Rezensionen, Roman
Schreibe einen Kommentar

Die Schokoladenvilla Trilogie – Maria Nikolai

Cover Die Schokoladenvilla Trilogie

Aktualisiert am 14. Januar 2021

Die Schokoladenvilla Trilogie ist mit dem im Oktober erschienenen letzten Band leider abgeschlossen. Ich hätte die lieb gewonnenen Protagonisten gerne noch weiterverfolgt. Die historischen Romane sind großartig geschrieben, ich kann sie nur weiterempfehlen!

Die Schokoladenvilla Trilogie

Die Schokoladenvilla Trilogie beschreibt das Schicksal der Schokoladendynastie Rothmann in turbulenten Zeiten. Im ersten Band sind es die gesellschaftlichen Zwänge kurz nach der 20. Jahrhundertwende, die das Leben der Familien Rothmann und Rheinberger bestimmen. Im zweiten Band sind es die “Goldenen Zwanziger” und im dritten Band das neue Naziregime. Jeder Zeitabschnitt beschert der Familie schwierige Zeiten, die schwerwiegende Entscheidungen erfordern. 

Die Trilogie ist in einem großartigen, bildhaften Schreibstil geschrieben, der sich wunderbar liest. Die historischen Romane sind von der ersten bis zur letzten Zeile spannend. Die Charaktere sind bis in die Nebenrollen liebevoll angelegt und authentisch. Der Sitz der Schokoladenfabrik Rothmann ist in Stuttgart. Der schwäbische Dialekt wird nur sehr sparsam verwendet, damit ihn jeder versteht.

Die Trilogie zählt zu meinen Lesehighlights des Jahres 2020. Absolute Leseempfehlung!

Ich empfehle auf jeden Fall die Bände der Reihe nach zu lesen. Nur so kannst du das Schicksal der Familie richtig verfolgen und die handelnden Personen besser verstehen.

  1. „Die Schokoladenvilla“ – 1903 – Judith
  2. „Die Schokoladenvilla – Goldene Jahre“ – 1926 – Serafina
  3. „Die Schokoladenvilla – Zeit des Schicksals“ – Die Vorgeschichte (Gratis eBook, 44 Seiten) – Viktoria
  4. „Die Schokoladenvilla – Zeit des Schicksals“ – 1936 – Viktoria

Band 1+2 habe ich als E-Book gelesen, den dritten Band habe ich als Rezensionsexemplar vom Penguin Verlag erhalten.

Band 1: „Die Schokoladenvilla“

Heute ist es selbstverständlich, dass Frauen eine Firma leiten. Davon konnte Judith Rothmann 1903 nur träumen. Die Tochter des Schokoladenfabrikanten Rothmann in Stuttgart liebt die Welt der Schokolade und verbringt am liebsten ihre ganze Zeit in der Fabrik. Mit Leidenschaft kreiert sie neue Sorten, versteht sich gut mit den Mitarbeitern und möchte einmal die Firma übernehmen. Doch ihr Vater hat andere Pläne und hinter ihrem Rücken verhandelt er über eine Hochzeit, die ihm zum Vorteil gereichen würde. Judith wehrt sich gegen den despotischen Vater, sie möchte keinen Gatten, der ihr vorschreibt, was sie zu tun und zu lassen hat. 

Der charismatische Ingenieur Victor Rheinberger möchte sich in Stuttgart ein neues Leben aufbauen. Sein strenger Vater will ihn in eine Militärlaufbahn zwingen, doch Victor brennt für die Technik. Durch Zufall lernt er Wilhelm Rothmann kennen, der ihm eine Arbeit als Monteur in der Fabrik beschafft. Doch die Vergangenheit holt ihn ein und droht sein neues Leben zu zerstören. Victor hat für die damalige Zeit sehr moderne Ansichten. Die Begegnung mit Judith verändert sein und ihr Leben.

