Biografie, Rezensionen
Schreibe einen Kommentar

Die phantastische Welt des Märchenkönigs Ludwig II. – Klaus Reichold und Thomas Endl

Die phantastische Welt des Märchenkönigs Ludwig II.

Ludwig II. ist ein König, um den sich viele Mythen ranken. Der Märchenkönig wird oft auf seine Schlösser und auf seine Exzentrik reduziert. Viele Menschen verbinden ihn nur mit Schloss Neuschwanstein und Wagner und vergessen sein politisches Wirken. Die Menschen sind nach wie vor, vom Märchenkönig fasziniert. Seine Popularität ist ungebrochen. Davon zeugen unzählige Bücher und der Touristenandrang auf seine Schlösser. Sein Leben wurde nicht nur mehrfach verfilmt, sondern auch ein Musical aufgeführt.

Ich habe die Biografie“Die phantastische Welt des Märchenkönigs Ludwig II. “ im Rahmen einer Leserunde auf LovelyBooks gelesen. Vielen Dank an die Autoren und Verlag für das E-Book.

Inhalt der Biografie Ludwig II.

Die Biografie “Die phantastische Welt des Märchenkönigs Ludwig II.” befasst sich mit dem Leben und Wirken Ludwig II. von Bayern. Von seiner Geburt im Nymphenburger Schloss, seinem politischen Wirken, der Liebe zu Technik, schönen Künsten und Architektur, bis zu den ungeklärten Umständen seines Todes.

Der Märchenkönig – Ludwig II. von Bayern

Ludwig II. (1845 – 1886) lebte in einer Zeit des technischen Aufbruchs. Bei seiner Krönung war er erst 19 Jahre alt und unvorbereitet für den Thron. Er nahm seine Regierungsgeschäfte, bis zu seinem Tod, sehr ernst. Der junge König wurde verehrt und gefeiert, vergleichbar mit den Popstars der heutigen Zeit.

Sichtlich beeindruckt von der Weltausstellung in Paris 1867, treibt er die technische Entwicklung in Bayern voran und gründet unter anderem 1868 die Technische Universität München. Ludwig II. förderte nicht nur den technischen Fortschritt, sondern auch die Kultur. Legendär ist die Unterstützung des Komponisten Richard Wagner.

“Ein ewiges Rätsel will ich bleiben, mir und den anderen.”

Von den schwierigen politischen Verhältnissen enttäuscht, zieht er sich immer mehr aus der Öffentlichkeit zurück und widmet sich zunehmend dem Theater und dem Bau seiner Schlösser, die er mit technischen Raffinessen der damaligen Zeit ausstatten lässt.

In seiner Heimatstadt München hält er sich selten auf, die meiste Zeit verbringt er in Hohenschwangau bei Füssen und auf Schloss Berg.

Der Begriff Märchenkönig stammt aus einem Gedicht der Kaiserin Sissi, mit der Ludwig II. korrespondierte und freundschaftlich verbunden war.

Ludwig II. künstlerisch hochbegabt, wollte eigene Pläne und Visionen verwirklichen. Er wird als exzentrisch und der Esoterik zugetan beschrieben.

Die Umstände seines Todes im Starnberger See, nahe Schloss Berg, wurden bis heute nicht aufgeklärt und geben viel Stoff für Gerüchte und Verschwörungstheorien.

Wie hat mir die Biografie des Märchenkönigs gefallen?

Die Biografie ist ein gelungenes Porträt eines Visionärs. Er wird als Mensch mit seinen Stärken und Schwächen gezeigt. Die persönliche Entwicklung vom bürgernahen König bis zum Abtauschen in eine Parallelwelt wird verständlich aufgezeigt. Ich habe neue Einblicke in sein Leben bekommen. Seine konkreten Gedanken an Auswandern waren mir bislang nicht bekannt, genauso wenig, wie seine amourösen Abenteuer mit diversen Damen in jungen Jahren.

