Aktionen
Kommentare 2

Top Ten Thursday #413 – nicht mein Beuteschema?

Logo Top Ten Thursday

Die Aktion Top Ten Thursday findet jeden Donnerstag statt. Es werden Bücherlisten zu einem vorgegebenen Thema erstellt. In dieser Aktion geht es vorrangig um den Austausch zwischen den Bücherbloggern. In der heutigen Ausgabe von Top Ten Thursday #413 geht es um Bücher, die nicht in mein Beuteschema passen, mich aber trotzdem begeistern konnten.

Um was geht es in der Aktion Top Ten Thursday?

Die Aktion Top Ten Thursday läuft bereits seit 2011. Organisiert wird die Aktion von Aleshanee vom Blog Weltenwanderer. Mitmachen kann jeder, der dazu Lust hat. Es besteht keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Du kannst jederzeit einsteigen. Du kannst auch Vorschläge für neue Listen machen. Die komplette Themenliste findest du bei Aleshanee. In meiner Übersichtsliste kannst du sehen, zu welchen Themen ich eine Top Ten Liste erstellt habe. Viel Spaß beim Stöbern auf anderen Blogs!

Thema der heutigen Top Ten Liste:

„10 Bücher, die eigentlich nicht in dein Beuteschema passen, dich aber trotzdem begeistern konnten.“

Genres, die nicht in mein Beuteschema passen

Vampirromane

Vampirromane gehören nicht zu meinem bevorzugten Lesestoff. Ausnahmen mache für die humorvoll geschriebenen Romane von Lynsay Sands über die weitverzweigte Familie Argeneau. Bisher erschienen sind 27 Bände.

Cover Vampirromane

Gut gefallen hat mir „Vampirromane sind zum Kotzen“ von Isabell Schmitt-Egner. Um was es geht, kannst du in meiner Rezension nachlesen.

Cover Vampirromane sind zum Kotzen

Es ist schon länger her, als ich die Klassiker mit Graf Dracula gelesen habe. Ganz begeistert war ich von dem Film „Tanz der Vampire“ von Roman Polanski.

Zeitreiseromane

Ich habe nur ein paar Zeitreiseromane gelesen. Begeistert war ich von

Cover Outlander - Diana Gabaldon
Diana Gabaldon – meine Bücher

Jugendbücher

Jugendbücher lese ich ganz selten. Ausnahme machte ich mit Harry Potter von Joanne K. Rowling. Allerdings habe ich nicht alle Bücher gelesen und auch nicht alle Filme gesehen. Sonst fallen mir keine Jugendbücher mehr ein, die ich als Erwachsene gelesen habe. Als Kind habe ich Abenteuerbücher verschlungen.

Märchenadaptationen

Märchen lese ich schon ab und zu oder schaue mir einen Märchenfilm im Fernsehen an. Die Märchenadaptation „Beeing Beastly – Der Fluch der Schönheit“ von Jennifer Jager habe ich wegen einer Challenge gelesen und das Buch hat mir ganz gut gefallen.

Horror

Bücher aus dem Genre Horror lese ich so gut, wie nie. Eine Ausnahme bildet Stephen King, dessen einige Bücher ich früher gelesen habe. Beeindruckt haben mich:

  • „ES“
  • „Friedhof der Kuscheltiere“
  • „Christine“
Cover ES von Stephen King
Meine alte Ausgabe von Stephen Kings „ES“

Science Fiction

Science Fiction lese ich heute nicht mehr. Beeindruckt haben mich die Klassiker von Stanislaw Lem.

  • „Solaris“
  • „Eintritt nur für Sternenpersonal“

Zu den Klassikern, die mich begeistert haben, zählen auch die Filme:

  • „Krieg der Sterne“
  • „Lautlos im Weltall“

Tipp

Informationen über Bücher, Autoren und Rezensionen bekommst du in Buchreihen A–Z und Autoren A-Z

Bitte teile diesen Beitrag

Kategorie: Aktionen

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

2 Kommentare

  1. Guten Morgen Kristina,

    alle Genres die du oben genannt hast lese ich sehr gerne :)
    Vampirromane und Horror etwas seltener, aber einfach weil ich grade nichts passendes finde worauf ich Lust habe. Humorvolle Vampirromane dagegen haben es bei mir schwer – überhaupt Bücher mit „Humor“, also die lustig sein sollen, weil sie meist einfach meinen Humor nicht treffen. Ich steh da eher auf Sarkasmus :D

    Zeitreise-Romane: ja, aber auch sehr ausgesucht. Deine genannten kenne ich alle vom Namen her, aber die sprechen mich nicht so wirklich an. Ich mag es lieber, wenn die Zeitreise an sich das Thema ist und die Hintergründe dafür mehr im Vordergrund stehen.
    Ich weiß natürlich nicht, wie das bei deinen genannten ist, aber was ich bisher darüber gehört habe ist es nicht so ganz meins.

    Um Jugendbücher komme ich nicht drumherum. Ich mag zwar immer weitere Bögen um das Genre, weil es oft einfach das gleiche Schema hat, aber auch hier gibts besondere und wundervolle Ausnahmen <3
    Bei den Märchenadaptionen gucke ich auch ganz genau, denn romantischen Kitsch mag ich ja gar nicht und das gibts da wohl auch oft. Aber "Die dreizehnte Fee" von Julia Adrian war zum Beispiel sehr genial fand ich, oder auch "Rosen & Knochen" von Christian Handel.

    Stephen King, oh ja, der Meister :D Im Horrorbereich finde ich leider auch wenig, was mich reizt, obwohl ich das Genre wirklich mag. In meiner Jugend habe ich eine Menge an Kings Büchern verschlungen, dann war lange Zeit Pause. Momentan lese ich endlich (!) seine Dunkle Turm Reihe und ich finde sie grandios! <3

    Liebste Grüße und schöne Osterfeiertage!
    Aleshanee

  2. Guten Morgen!

    Horror ist definitiv auch ein Genre, das ich nicht lese, aber bei mir gibt es auch keine Ausnahmen. Von Stephen King habe ich „Der Anschlag“ gelesen und sogar die wenigen unheimlichen Stellen waren mir fast zu gruselig^^ Märchenadaptionen mag ich dagegen sehr gerne und das Buch von Jennifer Alice Jager hatte mir auch gut gefallen, ebenso wie ihre anderen Bücher.
    „Die Frau des Zeitreisenden“ fand ich ganz gut und die „Harry Potter“-Reihe gehört nach wie vor zu meinen Lieblingsbüchern :) „Feuer und Stein“ habe ich noch auf dem SuB.
    Mein Beitrag

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und frohe Ostern!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.