Aktionen
Schreibe einen Kommentar

Regale voller Taschenbücher #jdtb16

Meine Bücherregale

Was ist #jdtb16? Dieser Hashtag gehört zu der Aktion Das Jahr des Taschenbuchs, die im Januar 2016 gestartet ist. Wir möchten zeigen: Wir lieben Taschenbücher! Wir kaufen gerne Taschenbücher! Wie zeigen wir das? Wir kaufen jeden Monat mindestens ein Taschenbuch.


Während dieser Aktion gibt es kleine Aufgaben zu erledigen. Im Mai war es so weit. Zeige, dass du Taschenbücher liebst und sie fest in deinen Bücherregalen integriert sind.

Werde kreativ. Du hast verschiedene Möglichkeiten:

  • Ein Video eurer Taschenbuchsammlung
  • Ihr neben einem großen Stapel Taschenbücher
  • Eine Collage
  • Fotos aller Art
  • Und noch ganz viel mehr…

Die Idee mit der Collage hat mir sofort gefallen. Also ran an den Fotoapparat! Ich knipste und knipste und …. Am Schluss hatte ich jede Menge Fotos. Jetzt kam die schwierigste Aufgabe auf mich zu. Aus der Fülle der Fotos, die besten für die Collage auswählen und schön zusammenstellen. Dann aus den fertigen Entwürfen die Collagen auswählen, die mir am besten gefallen haben. Für die Mai-Aufgabe habe ich zwei Collagen ausgewählt. Die eine zeigt meine Bücherregale, die in der ganzen Wohnung verteilt sind. Die andere zeigt, die für diese Aktion bisher gekauften Taschenbücher.

Neugierig auf meine Bücherregale?

Meine Bücherregale sind in der ganzen Wohnung verteilt. Außer im Badezimmer – da war keine Wand frei. In der Küche sind das naturgemäß Kochbücher, ein Mix aus Hardcover und Taschenbüchern und im Arbeitszimmer stehen noch jede Menge Fachbücher, die ich für diese Aktion nicht fotografiert habe. Die Collage zeigt Ausschnitte meiner Bücherregale. Darauf kann man gut sehen, dass Bücher für mich eine große Rolle spielen.

In meinem großen Regal im Wohnzimmer und Schlafzimmer stehen Hardcover und Taschenbücher einträchtig nebeneinander. Wie gut zu sehen ist, platzen die Regale aus allen Nähten. Regale voller Taschenbücher und nur Taschenbücher stehen in der Diele und im Arbeitszimmer. Im Wohnzimmerregal stehen die Bücher sogar in zwei Reihen hintereinander. Ich kann mich so schlecht von Büchern trennen. Das war mit ein Grund, mir einen Kindle zu spendieren, und E-Books zu lesen.

Früher waren meine Bücher alphabetisch nach Autor geordnet, Hardcover und Taschenbücher getrennt. Das war ganz praktisch, mit einem Griff fand ich das gewünschte Buch. Als ich nur noch Taschenbücher kaufte, wurde es im Regal eng. Ich sortierte wieder um und so standen alle meine Bücher alphabetisch geordnet nebeneinander. Es dauerte nicht lange und aus Platzmangel sortierte ich wieder um. Aktuell habe ich kein System drin, die Bücher werden dort, wo Platz ist, abgelegt. Mit einer Ausnahme: meine Buchreihen.

Das Bücherregal in der Diele habe ich mir extra für die Buchreihen angeschafft. Da das Regal inzwischen nicht mehr alle Bücher aufnehmen kann, sind weitere Buchreihen auch in anderen Regalen untergebracht. Neue Buchreihen landen auf dem Kindle.

Was habe ich bisher für #jdtb16 gekauft?

5 Taschenbücher

Meine Taschenbuchkäufe Januar bis Mai 2016

  1. Januar: „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek, [Aktion] Januar #jdtb16
  2. Februar: „Totengeld“ von Kathy Reichs, [Aktion] Februar #jdtb16
  3. März: „Abendruh“ von Tess Gerritsen, [Aktion] März #jdtb16
  4. April: „Die Australierin“ von Ulrike Renk, [Aktion] April #jdtb16
  5. Mai: „Das Mädchen mit den blauen Augen“ von Michel Bussi, [Aktion] Mai #jdtb16

Alle bisher gekauften Taschenbücher für diese Aktion standen auf meiner Wunschliste. Inzwischen habe ich diese Bücher auch gelesen. Ich habe vor alle Taschenbuchkäufe zu rezensieren, geschafft habe ich bisher nur „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek. Warum ich diese Bücher ausgewählt habe, steht jeweils in den Beiträgen des Kaufmonats.

Fazit

Mit dem Taschenbuchkauf für Juni [Aktion] Juni #jdtb16 ist die Hälfte der Aktion erreicht. 6 Bücher in 6 Monaten, Zeit kurz Bilanz zu ziehen. Es macht Spaß die Bücher für die Aktion rauszusuchen und festzuhalten, warum ich gerade dieses Buch ausgewählt habe. Warum ich nicht mehr Taschenbücher gekauft habe? Ich denke, die Bilder meiner Bücherregale sprechen für sich. Neue Regale kaufen? Ich finde keinen Platz mehr für neue Regale, dann müsste ich umziehen – am besten in eine Bibliothek.

Merken

Bitte teile diesen Beitrag

Kategorie: Aktionen

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.