Aktionen
Schreibe einen Kommentar

Top Ten Thursday #369 – Titel aus einem Wort

Logo Top Ten Thursday

Aktualisiert am

Heute ist wieder Donnerstag und in der heutigen Ausgabe von Top Ten Thursday #369 geht es um Bücher, deren Titel aus einem Wort bestehen.

Um was geht es in der Aktion Top Ten Thursday?

ie Aktion Top Ten Thursday findet jeden Donnerstag statt. Es werden Bücherlisten zu einem vorgegebenen Thema erstellt. In dieser Aktion geht es vorrangig um den Austausch zwischen den Bücherbloggern.

Die Aktion Top Ten Thursday läuft bereits seit 2011. Organisiert wird die Aktion von Aleshanee vom Blog Weltenwanderer. Mitmachen kann jeder, der dazu Lust hat. Es besteht keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Du kannst jederzeit einsteigen. Du kannst auch Vorschläge für neue Listen machen. Die komplette Themenliste findest du bei Aleshanee. In meiner Übersichtsliste kannst du sehen, zu welchen Themen ich eine Top Ten Liste erstellt habe.

Viel Spaß beim Stöbern auf anderen Blogs!

Thema der heutigen Top Ten Liste:

„10 deiner liebsten Bücher, deren Titel nur aus einem Wort bestehen.“

Ja, es gibt sie noch – die Titel, die nur aus einem Wort bestehen. Und zwar mehr, als man zuerst denkt. Das habe ich schon im März bei der Motto-Challenge gemerkt. Überraschenderweise habe ich viele Bücher gefunden, deren Titel nur aus einem Wort bestehen. Es war gar nicht so einfach, die 10 liebsten Bücher auszuwählen.

Jedes Buch auf dieser Liste besticht durch das gewählte Thema und den dazu passenden Schreibstil. Alle Bücher haben mich besonders beeindruckt. Auf meiner Top Ten Liste stehen auch drei Bücher, die ich schon vor langer Zeit gelesen habe. Die Reihenfolge ist rein zufällig und keine Bewertung auf der Beliebtheitsskala.

  1. „Teufelskatz“ von Kaspar Panizza
  2. „Totensommer“ von Trude Teige
  3. „Todesmärchen“ von Andreas Gruber
  4. „Totensonntag“ von Andreas Föhr
  5. „Küstenbrut“ von Anja Behn
  6. „Datengrab“ von Christiane Bogenstahl und Reinhard Junge
  7. „Mephisto“ von Klaus Mann
  8. „Manduchai“ von Tanja Kinkel
  9. „Illuminati“ von Dan Brown
  10. „Momo“ von Michael Ende

Cover im Laufe der Zeit

Diese drei Bücher stehen schon lange in meinem Bücherregal und wurden teilweise mehrmals gelesen.

Das Cover meiner gebundenen Ausgabe von „Momo“ aus dem Jahr 1973 finde ich eindeutig schöner, als die aktuelle Version. Meine gebundene Ausgabe von „Mephisto“ aus dem Jahr 1981 gefällt mir auch deutlich besser, als das neue Cover. Zu „Illuminati“ von Dan Brown passen beide Cover zum Thema des Thrillers. Welches findest du schöner?

Alle drei Bücher wurden verfilmt. Trotz einiger Abweichungen haben mir alle drei Filme sehr gut gefallen. Die Hauptrolle in „Mephisto“ spielt in der Verfilmung von 1981 Klaus-Maria Brandauer. Den Roman „Mephisto“ schrieb Klaus Mann 1936 im Exil. Er setzt sich mit den Zuständen im Dritten Reich auseinander. Das Buch war heftig umstritten und 1968 in der Bundesrepublik verboten. 1981 wurde der Roman trotz Verbots vom Rowohlt Verlag veröffentlicht. Inzwischen ist das Buch in die Literaturgeschichte eingegangen.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Aktionen

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.