Rezensionen, Roman
Schreibe einen Kommentar

Sturz der Titanen – Ken Follett

Cover Sturz-der-Titanen

Wir schreiben das Jahr 1911. Noch herrscht Frieden. In ganz Europa gibt es politische und gesellschaftliche Spannungen. Die Weltmächte bereiten sich auf einen Krieg vor. Die historischen Ereignisse des 1. Weltkrieges werden anhand der Familienschicksale aus verschiedenen Ländern erzählt. Die Schicksale der Familien kreuzen sich immer wieder.

  • Die Bergarbeiterfamilie aus Wales mit Ethel Williams und ihrem Bruder Billy. Ihr Vater ist gewerkschaftlich engagiert und Ethel erbt sein politisches Geschick. Sie arbeitet als Dienstmädchen beim Earl Fitzherbert und verliebt sich in ihn.
  • Der Minenbesitzer Earl Fitzherbert ist mit Bea, einer russischen Adeligen verheiratet. Seine Schwester Maud setzt sich für Frauenrechte ein, lebt aber in einem privilegierten Umfeld vom Geld ihres Bruders.
  • Walter von Ulrich ist der Militärattaché der deutschen Botschaft in London, der sich ein demokratisches Deutschland wünscht. Sein Vater Otto von Ulrich ist ein sehr konservativer Diplomat. Sein Cousin Graf Robert von Ulrich ist der Militärattaché der österreichischen Botschaft in London. Walter möchte Maud heiraten, sie werden aber durch den Krieg getrennt.
  • Gus Dewar ist politischer Berater von Präsident Wilson und Sohn eines Senators.
  • Grigori und Lew Peschkow, beide Fabrikarbeiter, leben in St. Petersburg. Ein Bruder wird zum Revolutionär und der andere Bruder wandert nach Amerika aus. In der Heimatstadt von Gus Dewar baut er sich eine neue Existenz auf.

Ich finde das Buch „Sturz der Titanen“ von Ken Follett großartig. Das ist Geschichte in Romanform. Es ist ein sehr politisches Buch. Der Hauptprotagonist ist der 1. Weltkrieg. Die historischen Fakten und Personen werden mit fiktiven Personen vermischt, um die tatsächlichen Geschehnisse verständlich zu erklären. Die Familienschicksale und Liebesgeschichten sorgen dafür, dass der Stoff leicht lesbar wird. Man lebt mit den Figuren und fühlt sich mittendrin.

Das umfangreiche Personenverzeichnis am Anfang des Buches ist zunächst verwirrend. Beim Lesen kommt man aber schnell mit den vielen Personen zurecht, die notwendig sind, um die historischen Ereignisse zu schildern. Die Familien sind geschickt gewählt, sodass die Querverbindungen glaubhaft sind.

Das Verhältnis von Ethel und dem Earl macht den Umgang zwischen dem englischen Adel und der Arbeiterschicht sehr deutlich. Die emanzipierte Maud, die Ethel als Freundin ansieht, kann trotzdem nicht ihre adelige Herkunft verleugnen und lebt in zwei Welten. Der Earl hat durch Bea Verbindungen bis zum Zaren und reist in Kriegszeiten nach Russland. Die Gebrüder Peschkow kommen aus dem gleichen Dorf, wie Bea. Die Familie Peschkow hatte sehr viel Leid durch die Fürstin Bea und ihren Vater erfahren.

An einem Wochenende beim Earl Fitzherbert lernen sich Walter, Robert und Gus Dewar kennen. Mit Gus als persönlicher Berater des Präsidenten wird die Verbindung nach Amerika hergestellt. Man bekommt Einblicke in die Zentren der Macht. Der Kampf der Kriegsgegner und Kriegsbefürworter im britischen Parlament, in der deutschen, österreichischen und russischen Regierung. Die Bemühungen Amerikas den Krieg zu verhindern werden ausführlich erläutert. Die Dialoge basieren auf Parlamentsprotokollen, tatsächlich gehaltenen Reden oder veröffentlichtem Material. Die bekannten Fakten erlebt man hautnah in Gesprächen und Diskussionen mit und es wird nicht langweilig.

In dem Buch werden nicht nur politische, sondern auch gesellschaftliche Spannungen beschrieben. Die Frauen fordern das Frauenwahlrecht, um die Politik mitgestalten zu können. An der Figur der Ethel wird die Wandlung der Frauenrolle vor, während und nach dem Krieg deutlich.

Ken Follett versteht es meisterhaft historische Ereignisse eindrucksvoll und anschaulich zu schildern, ohne eine Partei zu ergreifen. Das Buch ist, wie gewohnt, sehr gut recherchiert. Die über 1000 Seiten sind sehr fesselnd geschrieben. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand geben. Die Geschichte wird hautnah erlebt, man „liebt und leidet“ mit seinen Protagonisten.

Cover und Titel

Das Cover ist recht schlicht gehalten. Ich bin mir nicht sicher, ob das Auto einen Bezug zum Attentat von Sarajevo herstellen soll. Der Titel des Buches bezieht sich auf die politische Lage nach dem 1. Weltkrieg in Europa. Eine Epoche ging zu Ende. Die Welt war politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich im Umbruch. Monarchien gingen unter, es entstanden neue selbstständige Staaten und in Russland entstand eine neue Gesellschaftsordnung.

Empfehlung

Das Buch „Sturz der Titanen“ von Ken Follett liefert einen lebendigen Geschichtsunterricht über den 1. Weltkrieg, sehr gut recherchiert und spannend erzählt. Neben Politik werden auch die gesellschaftlichen Themen angesprochen. In dem Buch erfährt man mehr, als ein Geschichtsunterricht vermag. Die Themen sind gut in eine Familiensaga eingebettet. Trotz der bekannten Ereignisse gelingt es Ken Follett einen spannenden Roman zu schreiben. Ich kann das Buch uneingeschränkt weiter empfehlen.

Interessiert sich allerdings jemand überhaupt nicht für Geschichte und Politik, wird er das Buch nicht mögen.

Autor

Er ist einer der populärsten Autoren überhaupt: Weltweit hat Ken Follett mehr als 100 Mio. Bücher verkauft. Gleich sein erster Spionageroman „Die Nadel“ wurde ein Riesenerfolg. Dieser Bestseller sorgte auch dafür, dass Ken Follett seinen damaligen Beruf als Journalist aufgeben und sich fortan nur noch seinen Büchern widmen konnte. Seiner Phantasie scheinen dabei kaum Grenzen gesetzt zu sein, bereits die Titel seiner Werke atmen förmlich das Abenteuer: „Die Säulen der Erde“, „Der dritte Zwilling“ oder „Mitternachtsfalken“. Der Grundstein für diesen Erfolg wurde offensichtlich schon in Ken Folletts Kindheit gelegt: Der 1949 in Cardiff (Wales) geborene Autor wuchs ohne Fernsehen, Kino oder Radio auf – stattdessen wurden Geschichten erzählt. (amazon)

Informationen zum Buch

Titel: Sturz der Titanen
Autor: Ken Follett
Genre: Roman
Print-Ausgabe: 1040 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book, Hörbuch, Audio-CD, gebundene Ausgabe
Verlag: Bastei Lübbe Taschenbuch  (30. März 2012)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Fall of the Giants
ISBN-10: 3404166604
ISBN-13: 978-3404166602
Kaufen bei Amazon*

Merken

Kategorie: Rezensionen, Roman

von

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.