Aktionen
Kommentare 3

Top Ten Thursday #565 – 10 Bücher, ein Verlag

Logo Top Ten Thursday

Die Aktion Top Ten Thursday findet jeden Donnerstag statt. Es werden Bücherlisten zu einem vorgegebenen Thema erstellt. In dieser Aktion geht es vorrangig um den Austausch zwischen den Bücherbloggern. In der heutigen Ausgabe von Top Ten Thursday #565 geht es um Bücher aus einem Verlag.

Um was geht es in der Aktion Top Ten Thursday?

Die Aktion Top Ten Thursday läuft bereits seit 2011. Organisiert wird die Aktion von Aleshanee vom Blog Weltenwanderer. Mitmachen kann jeder, der dazu Lust hat. Es besteht keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Du kannst jederzeit einsteigen. Du kannst auch Vorschläge für neue Listen machen. Die komplette Themenliste findest du bei Aleshanee. In meiner Übersichtsliste kannst du sehen, zu welchen Themen ich eine Top Ten Liste erstellt habe. Viel Spaß beim Stöbern auf anderen Blogs!

Thema Top Ten Thursday #565

10 deiner liebsten Bücher aus einem Verlag


In Top Ten Thursday #468 habe ich Bücher aus dem aufbau Verlag vorgestellt. Heute präsentiere ich Bücher und Autoren aus dem Bastei Lübbe Verlag.

Bücher und Autoren aus dem Bastei Lübbe Verlag

Cover Top Ten Thursday #565
Bücher und Autoren aus dem Bastei Lübbe Verlag

„Blaues Gift“ von Eva Almstädt

„Blaues Gift“ ist der dritte Band aus der Krimi-Reihe mit der Oberkommissarin Pia Korittki, die bei der Lübecker Mordkommission ermittelt. Diesmal spielt ein seltenes Gift eine Rolle. Durch das zeitgleiche Verschwinden ihrer Schwägerin Marlene wird es für Pia Korittki ein sehr persönlicher Fall, der in die Vergangenheit ihrer Familie führt. Spannende Unterhaltung.

„Sturz der Titanen“ von Ken Follett

Das Buch „Sturz der Titanen“ von Ken Follett ist der Auftakt der Jahrhundert-Trilogie und liefert einen lebendigen Geschichtsunterricht über den 1. Weltkrieg, sehr gut recherchiert und spannend erzählt. Meine Rezension

“Das Geheimnis der Fjordinsel” von Christine Kabus

“Das Geheimnis der Fjordinsel” ist ein spannend geschriebener Familienroman, der auf zwei Zeitebenen spielt. Ostfriesland 1980: Nach dem Tod ihres Opas, bei dem sie aufgewachsen ist, findet Rike Briefe ihrer Großmutter, von der sie geglaubt hatte, sie wäre tot. Sie fährt nach Norwegen, um ihre Großmutter zu suchen. Norwegen 1926: Geschichte der Großmutter Johanne. Mehr Infos zum Buch erfährst du in meiner Rezension.

„Schwarze Brandung“ von Sabine Weiß

„Schwarze Brandung“ ist der Auftakt zu der Sylt-Krimi-Reihe mit der Kommissarin Liv Lammers. Der Krimi ist spannend und nicht vorhersehbar. Ein verschwundenes Mädchen, viele Verdächtige, zahlreiche Spuren. Meine Rezension.

„Dein finsteres Herz“ von Tony Parsons

Was haben ein toter Banker und ein Obdachloser gemeinsam? Beide wurden grausam ermordet. Die Spur führt Detective Constable Max Wolfe in ein Elite-Internat und in die Vergangenheit. Mehr zum Buch.

„Tante Poldi und die sizilianischen Löwen“ von Mario Giordano

“Tante Poldi und die sizilianischen Löwen” ist ein kurzweiliger Krimi, bei dem der Fall nicht zu kurz kommt. Der Kriminalroman ist leicht und amüsant zu lesen. Eine Leseempfehlung für alle, die mit Bayern und Italien sympathisieren und humorvollen Schreibstil mögen. Meine Rezension.

„Grüne Tomaten“ von Flagg

„Grüne Tomaten“ ist eine wunderbare Geschichte über Idgie und Ruth und ihrem Whistle Stop Café im konservativen Südstaat Alabama der 20er-Jahre. Der Roman gibt Einblicke in den Alltag der Rassentrennung und der Wirtschaftskrise im konservativen Südstaat Alabama. Meine Rezension.

„Rachekreuz“ von Brigitte Pons

“Rachekreuz” ist das dritte Band der Reihe mit dem Dorfpolizisten Frank Liebknecht im hessischen Vielbrunn im Odenwald. Das umstrittene Thema Doping wird unterhaltsam und kritisch behandelt. Das Buch ist bis zum Schluss unglaublich spannend und hat mich voll überzeugt. Mehr Infos in meiner Rezension.

„Die Küste der Freiheit“ von Maria W. Peter

„Die Küste der Freiheit“ ist ein historischer Roman. Eine Auswandersaga von Deutschland nach Amerika, wo 1776 der Unabhängigkeitskrieg tobt und die gesellschaftliche Ordnung infrage stellt. Eine Tabakplantage in Virginia mit ihren schrecklichen Arbeitsbedingungen und eine dramatische Liebesgeschichte. Der Roman ist so spannend geschrieben, dass das Buch mehr als 800 Seiten hat.

„Im Land der weißen Wolke“ von Sarah Lark

„Im Land der weißen Wolke“ ist der Auftakt der historischen Romanreihe „Die weiße Wolke Saga“ aus Neuseeland 1852-1946. Zwei junge Engländerinnen reisen nach Neuseeland, um ein neues Leben zu beginnen. Sie wissen nicht, was sie als künftige Ehefrauen von Männern, die sie nicht kennen, erwartet. In vier Bänden und über einige Generationen hinweg wird eine fesselnde Geschichte zweier Familien erzählt.


Info Rezensionen

Eine Übersicht meiner Rezensionen findest du in Rezensionen von A–Z

Info Reihen

Unter Buchreihen Krimis und Thriller von A-Z und Trilogien und andere Mehrteiler von A-Z findest du eine Übersicht über Reihen, die ich gerne lese.


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

3 Kommentare

  1. A
    Aleshanee sagt

    Schönen guten Morgen!

    Aus dem Verlag hab ich früher mehr gelesen, glaub ich. In den letzten Jahren ist das etwas weniger geworden – was wohl nicht am Verlagsprogramm liegt, sondern einfach an meinen Genre-Vorlieben :)

    Von deiner Auswahl kenne ich tatsächlich kein einziges. Ein paar Cover sind mir bekannt – und von Ken Follett hab ich die Kingsbridge Reihe gelesen (wobei mir hier das letzte noch fehlt…)
    Eine interessante und bunt gemischte Liste hast du da zusammengestellt!

    Liebste Grüße, Aleshanee

  2. N

    Hallo Kristina,

    Bastei Lübbe hat manchmal auch für mich interessante Bücher dabei. Ich habe die Jahrhundert-Trilogie von Ken Follett vor Jahren gelesen. Letztes Jahr hat sie mein Mann in einem Rutsch durchgelesen.

    Die anderen Bücher kenne ich eher vom Sehen her, wie z.B. die Tante Poldi.

    Interessant finde ich „Schwarze Brandung“ vom Aussehen her.

    Liebe Grüße
    Nicole
    Zeit für neue Genres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.