gelesen
Schreibe einen Kommentar

Rückblick August 2021

Cover Rückblick August 2021

Aktualisiert am 28. Oktober 2021

Diesen Monat habe ich fast nur Krimis und Thriller gelesen. In meinem Rückblick August 2021 stelle ich dir die gelesenen Bücher vor.

Rückblick August 2021

Challenges

Motto Challenge 2021: Das Motto für August: Reihen

Weltenbummler Challenge 2021: Welche Länder habe ich in meinen Büchern besucht, welche Kontinente habe ich bereist? Im August habe ich ein neues Land besucht. Die Karte wird langsam rot, obwohl man die ganz kleinen Länder nicht sehen kann.

SuB Leichen Abbau Challenge 2021: Eine neue Challenge zum SuB-Abbau. Pro Monat wird ein Buch aus einer vorher erstellten Liste gelesen. Ich habe zwar Bücher aus dem Sub gelesen, aber keines aus der Liste.

Aktionen

Jeden Donnerstag findet der Top Ten Thursday statt. Es werden 10 Bücher zum jeweiligen Thema präsentiert. Auf der Aktionsseite Top Ten Thursday habe ich die Themen aufgelistet und zu meinen Beiträgen verlinkt.

Meine Bücher im Rückblick August 2021

„Dein ist die Lüge“ von Linda Castillo

Dein ist die Lüge ist der neueste Thriller von Linda Castillo mit der Polizeichefin Kate Burkholder. Es geht um Freundschaft, Lügen, Korruption und tödliche Intrigen. “Dein ist die Lüge” ist anders als die anderen Bände dieser Reihe.

„Spanischer Feuerlauf“ und „Spanisches Blutgeld“ von Catalina Ferrera

Die beiden Urlaubskrimis sind aus der Reihe mit einem deutsch-spanischen Ermittler-Duo Karl Lindberg und seinem Schwager Comisario Alex Diaz. Karl Lindberg war Hauptkommissar in Berlin und zog seiner Frau zuliebe in ihre spanische Heimat Barcelona. Bisher sind vier Bände erschienen.

Die Krimis bieten nicht nur Urlaubsfeeling. Sie werfen einen tieferen Blick in die Eigenheiten der Katalanen. Die in Barcelona und Berlin lebende Autorin Catalina Ferrera vermag es eindrucksvoll und mit einer Prise Humor, die unterschiedlichen Lebens- und Arbeitsweisen der Deutschen und den Katalanen aufzuzeigen.

“Spanischer Feuerlauf” (Band 3): Während des jährlichen, traditionellen Feuerlaufs in Barcelona fällt sprichwörtlich eine Leiche vom Himmel mitten in das Spektakel. Unter den Zuschauern sind auch Karl Lindberg und sein Schwager Alex, die sich sofort um die Leiche kümmern. Niemand scheint die verwahrloste Frau zu kennen. Die Ermittlungen führen die beiden in ein Dorf in den Pyrenäen. Ein sehr spannend geschriebener und spektakulärer Fall.

In “Spanisches Blutgeld” (Band 4) gibt ein bestialisch ermordeter Student dem Kommissar Karl Lindberg und seinem Schwager Alex ein Rätsel auf. Ein ungewöhnlicher und spannender Fall. 

„Das Geheimnis der Jaderinge“ und „Die Rebellin von Shanghai“ von Tereza Vaněk

„Das Geheimnis der Jaderinge“ und „Die Rebellin von Shanghai“ sind historische Romane, die sich mit der Geschichte Chinas befassen. Die Romane spielen in der Zeit, als China von Briten und Franzosen beherrscht wurde. Die Handlungsorte sind, bis auf die ersten Kapitel, die in Hamburg spielen, Shanghai, Peking und Nanjing. Die Protagonisten sind drei ganz unterschiedliche Frauen bezüglich Charakter und Herkunft. 

Der Roman beginnt 1882, als sich Viktoria, die Tochter eines verarmten Reeders weigert, einen Mann zu heiraten, den sie nicht liebt. Lieber nimmt sie die Stelle als Gesellschafterin einer britischen Witwe in Shanghai an. Charlotte ist Viktorias Adoptivtochter, die einen britischen Soldaten heiraten möchte, aber als Chinesin nicht von der Familie akzeptiert wird. Die Hamburgerin Else möchte in Shanghai ein neues Leben beginnen. Der ehrgeizigen jungen Frau gelingt es eine Stelle bei der deutschen Gesandtschaft in Peking zu bekommen. Charlotte und Else treffen in Peking aufeinander und geraten in die Unruhen zwischen Ausländern und Chinesen.

