Rezensionen, Roman
Kommentare 2

Feuerprobe – Cordula Broicher

Cover Feuerprobe

Carolina Dieckmann renoviert mit viel Liebe ihr kürzlich erworbenes kleines Häuschen. Die alleinerziehende Mutter von zwei Kindern ist der Enge einer Wohnung entflohen. Sie träumt von einem Urlaub in Australien und einer eigenen Werkstatt. Sie arbeitet als Kfz-Mechatronikerin in einem Betrieb, der Luxusschlitten verkauft und repariert.

Carolina ist eigentlich mit ihrem Leben zufrieden auch, wenn sie schon lange nichts mehr von ihrem Ehemann gehört hat. Sie ist unabhängig und braucht keinen Mann an ihrer Seite. Dann begegnet sie dem Amerikaner Nick Burton, dem Cousin ihrer Nachbarin Maike. Er ist gerade dabei, sich eine neue Existenz aufzubauen und sich gleichzeitig seinen Wunsch von einem Pferdehof zu erfüllen.

Doch dann passieren Dinge, die ihre Existenz bedrohen und die man irgendwann nicht mehr als Zufall abtun kann. Wer hat ein Interesse daran, Carolina und Nick zu schaden? Als Nick ihr in ihrer Notlage seine Hilfe anbietet, stellt das ihre sämtlichen Vorsätze auf den Kopf.

„Feuerprobe“ ist eher ein Liebesroman als ein Spannungsroman. Allerdings ist die Geschichte nicht kitschig und nicht zu romantisch. Durch unerwartete Ereignisse und dem überraschenden Ende wird der Roman spannend.

Carolina ist sehr sympathisch und ich konnte mir ihren Alltag gut vorstellen. Sie ist eine Frau, die weiß, was sie will und es auch durchsetzen kann. Sie ist immer für ihre Kinder da und versucht, ihnen den Vater zu ersetzen. Sie kommt alleine klar und schließt andere bewusst aus ihrem Leben. Plötzlich ist sie auf die Hilfe anderer angewiesen, womit sie nicht gleich klarkommt. Es ist lange her, dass sie einem Mann Platz in ihren Leben eingeräumt hat. Leute mit viel Geld sind ihr prinzipiell suspekt. Sie hat eine lockere Art mit den Dingen umzugehen, was mir sehr gut gefällt.

Auch Nick war mir von Anfang an sehr sympathisch. Mit gefällt auch, wie er mit Carolinas Kindern umgeht und sie von Anfang an in seinem Leben akzeptiert. Nick wirkt manchmal auf mich etwas unwirklich, ein Mann, der fast keine Fehler hat.

Die anderen Personen waren ebenso gut beschrieben und sympathisch, nur Carolinas Kollege Sascha und ihren Chef konnte ich nicht so gut leiden. Glaubhaft waren aber alle Charaktere.

Die Autorin vermittelt Werte wie Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit und gegenseitige Fürsorge, die heute nicht mehr selbstverständlich sind. Die Geschichte wird in einem gut lesbaren und leichten Schreibstil erzählt, bei dem die Gefühle nicht zu kurz kommen.

Cover

Das Cover mit der Tulpe in Feuerrot gefällt mir ausgesprochen gut und passt gut zum Titel.

Empfehlung

Der Roman „Feuerprobe“ hat sich gut und teilweise spannend gelesen und hat mir gut gefallen.

Autor

Cordula Broicher wurde 1962 in Hessen geboren. Nach vielen Umzügen in ihrer Kindheit und Jugend wurde sie 1995 in der Schlossstadt Brühl endlich heimisch. Hier lebt sie mit Mann, zwei Kindern, Enkelsohn und Labradorhündin Paula. Bücher waren schon von klein auf ihre Möglichkeit des Rückzugs in eigene Welten, aus denen sie sich auch heute noch manches Mal schwer lösen kann. Ihre Zeit verbringt sie neben Beruf und Schreiben am liebsten mit Lesen oder genießt auf Hundespaziergängen die Natur in der Umgebung. (Amazon)

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)
Titel: Feuerprobe
Autor: Cordula Broicher
Genre: Spannungsroman
Print-Ausgabe:   266 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (10. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1497571693
ISBN-13: 978-1497571693

Kategorie: Rezensionen, Roman

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

2 Kommentare

  1. Cordula Broicher sagt

    Liebe Kristina,
    ich habe die Rezension gerade erst gesehen, vielen Dank für die positive Bewertung!
    Es freut mich, dass dir das Lesen des Buchs Spaß gemacht hat :-)
    Herzliche Grüße,
    Cordula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.