gelesen
Schreibe einen Kommentar

Rückblick Februar 2019

Rückblick Februar 2019

Das Jahr 2019 ist bereits zwei Monate alt, ich wundere mich, wie schnell die Zeit wieder vergeht. Für Fasching und Karneval kann ich mich nicht mehr so begeistern, wie früher. Und so habe ich mehr Zeit zum Lesen. Für den kurzen Monat sind acht Bücher nicht schlecht. In meinem Monatsrückblick Februar 2019 stelle ich die gelesenen Bücher kurz vor.

Rückblick Februar 2019

Challenges

Motto Challenge 2019: Das Motto für Februar ist Schneeweiß. Dafür sollten wir Bücher mit einem weißen Schriftzug am Cover lesen. Bei diesem leichten Motto war es nicht schwer, Punkte zu sammeln.

Bastei Lübbe Challenge 2019: Im Februar sind es zwei Bücher geworden. Allerdings muss ich noch die Rezensionen schreiben.

Daggis Buchchallenge: Ich bin noch nicht dazu gekommen, die Chalengeseite zu aktualisieren. Das ist nicht schlimm, da ich mit den Rezensionen im Rückstand bin.

SuB Challenge – gemeinsam den Buchberg bezwingen: Ein Buch gelesen, die Rezension fehlt noch.

Aktionen

Jeden Mittwoch findet der Cover Theme Day statt. Es wird ein Cover passend zum Thema vorgestellt. Welche Cover ich vorgestellt habe, siehst du in meiner Cover Theme Day Liste.

Jeden Donnerstag findet der Top Ten Thursday statt. Es werden 10 Bücher zum jeweiligen Thema präsentiert. Auf der Aktionsseite Top Ten Thursday habe ich die Themen aufgelistet und zu meinen Beiträgen verlinkt.

Meine Bücher im Februar 2019

„Aarauer Finsternis“ von Ina Haller

Die Lektorin Andrina Kaufmann muss in dem Kriminalroman “Aarauer Finsternis” um ihren Lebensgefährten Enrico Bianchi bangen, der spurlos verschwunden ist, nach dem in seinem Pharmaunternehmen JuraMed eingebrochen wurde. Eine spannende Lektüre, die mich begeistern konnte und die ich gerne weiter empfehle.

Meine Rezension: „Aarauer Finsternis“

„In eisiger Nacht“ von Tony Parsons

Der Kriminalroman führt uns nach London zu Detective Max Wolfe. Im vierten Fall dieser Reihe geht es um Menschenhandel. In einem abgestellten Kühltransporter werden die Leichen von 12 jungen Frauen gefunden. Fesselnd geschrieben, falsche Spuren inklusive.

Meine Rezension: ist noch nicht fertig

„Die Essenz des Bösen“ von Tony Parsons

Noch spannender als “In eisiger Nacht” ist der neueste Fall für DS Max Wolfe, der sich mit dem aktuellen Thema Terrorismus, Rassenhass und Populismus auseinandersetzen muss. Ich habe diese Reihe erst vor Kurzem entdeckt und kann sie nur weiter empfehlen.

Meine Rezension: ist noch nicht fertig

„Vaticanum“ von J. R. dos Santos

Der neueste Roman von J. R. dos Santos ist eigentlich ein Vatikan-Thriller. Der Historiker Tomás Noronha will helfen den entführten Papst zu retten und enthüllt dabei mafiöse Machenschaften und dunkle Geheimnisse der Vatikanstadt. Sehr fesselnd erzählt.

Das Buch erscheint am 15. März 2019. Ich durfte es vorab lesen und war begeistert.

Meine Rezension: „Vaticanum“

„Wenn die Nacht verstummt“ von Linda Castillo

In der Thrillerreihe mit Kate Burkholder als Polizeichefin, geht es um Fälle in die die Amische Gemeinde verstrickt ist. Die Autorin Linda Castillo gewährt tiefe Einblicke in das Leben der Amischen. In diesem dritten Fall geht es um die Gewalt, die gegen die Amischen zugenommen hat. Die Vorfälle werden immer brutaler, bis schließlich ein Mord passiert. Eindringlich und fesselnd erzählt.

Meine Rezension: ist noch nicht fertig

„Tödliche Wut“ von Linda Castillo

Wer hat was gegen junge Mädchen und lässt sie spurlos verschwinden? Die Teenager haben eines gemeinsam, sie gehören zu den Amischen. Dieser vierte Fall für die Polizeichefin Kate Burkholder gestaltet sich anfangs schwierig, denn es gibt keine Leichen, kein Motiv und keine Verdächtigen.

Saddie, ein rebellischer Teenager ist verschwunden. Die amische Familie ist verzweifelt und bittet Kate Burkholder um Hilfe. Die Suche bleibt erfolglos, bis die blutgetränkte Tasche von Saddie gefunden wird. Es werden weitere amische Mädchen im gesamten County vermisst. Kate hilft als Beraterin beim BCI (Burreau of Identification and Investigation), da sie Erfahrung mit den Amischen hat. Zusammen mit John Tomasetti vom BCI nimmt sie die Herausforderung an.

Der packende Thriller wird aus Kates Perspektive temporeich erzählt. Dieser Fall konfrontiert Kate mit ihrer Vergangenheit und sie reagiert manchmal zu emotional und es fällt ihr schwer, die gewohnte Distanz zu wahren.

Fazit: Der Thriller “Tödliche Wut” wird mitreißend erzählt und endet mit einem unerwarteten Showdown. Der Epilog lässt den Leser mit einem beklemmenden Gefühl zurück.

„Tiefe Stille“ von Susanne Rößner

“Tiefe Stille” ist ein gelungener Auftakt zu einer neuen Krimiserie mit Hauptkommissar Lukas Zieringer und Maria Wagner. Maria ist Mitglied in einem Krimiklub und fährt an den Schliersee in Oberbayern, um an einer Krimirallye teilzunehmen und ahnt nicht, dass sie in einen echten Kriminalfall verwickelt wird.

Meine Rezension: „Tiefe Stille“

„Zornesrausch“ von Béla Bolten

Béla Boltens Thriller stehen für spannende Unterhaltung. Im “Zornesrausch” ermitteln Berg & Thal bereits zum 21. Mal in Konstanz am Bodensee. Die Neue im Team Caroline “Caro” Schiele hat sich inzwischen ganz gut in Konstanz eingelebt. Mit Jonas Quandt versteht sie sich am besten und die beiden arbeiten gerne als Team zusammen.

Diesmal geht es um einen eiskalt geplanten Mord an einem angesehenen Bauunternehmer, illegale Pokerspiele und eine, vom LKA Baden-Württemberg, gesperrte Akte. Die Ermittler erleben einige Überraschungen und verfolgen so manche falsche Spur. Die Auflösung ist nicht vorhersehbar und offenbart, wozu Menschen aus Rache fähig sind.

Fazit: Ein spannender Thriller mit einem sympathischen Team.

Werbung

Bitte teile diesen Beitrag

Kategorie: gelesen

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.