Rezensionen, Roman
Schreibe einen Kommentar

Flötenzeit – Nikola Hotel

Cover Flötenzeit

Julia erbt von ihrem Großvater, dem sie nie begegnet ist, ein Haus. Sie fliegt nach Bonn, um es zu verkaufen. Julia findet eine herrschaftliche Villa, von einem riesigen Garten umgeben, die aber vernachlässigt und leblos wirkt.

Als Julia ein Flötenspiel hört, wird die alte Villa lebendig. Sie geht den Tönen nach und sieht in der alten Küche im Keller einen kleinen Jungen. Sie spricht ihn an, doch er hat Angst und flieht. Später findet sie die Flöte im Speiseaufzug und spielt darauf. Am nächsten Morgen sind Flöte und ihr Handy verschwunden. Als das Handy später wieder auftaucht, ist ein Bild eines jungen Mannes darauf, den sie nicht kennt. Auf einem alten Foto, entdeckt sie Clemens, den Bruder ihrer Urgroßmutter. Das kann doch nicht sein! Wie kommt ein Foto von Clemens auf ihr Handy?

Julia kann es sich nicht erklären und stöbert in alten Fotos und Dokumenten, um mehr über Clemens zu erfahren. Sie findet einen 100 Jahre alten, ungeöffneten Liebesbrief von Clemens, der an sie adressiert ist.

„Flötenzeit“ ist ein Zeitreiseroman. Nikola Hotel nimmt den Leser mit auf eine Reise in dem „Eine Liebe, die Ozeane von Raum und Zeit überquert“. Der Wechsel der Zeiten ist schön in die Handlung integriert. Jedes Mal, bevor Julia ihre Zeitreise antritt, weiß sie nicht, in welchem Lebensabschnitt von Clemens sie auftaucht. Nach und nach erfährt der Leser mehr über Clemens und seine Familie, die gleichzeitig die Familiengeschichte von Julia ist.

Kann man die Zukunft ändern oder beeinflussen? Diese Frage beschäftigt Julia, als sie erfährt, dass Clemens relativ jung gestorben ist.

Sehr lebendig wird das Leben um die Jahrhundertwende, bis nach dem Ersten Weltkrieg geschildert. Das Buch beginnt 1895 mit dem 6-jährigen Clemens. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Julia und Clemens erzählt. Die Kapitel sind mit einer Jahreszahl versehen, sodass, man immer weiß, in welcher Zeit man sich gerade befindet.

Der Roman ist sehr gut recherchiert und spiegelt die jeweilige Zeit glaubhaft wieder. Die Auszüge aus alten Briefen und Reiseberichten sind im Erzählstil der damaligen Zeit geschrieben. So wirkt die Geschichte sehr authentisch. Die Reisebeschreibungen von Clemens finde ich richtig toll. Gestaunt habe über die Beschreibungen der Pflanzen mit ihren lateinischen Namen. Clemens ist Botaniker mit Leib und Seele und durch diese Reiseberichte lernt man Clemens besser kennen. Die Charaktere sind sehr sympathisch und lebendig dargestellt.

„Was bedeutet die Vergangenheit, wenn sie nicht vergangen ist?“

Ich finde Familiengeschichten faszinierend. Der Roman beschreibt die Zeit meiner Großeltern. Meine Oma, war nur einige Jahre jünger als Auguste, die Urgroßmutter von Julia.

„Flötenzeit“ ist ein Zeitreiseroman mit einer wunderschönen Liebesgeschichte, die nie kitschig wird. Ein wundervolles Buch, das viel zu schnell zu Ende war!

Ich habe von Nikola Hotel bereits einen anderen Liebesroman gelesen. „Fernsehköche küsst man nicht“ ist in einem sehr humorvollen Stil geschrieben.

Cover

Das Cover finde ich wunderschön, zart und romantisch. Die Blumen symbolisieren für mich den Botaniker Clemens und der Vogel das Flötenspiel Julias.

Empfehlung

Ich glaube, dass man dieses Buch nicht annähernd beschreiben kann und es einfach selbst lesen muss, um sich davon faszinieren zu lassen!

Autor

Nikola Hotel, 1978 in Bonn geboren, arbeitete zunächst als Krankenschwester, bevor ihr großes Interesse an Geschichte sie zum Schreiben brachte. Ihr Debüt »Rabenblut drängt« wurde 2013 mit dem dritten Platz beim Autoren@Leipzig Award der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet.
 Seit dem großen Erfolg des heiteren Frauenromans »Fernsehköche küsst man nicht« ist sie ausschließlich als freischaffende Autorin tätig.
 Nikola Hotel lebt in Hennef, ist verheiratet und hat drei Söhne. (Amazon)
Mehr Informationen über Nicola Hotel findest du auf ihrer Website und auf Facebook

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)
Titel: Flötenzeit
Autor: Nikola Hotel
Genre: Roman
Print-Ausgabe: 422 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (19. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1508933790
ISBN-13: 978-1508933793

Bitte teile diesen Beitrag

Kategorie: Rezensionen, Roman

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.