In dem Kapitel “Vom Fin de siècle zum Science Fiction” wird die Zeit, in der Ludwig gelebt hat, dem Leser nähergebracht. Die Gründerjahre waren eine Zeit des Umbruchs und des technischen Fortschritts. Neugier und Freude an technischen Errungenschaften prägten Ludwig ein Leben lang. Erklärt wird auch die schwierige politische Situation, in der sich Ludwig befand.

Die Biografie befasst sich auch ausführlich mit dem Architekten und Bauherrn Ludwig II. und liefert detaillierte Beschreibungen der Bauvorhaben und den realisierten Bauten. Besonders beeindruckt hat mich die Beschreibung des Wintergartens über den Dächern der Münchner Residenz, der heute nicht mehr existiert.

Die Autoren haben in der Biografie zeitgenössische Quellen sprechen lassen, ergänzt mit “Stimmen von Heute”. Passend zu jeweiligem Thema wurden Interviews geführt, die aus heutiger Sicht das Leben und Wirken Ludwigs II. kommentieren. Außerdem bekamen die Autoren Einsicht in die Akten des Geheimen Hausarchivs der Wittelsbacher, aus denen sie, bisher nicht publizierte Fakten, zitieren dürfen.

Bei den zeitgenössischen Quellen handelt es sich um Augenzeugenberichte. Der Prolog stellt die historischen Personen vor, die als Quellen für die „Klatschgeschichten“ dienen. Die Zeittafel im Anhang listet die wichtigsten Ereignisse in zeitlicher Reihenfolge auf.

Die Biografie ist leicht und lebendig geschrieben und spannend zu lesen. Die vielen Bilder dokumentieren die verschiedenen Stationen und verschaffen einen Einblick in die damalige Zeit.

Fazit

“Die phantastische Welt des Märchenkönigs Ludwig II.” ist eine Biografie mit zahlreichen Hintergrundinformationen. Ein Stück bayerische Zeitgeschichte dokumentiert von Zeitzeugen. Die vielen Informationen sind verständlich verpackt und spannend zu lesen. Meine Leseempfehlung, nicht nur für „Kini“ Fans.

Die Autoren

Klaus Reichold: Klaus Reichold M.A., gebürtiger Münchner, ist Kulturhistoriker, Mitbegründer der Histonauten und Programmleiter der Akademie für Kulturgeschichte „bavaricum@histonauten“. Er hat kulturhistorische Dokumentationen für das „Bayerische Fernsehen“ gedreht, Hörfunk-Features geschrieben und bei Verlagen wie „Hoffmann und Campe“, „Prestel“ und „Pustet“ publiziert.
Immer wieder beschäftigt er sich mit der Geschichte der Wittelsbacher und insbesondere mit König Ludwig II. Seine Publikation „Keinen Kuß mehr! Reinheit! Königtum!“ gilt als Standardwerk. (Amazon)

Thomas Endl: Thomas Endl drehte gemeinsam mit Klaus Reichold für das „Bayerische Fernsehen“ Dokumentationen, unter anderem ein Porträt über Ludwig I., den Großvater Ludwigs II. Er schrieb viele Kinderbücher, darunter die Neuschwanstein-Geschichte „Niklas Märchenkönig“. Für den Fantasy-Schmöker „Prinzessin der Nacht“ und für die Grusel- und History-Reihe „Karfunkelstadt“ hat er mehrere Auszeichnungen erhalten.
Von seinem Schreibtisch aus blickt er ins Grüne. Und von seinem Kater Max bekommt er so manche Geschichte ins Ohr geschnurrt, die der Kleine geträumt hat. Mehr unter www.endlwelt.de. (Amazon)

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)
Titel: Die phantastische Welt des Märchenkönigs: Ludwig II.
Autor: Klaus Reichold, Thomas Endl
Genre: Biographie
Print-Ausgabe: 280 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book
Verlag: Edition Luftschiffer
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3944936337
ISBN-13: 978-3944936338

Kategorie: Biografie, Rezensionen

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.