Rezensionen, Thriller
Schreibe einen Kommentar

Der Schneeleopard – Tess Gerritsen

Cover Der Schneeleopard

Als Jane Rizzoli den Tatort betritt, findet sie die Leiche eines Jägers und Tierpräparators, aufgehängt und ausgeweidet in seiner Garage. Zuletzt hat er an dem Fell eines Schneeleoparden gearbeitet, das nirgendwo aufzufinden ist.

Als Knochenreste weiterer Opfer gefunden werden, ist Dr. Maura Isles überzeugt, dass sie es mit einem Serientäter zu tun haben. Rizzoli ist skeptisch, geht aber der Sache nach und sucht eine Verbindung zu ihrem Fall. Eine mögliche Spur führt Rizzoli zu einer Safarigruppe, die vor fünf Jahren in Botswana auf ungeklärte Weise spurlos verschwunden ist.

Der Thriller beginnt mit der Schilderung der Safari in Botswana, einem der zwei Handlungsstränge, die sich abwechseln. Die Geschichte der Safari ist so fesselnd geschrieben, dass es für einen eigenen Thriller gereicht hätte. Anfangs tappen die Ermittler im Dunkeln, einzig Dr. Isles sieht Gemeinsamkeiten zwischen den Opfern. Tess Gerritsen legt gekonnt falsche Fährten, führt geschickt die beiden Erzählstränge zusammen und präsentiert einen Täter, mit dem niemand gerechnet hätte.

Jane Rizzoli ermittelt mit ihrem Partner Barry Frost, unterstützt duch die Rechtsmedizinerin Dr. Maura Isles. Neu im Team ist Johnny Tam, ein junger Polizist, der Karriere machen möchte und sich durch unspektakuläre Beharrlichkeit auszeichnet. Mit von der Partie ist Darren Crowe, der wegen seines Aussehens und seiner Starallüren „Doc Hollywood“ genannt wird. Frost darf sich nicht nur einmal als Vermittler beweisen. Jane Rizolli überzeugt wieder mit ihrem trockenem Humor und sarkastischen Bemerkungen. Die Entwicklung von Dr. Maura Isles hat mir dagegen weniger gut gefallen. Das private Umfeld spielt diesmal kaum eine Rolle.

In diesem 11. Thriller mit Rizzoli und Isles geht es ziemlich blutig zu. Auf manche grausige Details, die die Thematik mit sich bringt, hätte ich verzichten können.

Tess Gerritsen gehört seit Jahren zu meinen Lieblingsautoren. Die Thriller mit Rizzoli & Isles habe ich alle gelesen. Wie in jeder Reihe gibt es Fälle, von denen ich begeistert war und Fälle, die mich weniger angesprochen haben. Lesenswert und spannend sind alle Bände dieser Reihe. Neben Rizzoli & Isles schreibt Tess Gerritsen noch andere psychologische Thriller mit medizinischem Hintergrund.

Fazit

Tess Gerritsen ist ein Garant für spannende Thriller und außergewöhnliche Fälle. Die Thematik des Falls in „Der Schneeleopard“ dürfte nicht jedem liegen. Wer sich darauf einlässt, wird mit einem fesselnden und ungewöhnlichen Fall belohnt.

Cover

Das Taschenbuch und E-Book haben neue minimalistische Cover erhalten. Im Gegensatz zu dem ursprünglichen, etwas überladenen Cover der gebundenen Ausgabe, ist nur ein Schneeleopard abgebildet. Allerdings passt das neue Cover, optisch nicht mehr zu den Anderen der Rizzoli-&-Isles-Reihe.

Autor

Sie schreibt knallharte Thriller, unter die Haut gehende Krimis und gilt international als Meisterin der Spannung. Dabei hat die in San Diego aufgewachsene Tess Gerritsen gar nicht vorgehabt, Schriftstellerin zu werden. Nach einem Medizinstudium und anschließender Tätigkeit als Internistin in Honolulu, Hawaii, schien ihre Laufbahn festgelegt. Während ihres Mutterschaftsurlaubs schrieb sie dann eine Kurzgeschichte, die sofort prämiert wurde. Damit stellten sich die Weichen ihres Lebens neu. Ihre Karriere als Medizinerin hat sie mittlerweile an den Nagel gehängt und ist „Vollzeitautorin“. Privat liebt sie es eher friedlich: Nach ihren Hobbys befragt, nennt sie Gartenarbeit und Musik. Gerritsen lebt mit ihrem Mann und ihren Söhnen in Camden, Maine. (Amazon)

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)
Titel: Der Schneeleopard
Autor: Tess Gerritsen
Genre: Thriller
Print-Ausgabe:  416 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book, Hörbuch, Audio-CD, gebundene Ausgabe
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Die Again
ISBN-10: 373410047X
ISBN-13: 978-3734100475

Bitte teile diesen Beitrag

Kategorie: Rezensionen, Thriller

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.