Aktionen
Kommentare 10

Top Ten Thursday #480 – Autoren ABC – F

Logo Top Ten Thursday

Die Aktion Top Ten Thursday findet jeden Donnerstag statt. Es werden Bücherlisten zu einem vorgegebenen Thema erstellt. In dieser Aktion geht es vorrangig um den Austausch zwischen den Bücherbloggern. In der heutigen Ausgabe von Top Ten Thursday #480 geht es um Autoren, deren Nachname mit F anfängt.

Um was geht es in der Aktion Top Ten Thursday?

Die Aktion Top Ten Thursday läuft bereits seit 2011. Organisiert wird die Aktion von Aleshanee vom Blog Weltenwanderer. Mitmachen kann jeder, der dazu Lust hat. Es besteht keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Du kannst jederzeit einsteigen. Du kannst auch Vorschläge für neue Listen machen. Die komplette Themenliste findest du bei Aleshanee. In meiner Übersichtsliste kannst du sehen, zu welchen Themen ich eine Top Ten Liste erstellt habe. Viel Spaß beim Stöbern auf anderen Blogs!

Thema Top Ten Thursday #480

10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem F anfängt (zur Not auch Vorname)


Ich habe nur die Autoren ausgewählt, von denen ich auch mindestens ein Buch gelesen habe. Ähnlich, wie bei dem Buchstaben E war es nicht ganz so einfach, Autoren zu finden. Es sind ein in paar Klassiker dabei, die ich wieder separat aufliste.

Autoren, deren Nachname mit F beginnt

Cover Top Ten Thursday #480 Autoren mit F
  1. Sebastian Fitzek – „Passagier 23“, „Flugangst 7A“ (habe ich noch auf dem SuB), „Die Therapie“, „Das Geschenk“, „Das Paket“ und viele andere. Alle Bücher sind auf seiner Website: https://www.sebastianfitzek.de/buecher/ aufgelistet
  2. Fannie Flagg – amerikanische Autorin und Schauspielerin – „Grüne Tomaten“ , das Buch wurde erfolgreich verfilmt.
  3. Joy Fielding – kanadische Schriftstellerin und Schauspielerin – Thriller und Psychothriller – z. B. „Lauf, Jane, lauf!“, „Schau dich nicht um“
  4. Catalina Ferrera – „Spanische Delikatessen“ – Auftakt zu einer Krimireihe, die in Barcelona spielt
  5. Luca Ferraro„Rache an der Riviera“, „Tanz gegen den Tod“ – Krimireihe, die in Genua spielt
  6. Andreas Föhr „Totensonntag“, „Der Prinzessinnenmörder“ – Krimireihe, die rund um den Tegernsee spielt
  7. Joe Fischler„Veilchens Show“ – Alpenkrimireihe, die in Innsbruck spielt
  8. Alexandra Fischer„Der Traum vom Horizont“ – Ein historischer Roman. der das Leben in der Kolonie Deutsch-Samoa in Polynesien beschreibt.
  9. Emily Ferguson„Der letzte Glanz des Sommers“ – Eine junge Frau fliegt nach Amerika, um den letzten Wunsch ihrer Oma zu erfüllen.
  10. Rita Maria Fust„Die Gunst der Königin“ – Ein historischer Roman, der auf zwei Ebenen spielt. Der historische Teil beschäftigt sich mit den Jahren 1799 – 1804 und der Gegenwart im Jahr 2012.

Die Klassiker

  1. Theodor Fontane – deutscher Schriftsteller, Journalist und Kritiker – „Effi Briest“, „Irrungen, Wirrungen“ – vollständige Liste findest du auf Wikipedia
  2. Max Frisch – schweizer Schriftsteller – Erzählungen, Romane und Theaterstücke – „Homo faber“, „Mein Name sei Gantenbein“ – vollständige Liste findest du auf Wikipedia
  3. Ken Follett – britischer Schriftsteller, den eigentlich jeder kennt, der gerne liest – Historische Romane, Thriller – Kingsbridge: „Die Säulen der Erde“, „Die Tore der Welt“, „Das Fundament der Ewigkeit“ – Spionagethriller: „Die Nadel“, „Die Leopardin“ – Jahrhundert-Trilogie – eine vollständige Liste findest du auf Wikipedia und Website von Ken Follett
  4. Frederick Forsyth – englischer Journalist und Schriftsteller, der viele bekannte und verfilmte Spionagethriller geschrieben hat – z. B. „Der Schakal“, „Die Akte Odessa“, „Das vierte Protokoll“ – vollständige Liste findest du auf Wikipedia
  5. Anne Frank – „Tagebuch der Anne Frank“
  6. Hans Fallada – deutscher Schriftsteller (1893-1947) – „Kleiner Mann – was nun?“ – vollständige Liste findest du auf Wikipedia

Info Reihen

Eine Übersicht meiner gelesenen Reihen, findest du in Buchreihen Krimis und Thriller von A-Z oder in Trilogien und andere Mehrteiler von A-Z.


