Aktionen
Schreibe einen Kommentar

Eine Lesenacht für die Träumenden in der Tardis!

Titelbild Lesenacht Bücherträumerei

Weil mir die Sommerlesenacht so gut gefallen hat, mache ich heute bei „Eine Lesenacht für die Träumenden in der Tardis!“ von Sasija´s Tardis mit.

Wir werden um 20 Uhr anfangen und es wird jeweils zu vollen Stunde eine Frage geben. Begleitend dazu gibt es diesmal eine FB-Veranstaltung.

Ich freue mich schon darauf!

20 Uhr – Welches Buch werde ich heute lesen?

Thriller "Todesmärchen"

Thriller „Todesmärchen“

Nach den Büchern, die ich zuletzt gelesen habe, habe ich Lust auf einen Thriller. „Todesmärchen“ von Andreas Gruber. Passt auch wunderbar zum Oktober Motto Nervenkitzel der Motto Challenge. Da es heute der 01. Oktober ist, ist der Thriller mein Taschenbuchkauf für Oktober für #jdtb16.

„In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzelnen Häftling interessiert: Piet van Loon. Der wurde einst von Sneijder hinter Gittern gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel …“ (Klappentext)

Wie habe ich mich vorbereitet?

Meine Leseecke

Meine Leseecke

Ein entspanntes Glas Prosecco als Einstimmung in die Lesenacht und das anstehende lange Wochenende. Fotos gemacht, solange es noch hell war und diesen Blogpost erstellt.

Zum Abendessen kochte ich mir lecker Pasta mit Champignons. Weiter habe ich beschlossen, dass ich mir trotz des kalten Regenwetters keinen Tee koche, sondern ein Glas oder zwei Rotwein gönne. Lesen werde ich auf meiner Couch im Wohnzimmer.

21 Uhr – Handlungsort

Wo spielt dein Buch und wie gefällt dir die Umgebung?

Mein Thriller spielt in Bern. Es ist schon sehr lange her, dass ich dort war und so kann ich nicht sagen, ob es mir dort gefällt. Was die beschreibungen im Buch angeht, habe ich mit dem Lesen erst angefangen und kann noch nicht viel dazu sagen.

Was findest du an deinem Buch gruselig?

Gruselig ist erst einmal die kunstvoll drapierte Leiche. Da es sich um einen Thriller handelt, gehe ich davon aus, dass es noch viel gruseliger wird.

22 Uhr – Aufgabe!

Schlage in deinem Buch die Seite 50 auf und verrate uns dein erstes Adjektiv und Substantiv.

schlanke, ältere Frau

Auf Facebook werden die tollsten Wortkombinationen mit herrlichen Kommentaren gepostet !

23 Uhr – Charaktere

Ermittlersteckbrief innen auf dem Umschlag

Ermittlersteckbrief innen auf dem Umschlag

Welcher Charakter ist dir bisher am sympathischsten und welcher am unsympathischsten und warum?

Schwierige Frage, da ich mit dem Buch erst heute Abend angefangen habe und die Charaktere werden erst vorgestellt. Ausgesprochen unsympathisch ist mir bisher niemand.

Wenn du dem Charakter deiner Hauptfigur eine Farbe geben könntest, welche würdest du wählen und warum?

Mit der Farbe muss ich passen, mir fällt da gar nichts ein

Innenseite des Covers

Innenseite des Covers

00 Uhr – Kurz und knapp zu guter Letzt!

Wieviel Seiten hast du heute Abend lesen können und bist du damit zufrieden?

Ich habe nur 45 Seiten geschafft. Ich bin am Anfang nicht so richtig zum Lesen gekommen. Ich werde es mir jetzt im Bett gemütlich machen und noch ein bischen weiterlesen.

Der Abend mit Euch hat mir Spaß gemacht!

Fazit

Das war meine zweite Lesenacht und sie hat mir genau so viel Spaß gemacht, wie die Erste. Viel zum Lesen bin ich allerdings nicht gekommen. Warum? Diese Lesenacht war zugleich eine Veranstaltung bei Facebook. Und neugierig, wie ich bin, musste ich alle geposteten Kommentare lesen und teilweise selbst kommentieren. Das hat mir sehr gut gefallen, weil man sich direkter austauschen konnte. Es wäre schade gewesen, wenn ich es verpasst hätte. Die gestellten Fragen habe ich zuerst bei Facebook beantwortet und dann auf meiner Lesenachtseite, denn ich wollte die Lesenacht wieder in einem Blogspot festhalten.

Was ich aus diesen beiden Lesenächten gelernt habe? Sich nach Möglichkeit, kein neues Buch vorzunehmen! Die gestellten Fragen beziehen sich auf die Handlung und es war für mich schwierig, einige Fragen zu beantworten, da ich erst angefangen habe das Buch zu lesen. Außerdem lese ich am Anfang etwas langsamer, um einen guten Einstieg zu finden und um sich auf die Protagonisten einzulassen.

Ich habe die Lesenächte für mich entdeckt und werde sehr gerne an weiteren teilnehmen.

Bitte teile diesen Beitrag

Kategorie: Aktionen

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.