Judiths Vater ist ein typischer Vertreter der Oberschicht der damaligen Zeit. Nichts ist wichtiger, als die Fassade nach außen aufrechtzuerhalten. In der Luxusvilla in Degerloch brodelt es. Wilhelm Rothmann sieht die Leidenschaft seiner Tochter zur Schokolade als einen reinen Zeitvertreib bis zu ihrer Heirat. Judith hat zu gehorchen, eigene Wünsche zählen nicht. Hélène Judiths Mutter leidet unter Depressionen. Sie begibt sich in eine Kurklinik nach Italien, bricht alle Kontakte zur Familie und kehrt nicht mehr zurück. Judith und die noch kleinen Zwillingsbrüder Anton und Karl bleiben mit ihrem strengen Vater alleine zurück. Judith übernimmt bei den Zwillingen quasi die Mutterrolle.

Im Mittelpunkt des Familienromans stehen Judith und Victor. Der Roman gibt gute Einblicke in die damalige Zeit und die gesellschaftlichen Zwänge und schildert lebhaft die Beziehung zwischen Eltern und Kindern. Die Charaktere sind gut gewählt und beschrieben.

Mir hat der erste Teil der Trilogie über die Schokoladenfirma Rothmann sehr gut gefallen. Das bewegende Schicksal der Familie Rothmann und Rheinberger hat mich gefesselt und spannende, unterhaltsame Stunden beschert.

Informationen zum Buch:

Cover Info Die Schokoladenvilla

Titel: Die Schokoladenvilla
Autor: Maria Nikolai
Genre: Roman
Print-Ausgabe: 656 Seiten
Ausgaben: E-Book, Taschenbuch, Hörbuch
Verlag: Penguin Verlag; (8. Oktober 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3328103228
ISBN-13:  978-3328103226

Werbelink zu amazon*

Band 2: „Die Schokoladenvilla – Goldene Jahre“

Der zweite Band der Trilogie wird vorwiegend aus der Sicht von von Serafina, Anton und Karl erzählt. Inzwischen sind 23 Jahre vergangen. Der Erste Weltkrieg ist vorbei und die Goldenen Zwanziger sind in vollem Gange. Die abenteuerlustige Serafina verlässt nur ungern Berlin, wo sie bisher gelebt hat. Sie ist noch nicht volljährig und muss sich dem Willen ihres verstorbenen Vaters fügen und zu ihrem Halbbruder Victor nach Stuttgart ziehen. Auf der Fahrt lernt sie die Pariserin Lilou kennen, mit der sie sich anfreundet. Lilou gibt mit ihrem Varieté ein Gastspiel in Stuttgart und verspricht Serafina ihr auf der Suche nach ihrer Mutter zu helfen.  

In der Schokoladenvilla wird Serafina von Victor, Judith und ihrer kleinen Tochter Viktoria herzlich empfangen. Die Zwillingsbrüder Anton und Karl Rothmann sind längst ausgezogen und führen ein eigenes Leben. Während Karl in der elterlichen Schokoladenfabrik arbeitet, hat sich Anton einen Traum erfüllt. Anton hat eine Klaviermanufaktur gegründet und spielt in einer Jazzkapelle.

Serafina lernt den charmanten und lebenslustigen Karl Rothmann kennen, mit dem sie sich in die Vergnügungen der neuen aufregenden Zeit stürzt. Als sie jedoch den ebenso attraktiven, aber ruhigeren Anton kennenlernt, verliebt sie sich Hals über Kopf in ihn.

Karl ist mit seiner Arbeit in der Schokoladenfabrik unzufrieden. Er möchte mehr Verantwortung übernehmen und die Fabrik modernisieren. Victor und Judith sind dagegen. In diese angespannte Atmosphäre kommen zusätzliche Sorgen um die Fabrik, die durch diverse Sabotageakte bedroht wird.

Viktoria ist ein sehr lebhaftes Kind voller verrückter Ideen. Sie liebt ihren großen Bruder Martin, der als Pianist nur selten zu Hause ist. Zufällig lernt sie die ein wenig ältere Mathilda kennen und die beiden werden unzertrennlich. Sehr zum Leidwesen von Mathildas Vater, der einst für Judiths Vater gearbeitet hat und Kommunist ist. 

In den Familien Rheinberger und Rothmann geht es turbulent zu. Die Familien werden von einem dunklen Kapitel ihrer Vergangenheit eingeholt. Es ist spannend, ihr Leben voller Hindernisse und Verwicklungen zu verfolgen. Der lebendige und bildhafte Schreibstil macht das Lesen zum Vergnügen.

