heilerin im Krefeld des 17. Jahrhunderts auf. Margaretha ist 15 Jahre alt, als ihre Mutter anfängt sie immer mehr in der Heilkunst auszubilden und zu den Gebärenden und Kranken mitzunehmen. Margaretha ist eine sehr eifrige Schülerin und möchte, wie ihre Mutter, Hebamme und Heilerin werden.

Logo Challenge Bücher-Dart

Bücher-Dart – eine Buch-Challenge

Aktualisiert am 5. Februar 2021 Eine Buch-Challenge 2014 von Ann-Bettina läuft bereits seit 1. Oktober. Da mein Blog aber bis dahin nur eine Idee war und ich folglich nichts veröffentlichen konnte, steige ich erst jetzt im November in die Challenge ein. Gewinnen werde ich wohl kaum, aber ich finde es spannend, die Aufgaben zu lösen. Es ist meine erste Buch-Challenge.

Logo Challenge Bücher-Dart

Bücher-Dart – Eine Buch-Challlenge (Die Regeln)

Aktualisiert am 5. Februar 2021 Die Challenge von Ann-Bettina läuft bereits seit 1. Oktober. Da mein Blog aber bis dahin nur eine Idee war und ich folglich nichts veröffentlichen konnte, steige ich erst jetzt im November in die Challenge ein. Gewinnen werde ich wohl kaum, aber ich finde es spannend, die Aufgaben zu lösen. Es ist meine erste Buch-Challenge. Wie funktioniert Bücher-Dart? Keine Bange – ihr müsst nicht Büchern auf eine Scheibe schmeißenIhr müsst nur 200 Punkte erreichen. Dazu müsst ihr Aufgaben lösen, die jeweils eine bestimmte Punktzahl „wert“ sind. Wer als Erster 200 Punkte erreicht, hat gewonnen. Die Challenge ist dann beendet. Sollte bis zum 31.8.2015 niemand 200 Punkte erreicht haben, hat gewonnen, wer die meisten Punkte hat.

Tasse Espresso

Mein Buchblog BuchNotizen -Kristinas Lesewelt

Aktualisiert am 30. Oktober 2020 Bücher haben eine magische Wirkung auf mich. Wenn es Dir genauso geht, dann bist du auf meinem Buchblog BuchNotizen – Kristinas Lesewelt genau richtig! Es gibt nichts Schöneres, als mit Büchern in fremde Welten einzutauchen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen und die Welt draußen vergessen. Bücher faszinieren mich, seit dem ich denken kann. Die Bücherregale meiner Eltern übten eine magische Anziehungskraft auf mich aus. Schon als Kleinkind saß ich vor dem Bücherregal, zog die Bücher heraus und blätterte darin. Im Laufe der Jahre las ich dann alle diese Bücher. Einige Lieblingsbücher stehen heute in meinem Bücherregal. Weiteren Lesestoff fand ich in der städtischen Bibliothek und tauschte Bücher mit meinen Freunden aus. Von meinem knappen Taschengeld kaufte ich mir Taschenbücher und war jahrzehntelang in einem Buchklub.