Aktionen
Kommentare 4

Top Ten Thursday #538 – Einzelbände

Logo Top Ten Thursday

Aktualisiert am 13. Oktober 2021

Die Aktion Top Ten Thursday findet jeden Donnerstag statt. Es werden Bücherlisten zu einem vorgegebenen Thema erstellt. In dieser Aktion geht es vorrangig um den Austausch zwischen den Bücherbloggern. In der heutigen Ausgabe von Top Ten Thursday #538 geht es um Einzelbände, also Bücher, die nicht zu einer Reihe gehören.

Um was geht es in der Aktion Top Ten Thursday?

Die Aktion Top Ten Thursday läuft bereits seit 2011. Organisiert wird die Aktion von Aleshanee vom Blog Weltenwanderer. Mitmachen kann jeder, der dazu Lust hat. Es besteht keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Du kannst jederzeit einsteigen. Du kannst auch Vorschläge für neue Listen machen. Die komplette Themenliste findest du bei Aleshanee. In meiner Übersichtsliste kannst du sehen, zu welchen Themen ich eine Top Ten Liste erstellt habe. Viel Spaß beim Stöbern auf anderen Blogs!

Thema Top Ten Thursday #538

Stelle uns 10 deiner liebsten Einzelbände vor

Ich lese gerne Reihen. Ebenso gerne lese ich Romane. Deshalb fiel es mir ganz leicht, die zehn Einzelbände zu finden. Es ist kein einziger Krimi oder Thriller dabei. Mir ist kein einziger Krimi oder Thriller eingefallen, der nicht zu einer Reihe gehört. Da hätte ich schon in die Tiefen meiner Bücherschränke eintauschen müssen. Halt! Ein oder zwei Krimis von Agatha Christie fallen mir doch ein.


Einzelbände – Bücher ohne Fortsetzung

Top Ten Thursday #538 Cover Romane
Einzelbände – Bücher ohne Fortsetzung
  1. „Kinder ihrer Zeit“ von Claire Winter
    • Der Roman ist in Berlin vom Kriegsende bis Mauerbau 1962 angesiedelt, wobei der Schwerpunkt auf den Jahren kurz vor dem Mauerbau liegt. Die Geschichte spielt vorwiegend in Berlin, der damaligen Hochburg der Spionage. 
  2. „Die Nachtigall“ von Kristin Hannah
    • Der Roman „Die Nachtigall“ erzählt eine bewegende Geschichte zweier starker Frauen, die im besetzten Frankreich im Zweiten Weltkrieg ums Überleben kämpfen.
  3. „Leas Spuren“ von Bettina Storks
    • „Leas Spuren“ ist ein historischer Roman, der sich mit der Suche nach einem verschollenen Gemälde aus der Zeit der deutschen Besatzung in Paris beschäftigt. 
  4. „Die Schöheitskönigin von Jerusalem“ von Sarit Yishai-Levi
    • Der Roman erzählt die bewegende Geschichte durch vier Generationen von Frauen einer jüdischen Familie vor dem Hintergrund der Geschichte Israels.
  5. „Die Straße der Geschichtenerzähler“ von Kamila Shamsie
    • Ein anspruchsvoller, bewegender Roman, der sich mit der britischen Kolonialzeit auseinandersetzt. Genau genommen mit der britischen Herrschaft in „Britisch India“, dem heutigen Pakistan.
  6. „Die Geisha“ von Arthur Golden
    • Ein faszinierender Roman über die qualvolle Ausbildung eines Fischermädchens zur Geisha in Kyoto der 30er-Jahre.
  7. „Das Flüstern der Bienen“ von Sofia Segovia
    • “Das Flüstern der Bienen” erzählt die Geschichte einer außergewöhnlichen Familie vor dem Hintergrund der mexikanischen Revolution.
  8. „Manduchai“ von Tanja Kinkel
    • Der historische Roman basiert auf wahren Tatsachen und erzählt die Geschichte von Manduchai und der Dame Wan, den mächtigsten Herrscherinnen ihrer Zeit. Manduchai ist die Königin der Mongolen im 15. Jahrhundert, die das Erbe Dschingis Khans antritt. Wan, ihre Gegnerin, ist die wahre Herrscherin auf dem Drachenthron.
  9. „Lady Africa“ von Paula McLain
    • Die Romanbiografie erzählt die wahre Geschichte der Flugpionierin Beryl Markham, einer Freundin von Karen Blixen und dem Flieger und Großwildjäger Denys Finch Hutton.
  10. „Tochter des Malers“ von Gloria Goldreich
    • Der Roman erzählt die Geschichte von Ida, der Tochter des Malers Marc Chagall.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

4 Kommentare

  1. S

    Hallo Kristina,

    eine tolle Bücherauswahl hast du hier gewählt! Ich habe selbst noch keins davon gelesen, aber einige treffen durchaus meinen Geschmack und ich habe einfach nur andere Bücher in dem Genre gelesen. Tatsächlich kenne ich fast alle Bücher. :D

    „Die Schönheitskönigin von Jerusalem“ werde ich mir gleich genauer ansehen. Das Buch klingt durch den Schauplatz toll.

    „Die Geisha“ hatte ich mal vom Flohmarkt in einer englisch, aber schon sehr ranzigen Ausgabe hier und dann habe ich sie irgendwann ungelesen aussortiert.

    Bleib gesund und eine schöne Restwoche,
    Sandra

  2. A
    Aleshanee sagt

    Schönen guten Morgen!

    Da hast du ja farblich wunderbar zusammen passende Bücher gefunden :)
    Ich kenne leider kein einziges … nur von „Die Nachtigall“ hab ich schon oft gehört und natürlich von „Die Geisha“. Da hatte ich auch den Film gesehen – fand ich gut, ist aber einfach nicht so meins.

    Von Tanja Kinkel hab ich 2-3 Bücher gelesen, die Titel fallen mir nicht mehr ein, aber dein genanntes war definitiv nicht dabei.

    Ja, bei Krimis und Thrillern gibts mittlerweile wirklich sehr viele Reihen… aber schon auch viele Einzelbände, noch :D Ich selber lese in dem Bereich ja nicht so viel (wenn auch gerne), da wäre eher mein Dad gefragt. Der liest nur sowas ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • K

      Hallo Aleshanee,

      das war reiner Zufall, dass die Bücher farblich zusammenpassen. ;-)
      Ich kenne von Tanja Kinkel nur die historischen Romane. „Manduchai“ hat mir deshalb so gut gefallen, weil es um die Mongolei und den Konflikt mit China ging. Eine für mich exotische Welt.

      Einige Krimi und Thriller Einzelbände habe ich noch früher, aber heute gibt es fast nur noch Reihen.

      Wir lesen zwar in unterschiedlichen Genres, aber es ist schön, doch noch ein paar gemeinsame Bücher zu finden.

      Liebe Grüße
      Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.