Informationen zum Buch:

Cover Info Die Schokoladenvilla - Goldene Jahre

Titel: Die Schokoladenvilla – Goldene Jahre
Autor: Maria Nikolai
Genre: Roman
Print-Ausgabe: 720 Seiten
Ausgaben: E-Book, Taschenbuch, Hörbuch
Verlag: Penguin Verlag; (14. Oktober 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3328104062
ISBN-13: 978-3328104063

Werbelink zu amazon*

Die Vorgeschichte zu „Die Schokoladenvilla – Zeit des Schicksals“

Damit die Wartezeit auf das dritte und letzte Band der Schokoladenvilla Trilogie nicht zu lang wird, hat Maria Nikolai eine kleine Vorgeschichte zu dem Abschlussband “Zeit des Schicksals” geschrieben. Die Vorgeschichte erschien im August als Gratis-E-Book. 

Die Vorgeschichte erzählt über Viktorias erste Zeit in Frankreich, wo Viktoria eine Ausbildung zur Chocolatière absolviert. In Frankreich angekommen, muss sie als Erstes eine Prüfung bestehen, um die Ausbildung beginnen zu können. Als Viktoria die Kreationen des Maître Bonnat sieht, ist sie zuerst eingeschüchtert. Doch ihr Ehrgeiz ist geweckt und es gelingt ihr Maître Bonnat zufriedenzustellen. 

Mit Colette und Luc, die ebenfalls bei Maitre Bonner arbeiten, gewinnt sie neue Freunde und genießt ihre Lehrzeit in Frankreich.

Viktoria ist von einem lebhaften Kind, das immer zu Streichen aufgelegt war, zu einer ehrgeizigen jungen Frau geworden, deren große Leidenschaft die Schokolade ist.

Informationen zum Buch:

Cover Info Die Schokoladenvilla Vorgeschichte Zeit des Schicksals

Titel: Die Schokoladenvilla – Zeit des Schicksals – Die Vorgeschichte
Autor: Maria Nikolai
Genre: Roman
Print-Ausgabe: 44 Seiten
Ausgaben: E-Book
Verlag: Penguin Verlag; (31. August 2020)
Sprache: Deutsch
ASIN: B088BK9Y3S

Eine exklusive Geschichte nur als Gratis E-Book erhältlich

Werbelink zu amazon*

Band 3: „Die Schokoladenvilla – Zeit des Schicksals“

Das Abschlussband der Schokoladenvilla Trilogie schließt fast nahtlos an die Vorgeschichte an. Nach zwei Jahren Lehrzeit in Frankreich muss Viktoria ihre Ausbildung abbrechen. Nachdem ihr Vater unerwartet gestorben ist, braucht ihre Mutter Judith dringend Viktorias Unterstützung in der heimischen Rothmann Schokoladenfabrik in Stuttgart.

Seit Band zwei „Die goldenen Jahre“ sind 10 Jahre vergangen und „Zeit des Schicksals“ beginnt mit turbulenten Ereignissen im Jahr 1936. Das Schicksal der Familie Rothmann und Rheinberger wird vorwiegend aus Viktorias Sicht erzählt.

Meine Rezension „Die Schokoladenvilla – Zeit des Schicksals“

Informationen zum Buch:

Cover Info Die Schokoladenvilla

Titel: Die Schokoladenvilla – Zeit des Schicksals
Autor: Maria Nikolai
Genre: Roman
Print-Ausgabe: 640 Seiten
Ausgaben: E-Book, Taschenbuch, Hörbuch
Verlag: Penguin Verlag; (12. Oktober 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3328104070
ISBN-13: 978-3328104070

Werbelink zu amazon*


Autor

Maria Nikolai liebt historische Stoffe, zarte Liebesgeschichten und Schokolade. Mit ihrem Debüt »Die Schokoladenvilla« schrieb sie sich in die Herzen ihrer Leserinnen: Band 1 und 2 der opulenten Saga standen monatelang auf der Bestsellerliste. Mit »Die Schokoladenvilla: Zeit des Schicksals« findet die Trilogie rund um die Stuttgarter Fabrikantenfamilie Rothmann nun in einem dramatischen Finale ihren Abschluss. (amazon)

Weitere Informationen über die Autorin und ihre Bücher erhältst du auf ihrer Website: https://www.marianikolai.de


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Rezensionen, Roman

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.