Die beiden Romane geben Einblicke in das Leben in China um die Jahrhundertwende. Beide sind unterhaltsam zu lesen, aber teilweise zu langatmig. 

„Sylter Schuld“ von Ben Kryst Tomasson

Die Kommissarin Kari Blom ermittelt wieder undercover auf Sylt. Diesmal soll sie dem Verdacht der Geldwäsche in einer Wellness-Oase nachgehen. Kari Blom bekommt wieder Unterstützung von ihrem “Häkelclub”.

„Eine für alle und alle für eine!“

„Häkelmafia“ aus der Reihe mit Kari Blom

Ein unterhaltsamer Krimi mit viel Lokalkolorit. Was hat es mit dem “Häkelclub” auf sich? Hier eine Kurzbesprechung von “Sylter Affären”, dem Auftakt dieser Reihe. 

„Der große Aufbruch“ von Ellin Carsta

“Der große Aufbruch” (Hansen-Saga 8) ist der Abschluss der historischen Hansen-Saga. Ich habe die Hamburger Familie Hansen von 1888 bis 1897 begleitet. Das Kaffeekontor und die Familie haben stürmische Zeiten erlebt. Die Familiensaga ist spannend und kurzweilig zu lesen. Die Handlungsorte haben mich von Hamburg nach Wien und Kamerun geführt. Ich war gespannt, wie die Saga endet, ob alle Familienmitglieder glücklich und zufrieden sind. Weil meine Erwartungen hoch waren, war ich nach dem letzten Band ein wenig enttäuscht. Ich empfehle die Hansen-Saga jedem, der historische Familiensagas mag. 

„Brennender Hass“ von Fiona Limar

“Brennender Hass” ist ein sehr spannender Psychothriller, den ich am liebsten in einem Rutsch durchgelesen hätte. Eine junge Frau verliert ihre Eltern und kurze Zeit darauf ihre Schwester. Sarah leidet unter Panikattacken und Albträumen und wird von ihrer Tante in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Nach und nach offenbart sich dem Leser ein perfider Plan. 

Es ist der zweite Schweden Thriller der Autorin Fiona Limar mit der Kommissarin Alva und dem Psychologen Birger Nyberg. Von den schwedischen Namen abgesehen, hätte der Thriller überall spielen können. Leseeindruck “Lucia Blut”, der Auftakt zu dieser Serie.

„Ausgerechnet Sylt“ von Thomas Herzberg

Mit der Sylt-Krimi-Reihe von Thomas Herzberg habe ich schon länger geliebäugelt. Als ich vor Kurzem wieder darauf angesprochen wurde, ob ich die Reihe kenne, habe ich den ersten Band “Ausgerechnet Sylt” gelesen. Ich war begeistert. Spannende Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Seite.

Die Hauptkommissarin Hannah Lambert tritt eine neue Stelle als Leiterin der Dienststelle in Niebüll an. Es ist beruflich ihre letzte Chance, keine Dienststelle will sie. Durch ihre schroffe Art ist sie bei ihren Kollegen unbeliebt. Der neue junge Kollege Sven-Ole Friedrichsen kommt überraschend gut mit ihr klar. 

In ihrem ersten Fall muss Hannah den Mord an einem toten Anwalt im Autozug nach Sylt aufklären. Ein komplizierter Fall mit einem unerwarteten Ausgang, in dem nichts ist, wie es scheint. 

Leseeindruck der folgenden Bände findest du im Rückblick September 2021.

„Eine Familie in Berlin – Paulas Liebe“ von Ulrike Renk

„Eine Familie in Berlin – Paulas Liebe“ von Ulrike Renk ist der Auftakt einer neuen Familiensaga. Die Romanbiografie erzählt das Leben der deutschen Schriftstellerin Paula Dehmel geborene Oppenheimer (1862–1918).


Info Reihen

Unter Buchreihen Krimis und Thriller von A-Z und Trilogien und andere Mehrteiler von A-Z findest du eine Übersicht über Reihen, die ich gerne lese.

Info Rezensionen

Eine Übersicht meiner Rezensionen findest du in Rezensionen und Autoren von A–Z


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.