gelesen
Schreibe einen Kommentar

Rückblick Juli 2021

Cover Rückblick Juli 2021

Aktualisiert am 28. Oktober 2021

Diesen Monat habe ich fast nur Krimis und Thriller gelesen. Heute präsentiere ich dir acht Bücher, die mich alle sehr gut unterhalten haben. In meinem Rückblick Juli 2021 stelle ich dir die gelesenen Bücher vor.

Rückblick Juli 2021

Challenges

Motto Challenge 2021: Das Motto für Juli: etwas ganz Neues wagen. Zum Motto passend habe ich gerade 1 Buch gelesen.

Weltenbummler Challenge 2021: Welche Länder habe ich in meinen Büchern besucht, welche Kontinente habe ich bereist? Im Juli habe ich 4 neue Länder besucht. Die Karte wird langsam rot, obwohl man die ganz kleinen Länder nicht sehen kann.

SuB Leichen Abbau Challenge 2021: Eine neue Challenge zum SuB-Abbau. Pro Monat wird ein Buch aus einer vorher erstellten Liste gelesen. Ich habe zwar Bücher aus dem Sub gelesen, aber keines aus der Liste.

Aktionen

Jeden Donnerstag findet der Top Ten Thursday statt. Es werden 10 Bücher zum jeweiligen Thema präsentiert. Auf der Aktionsseite Top Ten Thursday habe ich die Themen aufgelistet und zu meinen Beiträgen verlinkt.

Meine Bücher im Rückblick Juli 2021

„Drei Morde für die MörderMitzi“ von Isabella Archan

MörderMitzi ist wieder da! Ein neuer Fall für Mitzi und Agnes. Es ist bereits der dritte Teil dieser Alpen-Krimi-Reihe mit spannenden Geschichten, schrägen Charakteren und skurrilen Fällen, die locker und humorvoll erzählt werden.

„Das Buch des Totengräbers“ von Oliver Pötzsch

“Das Buch des Totengräbers” ist der Auftakt zu einer neuen historischen Krimireihe. Wien 1893. Der junge Inspektor Leopold von Herzfeldt wird von seinen Vorgesetzten belächelt und nicht ernst genommen. Der Grund: Leopold hat einen geheimnisvollen Koffer, den er mit zu den Tatorten mitbringt. Er will Mordfälle mithilfe der modernen Kriminalistik lösen. Bei seinem ersten Fall in Wien bekommt er Hilfe von Augustin Rothmayer, einem Totengräber auf dem Wiener Zentralfriedhof. Eine interessante und spannende Lektüre.

„Bornholmer Falle“ von Katharina Peters

Nach dem dramatischen ersten Fall „Bornholmer Schatten“ mit der Kommissarin Sara Pirohl folgt der neue Krimi “Bornholmer Falle”. Sara fühlt sich auf Bornholm wohl und möchte gerne dort bleiben. Sie hat die Stelle als Verbindungsbeamtin zwischen Dänemark und Deutschland bekommen. Das BKA sucht einen vermissten Achtzehnjährigen, der zuletzt auf Bornholm gesichtet wurde, als er die Fähre nach Sassnitz bestieg. Sie erfährt, dass ein Freund von Timo, der ihn auf Bornholm besucht hatte, auf einem Musikfestival umgebracht wurde. 

Verblüffend, welche Dinge während der Suche nach einem vermissten Jugendlichen ans Licht kommen. Der Krimi mit unerwarteten Wendungen ist super spannend und endet mit einem fiesen Cliffhanger. 

„Das gefrorene Licht“ und „Das glühende Grab“ von Yrsa Sigurdardóttir

Zwei spannende Thriller aus der Reihe mit der sympathischen und manchmal übereifrigen Rechtsanwältin Dóra Gudmundsdóttir aus Island. Diesmal muss Dóra tief in die Vergangenheit eintauchen, um die Fälle zu lösen. 

Die Thriller von Yrsa Sigurdardóttir sind fesselnd, ungewöhnlich und manchmal richtig gruselig.  

„Quälender Hass“ von Linda Castillo

Ein neuer Fall für die Polizeichefin Kate Burkholder. Sie muss ein entführtes Kind der Amishen finden. Die Spurensuche führt sie zu einer Familientragödie, die sie erschüttert. Mit „Quälender Hass“ ist der Autorin Linda Castillo wieder ein spannender Thriller gelungen.

„Im Tal der silbernen Pferde“ von Christiane Lind

Die Familien-Saga der Frauen von Amber´s Joy entführte mich wieder nach Queensland in Australien. Franziska Lindhoff führt die Pferdezucht auf Ambers´Joy weiter, die ihr ihre Großtante Ella vererbt hat. Im dritten Teil “Im Tal der silbernen Pferde” taucht ein angeblicher Erbe auf und fordert den Verkauf der Farm. Franziska und ihre Freunde suchen in der Vergangenheit nach Beweisen, ob es tatsächlich noch einen Erben gibt. 

1920 will Florence die Farm ihrer Eltern auf Pferdezucht umstellen, um sie vor dem Bankrott zu retten. Sie beschließt, sich Wildpferde aus dem geheimnisumwitterten Tal der silbernen Pferde für die Zucht zu holen. 

Die spannende Familiengeschichte der Frauen von Amber´s Joy wird leicht und unterhaltsam erzählt. Die Autorin spricht trotzdem ernste Themen an, wie die Konflikte zwischen den Weißen und den Ureinwohnern.

„Spanischer Totentanz“ von Catalina Ferrera

Was macht der erzkonservative Politiker nachts auf einem Friedhof, auf dem illegale Partys stattfinden? Und vor allem, wer hat ihn ermordet? 

Diese Frage muss das ungleiche deutsch-spanische Ermittlerduo Karl Lindberg und sein Schwager Comisario Alex Diaz im zweiten Band dieser Krimireihe beantworten. Mit Humor und Lokalkolorit ist der Autorin Catalina Ferrera ein spannender Krimi gelungen.


Info Reihen

Unter Buchreihen Krimis und Thriller von A-Z und Trilogien und andere Mehrteiler von A-Z findest du eine Übersicht über Reihen, die ich gerne lese.

Info Rezensionen

Eine Übersicht meiner Rezensionen findest du in Rezensionen und Autoren von A–Z


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: gelesen

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.