Krimi, Rezensionen

Stille Wasser – Angélique Mundt

Cover Stille Wasser

Als Angélique Mundt zu einer Leserunde bei LovelyBooks zu ihrem neuen Kriminalroman „Stille Wasser“ mit Tessa und Torben eingeladen hat, habe ich mich sofort beworben. Mir hat das Vorgängerbuch „Denn es wird kein morgen geben“ sehr gut gefallen und ich wollte mir den neuen Fall nicht entgehen lassen. Ich hatte Glück und habe ein Taschenbuch gewonnen.

Um was geht es in diesem Krimi?

Die Psychotherapeutin Tessa Ravens genießt das heiße Sommerwetter auf ihrer Terrasse, als sie ein Anruf des Kriseninterventionsteams erreicht. Das Kreuzfahrtschiff “Ocean Queen” erhielt eine Bombendrohung. Bei der Suche nach der Bombe wird eine junge Frau tot in einer Abstellkammer gefunden und neben ihr ein Rucksack voller Drogen. Außerdem werden drei junge Frauen vermisst.

Tessa kümmert sich um die in Panik geratenen Passagiere und die Besuchergruppe, die das Kreuzfahrtschiff besichtigt hatte. Dabei entdeckt sie Walter Petersen, einen ihrer Patienten und versucht ihn ebenfalls zu beruhigen. Währenddessen nimmt ihr Freund, der Hauptkommissar Torben Koster die Mordermittlungen auf.

Wie hat mir „Stille Wasser“ gefallen?

Welche tragischen Ereignisse Eifersucht und Liebeswahn auslösen kann, zeigt der Kriminalroman “Stille Wasser” von Angélique Mundt. “Welchen Preis wären Sie bereit, für die große Liebe zu zahlen?” Diese Frage ist der rote Faden dieses Kriminalromans.

Eine tragische Figur ist Vinzenz, der dem Liebeswahn verfallen ist und damit dramatische Ereignisse auslöst. Er und Walter Petersen gehören zu den Hauptverdächtigen. Sind sie Täter oder Opfer? Walter leidet an Verfolgungswahn und Todessehnsucht. Er lebt mit seiner Frau Christa sehr zurückgezogen. Der Einblick in die Therapiesitzungen lässt alle Optionen offen.

Die psychologische Sichtweise zieht sich durch das ganze Buch und zeigt das fachliche Wissen der Autorin. Die sich zuspitzenden Ereignisse werden aus verschiedenen Perspektiven erzählt. In einem weiteren Erzählstrang plant die Prostituierte Corine ihren Ausstieg aus der Szene. Mehrere Tatverdächtige unter ihnen Walter und Vinzenz, erhöhen die Spannung. Der Fall nimmt eine dramatische Wendung und es kommt zu einem unglaublichen Finale mit einem unerwarteten Ende.

„Nur weil ich die Abgründe kenne, kann ich darüber schreiben.“ –Angélique Mundt

Der Krimi liest sich gut und schnell und ist so spannend, dass ich es nicht mehr aus der Hand geben wollte.

“Stille Wasser” ist der dritte Fall mit Tessa und Torben. Genauso spannend ist “Denn es wird kein morgen geben”, das zweite Buch dieser Reihe.

Die handelnden Personen

Tessa und die beiden Ermittler sind sympathisch und glaubhaft dargestellt.
Die Psychotherapeutin Tessa Ravens betreibt eine eigene Praxis und arbeitet im Kriseninterventionsteam. Das seltsame Verhalten ihres Patienten Walter Petersen geht ihr nicht aus dem Kopf. Obwohl Torben die Geschichte, die Vinzenz ihm auftischt, stark anzweifelt, stellt Tessa die Diagnose Liebeswahn fest, auch Liebeskasper genannt. Seit einigen Monaten ist Tessa glücklich mit dem Hauptkommissar Torben Koster liiert

Torbens Partner ist Kommissar Michael Liebetrau, genannt “Liebchen”, ist ein Hypochonder mit großem Herz, der alles unter Kontrolle haben will. Seine Ermittlungen werden durch einen lebensbedrohlichen Schnupfen erschwert.

Walter und Vinzenz verhalten sich ihren Krankheitsbildern entsprechend.

Fazit

Der Kriminalroman “Stille Wasser” fängt mit einer Bombendrohung dramatisch an und es bleibt spannend. Neben der Mordaufklärung haben mich die psychologischen Hintergründe überzeugt. Ich empfehle ”Stille Wasser” gerne weiter.

Autor

Dr. Angélique Mundt wurde 1966 in Hamburg geboren. Nach ihrem Studium der Psychologie arbeitete sie seit 1994 in der Psychiatrie, bevor sie sich 2005 in eigener Praxis als promovierte Psychotherapeutin, Dozentin und Supervisorin selbständig machte. Dort behandelt sie bis heute Jugendliche und Erwachsene.
Seit 2009 arbeitet sie ehrenamtlich im Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuz und leistet dort „Erste Hilfe für die Seele“ für Menschen nach traumatisierenden Ereignissen. Über diese Aufgabe sagt sie: „An der Situation kann ich nichts ändern. Aber ich kann den Menschen helfen sie zu überstehen.“ Sie verarbeitet ihre Erlebnisse und Gefühle in ihren erfolgreichen Kriminalromanen. Bisher erschienen sind „Nacht ohne Angst“ und „Denn es wird kein Morgen geben“ in btb-Verlag.(Amazon)

Mehr über die Autorin auf ihrer Website: http://www.angelique-mundt.de/

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)

Titel: Stille Wasser
Autor: Angélique Mundt
Genre: Kriminalroman
Print-Ausgabe:  352 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book
Verlag: btb Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442715784
ISBN-13: 978-3442715787

Kategorie: Krimi, Rezensionen

von

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.