Rezensionen, Roman
Schreibe einen Kommentar

Beim Leben meiner Tochter – Michel Bussi

Cover Beim Leben meiner Tochter

Von Michel Bussi habe ich schon einige seiner Spannungsromane gelesen. Der Klappentext und der Handlungsort, die Insel La Réunion, haben mich neugierig gemacht den Roman „Beim Leben meiner Tochter“ zu lesen.

Um was geht es in dem Roman?

Das Ehepaar Liane und Martial Bellion aus Paris macht, mit ihrer sechsjährigen Tochter Sopha, Urlaub auf der Insel La Réunion im Indischen Ozean. Sie liegen am Hotelpool als Liane auf ihr Zimmer geht und nicht wiederkommt. Martial geht sie suchen und findet ein blutbespritztes Hotelzimmer aber keine Spur von Liane. Nach seinem Anruf bei der Polizei erscheint Capitaine Aja Purvi und verhört die Angestellten des Hotels. Martiak verspricht, mit der Polizei zusammenzuarbeiten. Am nächsten Tag ist Martial mit seiner Tochter spurlos verschwunden. Damit ist er für die Polizei der Hauptverdächtige. Eine Verfolgungsjagd quer über die Insel beginnt.

Wie hat mir „Beim Leben meiner Tochter“ gefallen?

Wer schon ein Buch von Michel Bussi gelesen hat, weiß, dass seine Romane eher dem Genre Krimi & Thriller zuzuordnen sind. “Beim Leben meiner Tochter” spielt nicht in Frankreich, sondern auf der Insel La Réunion, die zu Frankreich gehört und somit zu EU. Als ich die Fotos im Internet sah, war ich von der Landschaft beeindruckt. Die Handlungsorte und die Insel werden sehr gut beschrieben. Eine Karte am Anfang des Buches erleichtert die Orientierung.

Beeindruckend sind auch die beiden Polizisten. Capitaine Aja Purvi hat eine kreolische Mutter, hat in Paris Jura studiert und ist sehr ehrgeizig. Muss sich allerdings ständig gegen ihre Vorgesetzten behaupten, denen sie “zu jung, zu kreolisch und dazu weiblich” ist. Ihr zur Seite steht Christos, ein Franzose, der seit über dreißig Jahren auf der Insel lebt. Ein echtes Original.

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und beginnt etwas zäh, wird dann aber temporeich und sehr spannend. Am besten haben mir die Kapitel mit Capitaine Purvi und Christos gefallen, in denen das Leben auf der Insel beschrieben wird. Mit Martial Bellion konnte ich mich nicht anfreunden. Mir ergings, wie seiner kleinen Tochter.Sopha. Sie zweifelt auch, ob ihr Vater unschuldig ist oder nicht. Von der Auflösung bin ich enttäuscht.  Sie ist an den Haaren herbeigezogen, unlogisch und unglaubwürdig.

Fazit

„Beim Leben meiner Tochter“ ist mehr ein Thriller, als Roman, fesselnd geschrieben. Einzig der Schluss hat mich enttäuscht.

Autor

Michel Bussi, geboren 1965, Politologe und Geograph, lehrt an der Universität in Rouen. Er ist einer der drei erfolgreichsten Autoren Frankreichs. Seine Romane wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und sind internationale Bestseller. Bei Rütten & Loening und Aufbau Taschenbuch liegen seine Romane „Das Mädchen mit den blauen Augen“, „Die Frau mit dem roten Schal“, „Beim Leben meiner Tochter“ und „Das verlorene Kind“ vor. Mehr zum Autor unter www.michel-bussi.fr (Aufbau Verlag)

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)
Titel: Beim Leben meiner Tochter
Autor: Michel Bussi
Genre: Roman
Print-Ausgabe:  400 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book, Hörbuch
Verlag: Aufbau Verlag
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Ne lâche pas ma main
ISBN-10: 9783746631936
ISBN-13: 978-3746631936

Kategorie: Rezensionen, Roman

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.