Aktionen
Schreibe einen Kommentar

[Aktion] Juni #jdtb16

Cover Juni #jdtb16

Aktualisiert am 12. Mai 2018

Mein Kauf für die Aktion Das Jahr des Taschenbuchs im Juni ist der Kriminalroman „Die Lebenden und die Toten“ von Nele Neuhaus.

Dieser Taunuskrimi stand schon lange auf meiner Wunschliste. Es ist bereits das siebte Band aus der Krimireihe mit den Ermittlern Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein. Ich mag die beiden Ermittler und den Schreibstil von Nele Neuhaus und habe alle vorherigen Bände gelesen. Die Bücher sind sehr spannend geschrieben.

Das vorliegende Buch „Die Lebenden und die Toten“ werde ich schon bald lesen. Es passt wunderbar zum Motto: Reihen, der Motto Challenge im Juli.

Nele Neuhaus gehört inzwischen zu den Bestsellerautoren. Mit dem wachsenden Erfolg wurde das Fernsehen auf sie aufmerksam und die Bücher wurden für das ZDF verfilmt. Wie bei jeder Buchverfilmung war ich sehr neugierig, wie das umgesetzt wurde. Leider sind die Fernsehfilme nicht so gut, wie die Bücher. An die Hauptdarsteller musste ich mich erst gewöhnen. Am Anfang passten sie gar nicht zu dem Bild, das ich mir gemacht habe.

Im Oktober erscheint mit dem Titel „Wald“ bereits der nächste Fall mit den sympathischen Ermittlern.

Außer den Taunuskrimis schreibt die Autorin Jugendbücher, in denen es um Pferde geht und Romane, die sie unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg veröffentlicht.

Bei meiner Rückschau auf die letzten Monate dieser Aktion #jdbt16 habe ich festgestellt, dass ich nur Bücher von meiner Wunschliste gekauft habe.

Diesmal habe ich das Taschenbuch nicht bei Amazon gekauft, sondern in einem Schreibwarengeschäft in Willich. Damit fällt die Bilanz folgendermaßen aus: 2 x örtlicher Buchhandel, 3 x Amazon und 1 x Schreibwarengeschäft.

Mein Vorhaben, jeden Monat den örtlichen Buchhandel zu unterstützen, habe ich nicht erreicht. Aber das Jahr ist noch nicht zu Ende. Ich habe 6 Monate Zeit, um mir noch andere Buchhandlungen anzusehen und dort Taschenbücher zu kaufen. Früher war das für mich kein Problem, die Buchhandlungen zogen mich magisch an. Durch die Tatsache, dass ich jetzt vorwiegend E-Books auf dem Kindle lese, komme ich recht selten in eine Buchhandlung. Das mag auch daran liegen, dass es bei mir im Ort nur eine Buchhandlung gibt. Gut sortiert ist außerdem die recht große Buchecke mit Bestsellern beim Rewe. In dem Schreibwarengeschäft ist die Auswahl an Büchern nicht sehr groß, aber ausreichend, um ein interessantes Buch zu finden.

Alle Taschenbücher, die ich für diese Aktion Das Jahr des Taschenbuchs kaufe, dokumentiere ich auf meiner Aktionsseite „Das Jahr des Taschenbuchs“.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Aktionen

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.