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Aktionen

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

10 Kommentare

  1. M

    Hallo Kristina, :)
    wir haben Sebastian Fitzek gemeinsam. :) Passagier 23 fand ich auch gut. :)
    Ansonsten spricht mich das Cover von Der letzte Glanz des Sommers sehr an – wegen des Traumfängers.^^ Da schaue ich gleich mal näher nach. :)

    Und ja, bei Klassikern wird man auch oft fündig. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    • K

      Hallo Marina,

      Cornelia Funke haben die meisten auch. Ich muss gestehen, ich habe noch nichts von ihr gelesen.
      „Der letzte Glanz des Sommers“ ist wirklich schön zu lesen. Mayas Oma hatte indianische Wurzeln und Maya sucht nach ihren Verwandten. Es ist sehr interessant, sie bei ihrer Suche zu begleiten. Wird dir bestimmt gefallen.

      Liebe Grüße
      Kristina

  2. P

    Guten Morgen,
    erstaunlich, dass Ken Follet unter Klassiker fällt, ich glaube, ich bin alt. Für mich sind die Säulen der Erde noch so gegenwärtig, vielleicht, weil ich sie immer mal wieder lese, ebenso wie mein Freund. Von Forsyth habe ich vor Ewigkeiten mal Bücher gelesen, der Schakal kenne ich als Film in der alten und neuen Version und finde die alte Version einfach besser. Das es von Grüne Tomaten ein Buch gibt wusste ich nicht, ich habe den Film und liebe ihn. Schönes Wochenende und LG Petra

    • K

      Hallo Petra,

      ich habe Ken Follett und Forsyth einfach zu Klassikern erklärt, da ihre Bücher schon vor „Ewigkeiten“ geschrieben wurden, aber immer noch und auch von jungen Leuten, gelesen werden. Mir geht es auch oft so, dass mir die alten Verfilmungen besser gefallen. „Grüne Tomaten“ finde ich einfach toll, egal, ob Buch oder Film.

      Ich kenne keinen von deinen vorgestellten Autoren.
      Dir auch ein schönes WE
      Liebe Grüße
      Kristina

  3. C

    Hallo Kristina, :)

    endlich noch jemand der Anne Frank erwähnt. Ich dachte schon ich bin die einzige. :D Ansonsten habe ich bsiher keines deiner Bücher gelesen, allerdings steht Ken Follet noch auf meiner Wunschliste. „Der letzte Glanz des Sommers“ hat mein Interesse geweckt. Bei diesem Buch werde ich genauer nachsehen.

    Ein wunderschönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Celi von Tintenschwestern

    • K

      Hallo Celi,

      es ist zwar schon ewig, dass ich das „Tagebuch der Anne Frank“ gelesen habe. Es sollte aber zur Pflichtlektüre in der Schule zählen, gerade in der heutigen Zeit.

      Die Bücher von Ken Follett lese ich gerne und habe auch schon viele gelesen. Viele Bücher wurden auch verfilmt. „Der letzte Glanz des Sommers“ liest sehr schön und ist durch die einblicke in fremde Kultur sehr interessant.

      Ich kenne keines deiner vorgestellten Bücher.

      Ein schönes WE und liebe Grüße
      Kristina

  4. A

    Schönen guten Morgen!

    Wie bei vielen anderen haben wir Fitzek und Follett gemeinsam, die wurden wirklich oft genannt ^^
    Passagier 23 war sogar mein erstes Buch von ihm, aber ich hab mich für Noah entschieden, das hat mir von ihm bisher am besten gefallen :)

    Die anderen kenne ich alle leider nicht, nur vom hören, nur von Joy Fielding hab ich früher einige gelesen, da lässt mich aber leider mein Gedächtnis im Stich :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • K

      Hallo Aleshanee,

      ich habe bis jetzt nur zwei Bücher von Fitzek gelesen und „Flugangst“ habe ich noch auf meinem SuB.

      Cornelia Funke kenne ich auch, habe aber nicht nichts von ihr gelesen.

      Ein schönes WE und liebe Grüße
      Kristina

  5. N

    Hallo Kristina,

    wie schön, wir haben Alexandra Fischer gemeinsam! „Der Traum vom Horizont“ hat mir auch gefallen. Ich habe mich aber für „Das wilde Herz des Westens“ für meine Liste entschieden.

    Sebastian Fitzek haben wir ebenfalls gemeinsam. Und auf Ken Follett habe ich irgendwie vergessen. ^^

    Liebe Grüße & schönes Wochenende,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    • K

      Hallo Nicole,

      an Rita Falk habe ich gar nicht gedacht! Mag wohl daran liegen. dass nur die Filme kenne. Ich denke, ohne die tollen Schauspieler, wären die nur halb so gut. An Helen Fielding und Bridget Jones, habe ich auch nicht mehr gedacht, das Buch ist mir abhanden gekommen. (Hat sich jemand ausgeliehen und nicht zurückgebracht, seit dem schreibe ich es mir immer auf!) Gemeinsam haben wir noch Hans Fallada, obwohl ich den nicht besonders mag.

      „Das wilde Herz des Westens“ habe ich noch auf meinem SuB. Das Cover ist so kitschig, dass ich es noch nicht in Angriff genommen habe. Durch deine Rezi, nehme ich es mir jetzt vor, scheint viel mehr dahinter zu stecken, als es den Anschein hat.

      „Fuck the Föhnfrisur“, der Weg von Lehrerin zur Friseurin ist zwar ungewöhnlich, aber mich mag Bücher, die mit Witz geschrieben wurden.

      Ein schönes und liebe Grüße
      Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.