Rezensionen
Schreibe einen Kommentar

Der Weg der Highlanderin – Eva Fellner

Cover Der Weg der Highlanderin

Der historische Roman „Der Weg der Highlanderin“ ist die spannende Fortsetzung der Geschichte der Lady Enja von Caerlaverock. Ich war neugierig, wie es Enja in dem Unabhängigkeitskrieg zwischen England und Schottland ergeht ist. 

Handlung

1314 tobt ein erbitterter Krieg zwischen England und den schottischen Clans, die um ihre Unabhängigkeit kämpfen. Enja hat sich entschlossen, an der Seite des Clanführers James Douglas zu kämpfen. Der König der Schotten, Robert Bruce verbietet ihr jedoch, an der entscheidenden Schlacht teilzunehmen.

Lady Enja von Caerlaverock

Enja lebt seit einigen Jahren in ihrer Burg Caerlaverock und wird als Anführerin eines stolzen Clans geachtet und als Kriegerin gefürchtet. Sie hat sich entschlossen, zusammen mit James Douglas an der Seite der Schotten gegen die Engländer zu kämpfen und schwört dem schottischen König Gefolgschaft. 

Enja versteht nicht, warum der schottische König ihr verboten hat, in der entscheidenden Schlacht am Kampfgeschehen teilzunehmen. Sie hadert mit sich und der Welt und beobachtet aus sicherer Entfernung den Kampf. Da erkennt sie ihren Todfeind, den Engländer Wilhelm de Valence und ergreift ihre Chance, ihn zu vernichten. Vor einigen Jahren hat Enja mit ihm gekämpft und es hat sie fast ihr Leben gekostet. Sie konnte nur schwer verletzt überleben. Damals hat sie sich geschworen, ihn zu vernichten. (Der Kampf wurde im ersten Band ausführlich beschrieben.)

Enjas Ruf als Heilerin reicht bis nach England. Wenn sie zu einem Kranken gerufen wird, eilt Enja zu ihm und hilft, egal ob Schotte oder Engländer. 

Der historische Roman beschreibt nicht nur Schlachten, sondern auch das Leben mit ihrem Clan in der Burg. Es gibt ein Wiedersehen mit Enjas treuem Weggefährten Hal sowie mit Lachlan McKay, dem engsten Freund von James. 

Wie hat mir der „Der Weg der Highlanderin“ gefallen?

Die Fortsetzung “Der Weg der Highlanderin” hat mir besser gefallen als der erste Teil “Die Highlanderin”. Mir war Enja zu perfekt, jetzt zeigt sie Gefühle, das macht sie menschlicher. Auch die anderen Figuren haben sich weiterentwickelt. 

Enjas Geschichte sollte unbedingt der Reihe nach gelesen werden. Die Vorgeschichte ist wichtig, denn die Fortsetzung knüpft nahtlos an den ersten Teil an, der mit einem fiesen Cliffhanger endet. 

Diesmal bildet der schottische Unabhängigkeitskrieg den Rahmen für Enjas Geschichte. Die Autorin hat sehr gut recherchiert und es ist ihr eine gute Mischung aus Fakten und Fiktion gelungen. In einem Nachwort erläutert Eva Fellner die Fakten und sagt, welche künstlerische Freiheit sie sich erlaubt hat. 

“Der Weg der Highlanderin” erzählt eindrucksvoll, temporeich und fesselnd Enjas Geschichte. Der historische Roman ist aus Enjas Sicht in Ich-Form geschrieben. Zwischendurch kommt wieder ein Erzähler zu Wort. Ab und zu wird noch aus wechselnden Perspektiven erzählt. Die Wechsel sind nicht so abrupt wie im ersten Band. 

Ich wünsche mir, noch über weitere Abenteuer der Highlanderin zu lesen und zu erfahren, warum Enja Island verlassen musste.

Fazit

Der historische Roman “Der Weg der Highlanderin” ist ein richtiger Pageturner. Temporeich, fesselnd und hoch spannend bis zum Schluss. 


Das Buch wurde mir freundlicherweise von der Autorin Eva Fellner und dem aufbau Verlag für die Rezension zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.


Autor

Eva Fellner von Feldegg, geboren 1968 im oberbayerischen Murnau, arbeitete zunächst als Chefredakteurin einer Fachhandelszeitschrift. Sie gründete eine Agentur für digitales Marketing und unternahm zahlreiche Reisen. China und Südafrika wurden ihr daher zu einer zweiten Heimat. Neben asiatischer Kampfkunst interessiert sie sich schon immer für Geschichte, vor allem für starke Frauen und das Mittelalter. Sie ist davon überzeugt, dass die besten Geschichten das Leben selbst erzählt. Sie ist verheiratet und hat drei Söhne. (amazon)

Informationen zum Buch:

Cover Info Der Weg der Highlanderin

Titel: Der Weg der Highlanderin
Autor: Eva Fellner
Genre: Historischer Roman
Print-Ausgabe: 501 Seiten
Ausgaben: E-Book, Taschenbuch
Verlag: Aufbau Taschenbuch; 1. Edition (11. Oktober 2021)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746638305
ISBN-13: 978-3746638300


Info Reihen

Unter Buchreihen Krimis und Thriller von A-Z und Trilogien und andere Mehrteiler von A-Z findest du eine Übersicht über Reihen, die ich gerne lese.


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Händler oder Anbieter eine Provision. Das kostet dich keinen Cent.


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Rezensionen

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.