Rezensionen, Thriller
Schreibe einen Kommentar

Bitterblut – Béla Bolten

Cover Bitterblut

Der neue Thriller „Bitterblut“ mit dem Cold Case Team ist bereits Anfang Februar erschienen. Da ich den Vorgänger noch nicht gelesen hatte, musste der neueste Fall bis März warten. Im Februar kam zuerst der Thriller „Seelenschnitt“ dran.

Um was geht es in dem Thriller?

Vor dreizehn Jahren wurde das fünf Monate alte Baby Nina Schuster entführt. Kurz zuvor wurde die übel zugerichtete Leiche des sechsjährigen Torben Voigt aus Münster gefunden. Die Täter konnten nicht gefasst werden. Ninas Mutter glaubt fest daran, dass ihre Tochter noch lebt. Sie lässt jedes Jahr zu Ninas Geburtstag ein Foto anfertigen, das ihre Tochter zeigt, wie sie jetzt aussehen würde. Eine Kopie des Fotos schickt sie an die Polizei, für die der Fall jedoch abgeschlossen ist.

Bei der routinemäßigen Durchsicht der Vermisstenfälle stößt Cathy Bishop auf den Fall Nina Schuster. Sie kann ihren Chef Till Reuter überzeugen, sich die Akte näher anzusehen. Ein paar Tage vor Ninas dreizehnten Geburtstag reist das Cold Case Team des BKA Wiesbaden nach Münster.

Wie hat mir „Bitterblut“ gefallen?

Der dritte Fall für das Cold Case Team eröffnet verschiedene Szenarien. Hängen die Fälle wirklich zusammen? Ninas Leiche wurde nie gefunden. Falls Nina lebt, wo ist sie? Das Team arbeitet mit der örtlichen Polizei zusammen, die nicht sonderlich daran interessiert ist, die Fälle neu aufzurollen. Till Reuter und Britta von Matt kümmern sich um die entführte Nina und Mirko will den Tod von Torben Voigt aufklären. Dabei lernt er die Polizistin Sofia Mancini kennen. Die beiden bilden nicht nur beruflich ein tolles Team.

Britta von Matt findet zu ihrer alten Stärke zurück, dafür hält sich Till Reuter ziemlich im Hintergrund. Ihm mangelt es bei diesen Fällen sichtlich am erforderlichen Einfühlungsvermögen und Motivation. Am liebsten würde er nach Wiesbaden zurückkehren.

Verschiedene Perspektiven erhöhen die Spannung. Bis zur überraschenden Auflösung ist nicht klar, ob die Fälle zusammenhängen. Die Eltern der beiden Kinder verhalten sich völlig gegensätzlich. Torbens Vater ist nicht besonders begeistert, als die Polizei den Fall erneut aufnimmt. Herr Voigt zeigt kein Interesse daran, den Mörder seines Sohnes zu finden. Wie verhält sich eine Mutter, die nicht an den Tod ihrer Tochter glauben kann? Sie setzt alles daran, ihre Tochter zu finden und nervt damit die Polizei. Die Charaktere sinsd glaubwürdig dargestellt.

Béla Bolten ist wieder ein spannender Thriller gelungen. Der Thriller „Bitterblut“ fesselt von der ersten Seite an und hat mich mehr überzeugt als “Seelenschnitt”. Die Handlung ist diesmal glaubwürdig und hält überraschende Wendungen parat. Mit gefällt das Cold Case Team immer besser und ich hoffe auf weitere Fälle mit Till Reuter, Britta von Matt, Cathy Bishop und Mirko Brandner. Als weitere Verstärkung des Teams würde mir Sofia Mancini gefallen.

Bisher sind drei Thriller mit dem Cold Case Team erschienen:

  1. Aschehaut
  2. Seelenschnitt
  3. Bitterblut

Fazit

„Bitterblut“ ist ein gelungener Thriller aus der Feder von Béla Bolten. Der neue Fall für das Cold Case Team hat mich überzeugt und ich hoffe auf weitere Fälle mit den sympathischen Protagonisten.

Autor

»Schriftsteller« lautete Béla Boltens Antwort auf die in Kindertagen gern gestellte Frage, was er später einmal werden wolle. Der Berufswunsch sollte sich im Laufe der Jahre noch mehrfach ändern – Strandkorbvermieter auf Baltrum war lange der Favorit.
Fast hätte es mit dem Autorendasein direkt nach dem Uni-Examen geklappt, Béla Bolten veröffentlichte ein historisches Sachbuch, dazu kamen Firmen- und Vereinschroniken. Dann aber führte der Weg in das Tourismusmanagement. Doch selbst hier frönte er seiner Leidenschaft – sehr zum Verdruss der Werbeagenturen, deren Broschürentexte ihm nie gut genug waren.
Im Alter von fünfundvierzig Jahren entschied sich Béla Bolten, seinen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Seitdem ist er hauptberuflich Autor sehr erfolgreicher Kriminalromane, die bisher alle eine TOP-10-Platzierung in der Amazon Bestsellerliste „Krimis und Thriller“ erreichten. (amazon)

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)

Titel: Bitterblut
Autor: Béla Bolten
Genre: Thriller
Print-Ausgabe: 311 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1985076969
ISBN-13: 978-1985076969

Kategorie: Rezensionen, Thriller

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.