Rezensionen, Thriller
Schreibe einen Kommentar

Knochenschrei – Catherine Shepherd

Cover Knochenschrei

„Knochenschrei“ ist das neueste Buch von Catherine Shepherd aus der Reihe der Zons-Thriller. Das Besondere an dieser Reihe sind die zwei Zeitebenen, in denen die Handlung spielt.

Um was geht es in diesem Thriller?

Wie würdest du dich fühlen, wenn du in deinem Keller eingemauerte Leichen finden würdest? Nach einem Umzug ins eigene Haus in Zons will Yasmin ihren Keller ausbauen und findet ein eingemauertes Skelett. Der Kommissar Oliver Bergmann inspiziert den Tatort und sieht an einer Wand frischen Mörtel. Hinter der frisch eingezogenen Wand findet er die Leiche einer lebendig eingemauerten jungen Frau.

Zons 1497: Eine junge Nonne verschwindet spurlos und der Stadtsoldat Bastian von Mühlenberg sucht sie. Während der Suche findet er eine andere tote Nonne, die entführt und im Gewölbe unter dem Kloster eingemauert wurde.

Wie hat mir „Knochenschrei“ gefallen?

Der Krimi spielt in zwei Zeitebenen. Nachdem festgestellt wird, dass es sich um das Skelett einer toten Nonne handelt, das fünfhundert Jahre alt ist, wird der Leser in diese Zeit zurückversetzt. Die Autorin beschreibt das Klosterleben und die Suche nach einer verschwundenen Nonne. Parallel dazu sucht der Kommissar Oliver Bergmann den Täter von heute.

Olivers Freundin, die Journalistin Emily, lebt in Zons und ist sehr an dessen Geschichte interessiert. Emily findet heraus, dass es einen Geheimgang zum Kloster gab, durch den die Nonnen unbemerkt das Kloster verlassen konnten. Die Ermittler stoßen auf geheime, miteinander verbundene Keller.

Es ist spannend die beiden Mordermittlungen zu verfolgen und zu sehen, wie das Motiv aus der Vergangenheit in die Gegenwart hineinreicht. Die zwei Zeitebenen werden auch geschickt durch, die an Geschichte interessierte Emily, verknüpft. Eine weitere Brücke zur Vergangenheit bilden die Figuren Anna und Bastian, die durch Träume miteinander verbunden sind.

Der Thriller ist in einem angenehmen und fesselnden Schreibstil geschrieben, ein richtiger Pageturner. Der Zons-Thriller hat mir sehr gut gefallen, insbesondere. der historische Teil. Vielleicht liegt es an dem Protagonisten Bastian Mühlenberg, der lebendiger charakterisiert wird, als der Kommissar Oliver Bergmann.

Fazit

„Knochenschrei“ ist der neueste Fall aus der Reihe der Zons-Thriller. Bisher sind acht Bücher in dieser Reihe erschienen, die unabhängig voneinander gelesen werden können. Ich freue mich auf weitere Fortsetzungen. Bis dahin werde ich noch die restlichen Thriller lesen, die ich noch nicht kenne. Alle bisher von mir gelesenen Titel kann ich weiterempfehlen.

Autor

Hochspannung aus Deutschland: Catherine Shepherd, geboren 1972, stammt ursprünglich aus Berlin und lebt heute mit ihrer Familie in Zons am Rhein. Nach dem Abitur studierte sie Wirtschaftswissenschaften und arbeitete anschließend bei einer großen Bank. Doch ihre Leidenschaft für Kreativität und Phantasie trat immer stärker hervor, bis sie eines Tages zum Stift griff und ihren ersten Thriller schrieb. Seitdem begeisterte sie über eine Million Leser mit ihren Büchern. Nach den großen Erfolgen als Selfpublisherin erscheint 2016 mit „Krähenmutter“ ihr erster Thriller in Zusammenarbeit mit dem Piper-Verlag. Für ihre Romane wird Shepherd vielfach ausgezeichnet, beispielsweise erreicht ihr Titel „Kalter Zwilling“ auf der Leipziger Buchmesse 2013 den zweiten Platz beim Indie-Autor-Preis in der Kategorie Belletristik. Auch ihre übrigen Bücher sind regelmäßig in den Kindle-Charts und auf Bestsellerlisten zu finden. Schauplätze der Handlung sind meist Berlin oder ihre Wahlheimat Zons. (von Catherine Shepherd, LovelyBooks)

Website: https://www.catherine-shepherd.com/
Facebook: http://www.facebook.com/Puzzlemoerder und http://www.facebook.com/catherine.shepherd.zons

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)

Titel: Knochenschrei
Autor: Catherine Shepherd
Genre: Thriller
Print-Ausgabe: 342 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book
Verlag: Kafel Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783944676104
ISBN-13: 978-3944676104

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.