Aktionen
Kommentare 3

Top Ten Thursday #441 – Autoren, deren Name mit M beginnt

Logo Top Ten Thursday

Die Aktion Top Ten Thursday findet jeden Donnerstag statt. Es werden Bücherlisten zu einem vorgegebenen Thema erstellt. In dieser Aktion geht es vorrangig um den Austausch zwischen den Bücherbloggern. In der heutigen Ausgabe von Top Ten Thursday #441 geht es um Autoren, deren Name mit M beginnt.

Um was geht es in der Aktion Top Ten Thursday?

Die Aktion Top Ten Thursday läuft bereits seit 2011. Organisiert wird die Aktion von Aleshanee vom Blog Weltenwanderer. Mitmachen kann jeder, der dazu Lust hat. Es besteht keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Du kannst jederzeit einsteigen. Du kannst auch Vorschläge für neue Listen machen. Die komplette Themenliste findest du bei Aleshanee. In meiner Übersichtsliste kannst du sehen, zu welchen Themen ich eine Top Ten Liste erstellt habe. Viel Spaß beim Stöbern auf anderen Blogs!

Thema der heutigen Top Ten Liste:

„Bücher von Autoren, deren Nachname mit demselben Buchstaben anfängt, wie deiner.“

„Glück muss der Mensch haben!“, dachte ich, als ich das Thema für diese Woche las. Mit einem Y oder Z hätte ich ganz schlechte Karten. Mit einem M hatte ich dagegen die Qual der Wahl. Es gibt sehr viele Autoren, deren Name mit M beginnt. Es war gar nicht so einfach, mich auf 10 Autoren zu beschränken. Nach dem ich festgestellt habe, dass ich fast nur Autorinnen auf meiner Liste hatte, musste ich unbedingt noch wenigstens zwei Autoren dazu nehmen.

Autoren, deren Name mit M beginnt

Cover Autoren mit M
  1. Petra Mattfeldt schreibt Thriller, z. B. „Tod und Spiele“ mit dem Profiler Falko Cornelsen. Unter dem Pseudonym Ellin Carsta veröffentlicht sie historische Romane („Die Hansen-Saga“, „Die heimliche Heilerin“)
  2. Anja Mäderer schreibt Regionalkrimis aus Franken. Gelesen habe ich bisher „Mainleid“ und „Mainschatten“, die in Würzburg spielen.
  3. Jörg Maurer schreibt Alpenkrimis. Am bekanntesten ist die Reihe mit Kommissar Jennerwein. „Am Abgrund lässt man gern den Vortritt“, Band 10 dieser Reihe.
  4. Michelle Marly ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die über berühmte Frauen schreibt, Coco Chanell und Edith Piaf. Nächstes Jahr erscheint ein Buch über Maria Callas. Bisher gelesen habe ich „Madame Piaf“.
  5. Paula McLain schreibt ebenfalls über berühmte Frauen. Gelesen habe ich bisher „Lady Africa“ und „Hemingway & ich“. Von beiden Büchern war ich total begeistert.
  6. Hanni Münzer schreibt bewegende Romane. Gelesen habe ich „Honigtot“ und die Fortsetzung „Marlene“. In diesen beiden Romanen geht es um den Zweiten Weltkrieg.
  7. Natalie Mesensky schreibt Kriminalromane. Gelesen habe ich „Der Teufel im Glas“, einen spannenden Krimi, der in Wien spielt und sich mit der Kirche und Aberglauben beschäftigt.
  8. Kate Morton – viele ihrer Romane wurden zu Spiegel-Bestsellern. Gelesen habe ich „Das Seehaus“, eine Familiengeschichte mit vielen Geheimnissen, die auf zwei Zeitebenen spielen.
  9. Guillaume Musso schreibt Spannungsromane. Gelesen habe ich „Die Nacht im Central Park“, eine Geschichte, in der nichts ist, wie es scheint.
  10. Klaus Mann ist der älteste Sohn von Heinrich Mann. Sein Roman „Mephisto – Roman einer Karriere“ (1936) erregte seinerzeit großes Aufsehen.

Info Reihen

Eine Übersicht meiner gelesenen Reihen, findest du in Buchreihen Krimis und Thriller von A-Z oder in Trilogien und andere Mehrteiler von A-Z.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Aktionen

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

3 Kommentare

  1. A

    Hallo Kristina,

    mit M hätte ich wohl auch noch mehr Auswahl gehabt :) Den Buchstaben haben heute auch noch 1-2 andere, wenn ich mich richtig erinnere …

    Von deinen kenne ich ehrlich gesagt keinen, also vom Namen her sind mir 3 bekannt, gelesen hab ich aber noch kein Buch von ihnen.

    Bei mir wäre Kai Meyer, George R. R. Martin und Melanie Meier auf jeden Fall dabei gewesen :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

  2. M

    Hallo Kristina, :)
    M wäre wirklich toll gewesen. Da wäre bei mir Kai Meyer ganz oben gestanden. :D
    Von Guillame Musso habe ich mal ein Hörbuch gehört – es könnte sogar Nacht im Central Park gewesen sein – aber leider konnten mich die Sprecher gar nicht überzeugen.

    Liebe Grüße
    Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.