Aktionen
Kommentare 6

Top Ten Thursday #542 – HERBSTLICH

Logo Top Ten Thursday

Aktualisiert am 28. Oktober 2021

Die Aktion Top Ten Thursday findet jeden Donnerstag statt. Es werden Bücherlisten zu einem vorgegebenen Thema erstellt. In dieser Aktion geht es vorrangig um den Austausch zwischen den Bücherbloggern. In der heutigen Ausgabe von Top Ten Thursday #542 geht es Titel, deren erster Buchstabe das Wort HERBSTLICH bilden.

Um was geht es in der Aktion Top Ten Thursday?

Die Aktion Top Ten Thursday läuft bereits seit 2011. Organisiert wird die Aktion von Aleshanee vom Blog Weltenwanderer. Mitmachen kann jeder, der dazu Lust hat. Es besteht keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Du kannst jederzeit einsteigen. Du kannst auch Vorschläge für neue Listen machen. Die komplette Themenliste findest du bei Aleshanee. In meiner Übersichtsliste kannst du sehen, zu welchen Themen ich eine Top Ten Liste erstellt habe. Viel Spaß beim Stöbern auf anderen Blogs!

Thema Top Ten Thursday #542

Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wort HERBSTLICH

Ich mag solche Aufgaben. Das Heraussuchen der Bücher macht Spaß. Allerdings kann ich es nicht vermeiden, Bücher zu präsentieren, die ich schon einmal Top Ten Thursday vorgestellt habe.


Meine Bücher aus dem Wort HERBSTLICH

Top Ten Thursday #542 Buchcover
Meine Bücher aus dem Wort HERBSTLICH

H „Heimwärts über das Eis“ von Gunilla Linn Persson spielt auf einer kleinen Insel im Stockholmer Schärengarten. Es ist ein ruhiger und poetischer Roman über Schuld und Neuanfang.

E „Eine Familie in Berlin – Paulas Liebe“ von Ulrike Renk ist der Auftakt einer neuen Familiensaga. Die Romanbiografie erzählt das Leben der deutschen Schriftstellerin Paula Dehmel geborene Oppenheimer (1862–1918).

R „Rüebliland“ von Ina Haller ist ein Regionalkrimi aus der Schweiz. Es ist der Auftakt einer Krimireihe aus der Reihe mit Samantha, die in Indien geboren wurde und von einem Schweizer Ehepaar adoptiert wurde.

B „Bretonisch mit Aussicht“ von Gabriela Kasperski ist ein spannender Urlaubskrimi mit der Hobbydetektivin Tereza Berger. Der Krimi ist mit einer guten Portion Humor geschrieben und bereits der zweite Teil der Reihe.

S „Schwarze Brandung“ von Sabine Weiß ist ein Regionalkrimi mit einer eigenwilligen Kommissarin, der auf Sylt spielt.

T „Tod in Porto“ von Mario Lima ist ein spannender Kriminalroman mit einer komplexen Handlung, der den Leser in die Unterwelt der Hafenstadt Porto entführt. Die Ermittler müssen einen komplexen Fall von Geldwäsche und Korruption lösen.

L „Lost in Fuseta“ von Gil Ribeiro ist eine Krimireihe mit einem außergewöhnlichen Kommissar mit Asperger-Syndrom und einem fotografischen Gedächtnis. Leander Lost kommt nach Portugal im Rahmen eines Austauschprogramms und ist an der Lösung brisanter Fälle beteiligt.

I „Ins Herz“ – ein Neuschwanstein-Thriller“ ist eine fesselnde Reise in die Vergangenheit. Eine Geschichtsstunde, die Spaß macht. Ein historischer und temporeicher Thriller.

C „Codex 632 – Wer war Christoph Kolumbus wirklich?“ von J. R. Dos Santos ist ein Wissenschaftsroman, der dieser Frage nachgeht.

H „Hopfenkiller“ von Andreas Schröfl ist ein unterhaltsamer Bier-Krimi aus München. Es geht um bayerische Lebensart, Biermanufaktur und Craftbier aus Amerika.


Info Rezensionen

Eine Übersicht meiner Rezensionen findest du in Rezensionen und Autoren von A–Z

Info Reihen

Unter Buchreihen Krimis und Thriller von A-Z und Trilogien und andere Mehrteiler von A-Z findest du eine Übersicht über Reihen, die ich gerne lese.


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

6 Kommentare

  1. A
    Aleshanee sagt

    Schönen guten Morgen!

    Das sieht sehr Krimi-lastig aus bei dir heute – passend auch zu der Jahreszeit :D
    Auch wieder viele Reihen … in dem Genre findet man auch echt selten Einzelbände oder? Ich muss da leider abwarten, da ich noch so viele offene Reihen habe, auf dem SuB und auf der Wunschliste, die ich erstmal fertig lesen möchte.

    Lost in Fuseta spricht mich aber an durch den außergewöhnlichen Kommissar :)

    Der Autor Dos Santos kommt mir bekannt vor. Von ihm hab ich das Einstein Enigma gelesen. Die Themen fand ich sehr spannend, aber die Umsetzung hat mir nicht so ganz gefallen. Auch fand ich es doof, dass der Verlag die Reihe nicht „der Reihe nach“ ins deutsche übersetzt hat, sondern mittendrin angefangen hat. Wohl weil der Band der erfolgreichste war.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • K

      Hallo Aleshanee,

      Lost in Fuseta kann ich dir wirklich empfehlen. Durch den Kommissar Lost habe ich Einblicke in eine andere Welt bekommen. Es sind vier Bände, die man der Reihe nach lesen sollte, um die Entwicklung des Kommissars zu beobachten. Ich bin mir nicht sicher, ob es eine Fortsetzung geben wird.

      “Einstein Enigma” habe ich noch auf meinem SuB. Bis auf “Vaticanum” sind die Bücher nicht einfach zu lesen. Die Frage: “Wer war Kolumbus wirklich?” ist interessant, genauso wie die möglichen Antworten.

      Liebe Grüße
      Kristina

      • A
        Aleshanee sagt

        Ich lese Reihen (auch Krimis mit in sich abgeschlossenen Bänden zu den Fällen) IMMER der Reihe nach ;)
        Die ganzen Entwicklungen um die Ermittler verpasst man ja sonst.

      • K

        Mache ich meistens genauso. Wenn ich mittendrin einsteige und mir die Reihe gefällt, dann lese ich sie auch möglichst der Reihe nach. Das mache ich vor allem bei Reihen mit vielen Fortsetzungen.

        Liebe Grüße und ein schönes WE
        Kristina

  2. S

    Guten Abend Kristin,

    diese Woche schaffe ich es erst heute Abend eine Runde zu drehen, hatte aber meinen Beitrag noch verlinken können. :)

    Wir haben heute nichts gemeinsam und auch gelesen habe ich keins dieser Bücher, jedoch kenne ich diesmal welche! :)
    „Tod in Porto“ und „Lost in Fuseta“ habe ich schon oft gesehen und auch immer wieder überlegt, eins der Bücher zu lesen, bin aber bislang nicht dazu gekommen.

    Hab einen guten Start in die neue Woche,
    Sandra

    • K

      Guten Morgen Sandra,

      „Sturz der Titanen“ habe ich auch gelesen und natürlich „Robinson Crusoe“.
      „Lost in Fuseta“ und „Tod in Porto“ kann ich die sehr empfehlen.

      Liebe Grüße und eine schöne Woche
      Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.