Aktionen
Schreibe einen Kommentar

Top Ten Thursday #462 – Autoren ABC – B

Logo Top Ten Thursday

Aktualisiert am

Die Aktion Top Ten Thursday findet jeden Donnerstag statt. Es werden Bücherlisten zu einem vorgegebenen Thema erstellt. In dieser Aktion geht es vorrangig um den Austausch zwischen den Bücherbloggern. In der heutigen Ausgabe von Top Ten Thursday #462 geht es um Autoren, deren Nachname mit B anfängt.

Um was geht es in der Aktion Top Ten Thursday?

Die Aktion Top Ten Thursday läuft bereits seit 2011. Organisiert wird die Aktion von Aleshanee vom Blog Weltenwanderer. Mitmachen kann jeder, der dazu Lust hat. Es besteht keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Du kannst jederzeit einsteigen. Du kannst auch Vorschläge für neue Listen machen. Die komplette Themenliste findest du bei Aleshanee. In meiner Übersichtsliste kannst du sehen, zu welchen Themen ich eine Top Ten Liste erstellt habe. Viel Spaß beim Stöbern auf anderen Blogs!

Thema Top Ten Thursday #462

10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem B anfängt (zur Not auch Vorname)

Autoren, deren Nachname mit B beginnt

Cover Top Ten Thursday #462
  1. Dan Brown – Thriller – „Sakrileg“ (The da Vinci Code), „Illuminati“
  2. Sandra Brown – Thriller – zuletzt gelesen: „Böses Herz“
  3. Christine Brückner – Romane, Erzählungen und Kinderbücher – Die Poenichen Trilogie
  4. Isabel Bogdan„Der Pfau“
  5. Béla Bolten – Thriller – Reihe mit den Konstanzer Ermittlern Berg & Thal (Buchreihen Krimis & Thriller)
  6. Michel Bussi – bis jetzt am besten gefallen „Das Mädchen mit den blauen Augen“, „Die Frau mit dem roten Schal“
  7. David Baldacci – Thriller – „Der Präsident“ (1969), „Die Versuchung“ (1997), „Das Labyrinth“ (1997)
  8. Ellen Berg – humorvolle Romane – „Mach mir den Garten, Liebling!“, „Alles Tofu, oder was?“ (weitere von mir rezensierte Romane in Autoren A-Z)
  9. Corina Baumann – Romane – bis jetzt am besen gefallen: „Das Mohnblütenjahr“. In diesem Roman geht es um die deutsch-französische Freundschaft. 
  10. Anja Saskia Beyer – Liebesromane – gut gefallen hat mir „Die Mandelblütenliebe“

Tipp – Autoren mit B

Weitere Autoren, deren Nachname mit B anfängt und meine Rezensionen dazu, findest du in Autoren A-Z

Die Klassiker

  1. Heinrich Böll – Nobelpreis für Literatur 1972 – meine Favoriten: „Ansichten eines Clowns“ und „Billard um halb Zehn“,
  2. Berthold Brecht – Dramatiker, Librettist und Lyriker, mit am bekanntesten ist die „Dreigroschenoper“
  3. Ray Bradburry – Science Fiction, Horror und Phantastik – „Fahrenheit 451“
  4. Karen Blixen bzw. Tania Blixen – mehr als ihre Bücher ist der Film „Out of Africa“ bekannt. („Jenseits von Afrika“ mit Meryl Streep, Robert Redfort und Klaus Maria Brandauer)
  5. Pearl S. Buck – Literatur Nobelpreis 1938 – amerikanische Schriftstellerin – „Die gute Erde“, erster Band der Trilogie „Das Haus der Erde“, wurde auch verfilmt, Handlungsort China – Romane, Biografien, Sachbücher (Liste aller Bücher in Wikipedia)
  6. Wilhelm Busch – „Max und Moritz“, „Die fromme Helene“, „Plisch und Plum“ und jede Menge andere Bücher

Dan Brown

Professor Robert Langdon, Symbologe an der Harvard Universität, löst verzwickte Rätsel und deckt Verschwörungen auf. Die Bücher mit Robert Langdon wurden mit Tom Hanks in der Hauptrolle verfilmt. Ein anderer Thriller ist z. B. „Meteor“. Ich mag die Thriller von Dan Brown, am besten hat mir „Illuminati“ gefallen.

Sandra Brown

Die amerikanische Schriftstellerin Sandra Brown hat zahlreiche Bücher geschrieben. Die meisten davon sind sehr spannende Thriller. Ich habe viele ihrer Bücher zu Hause und habe sie gelesen, noch bevor ich diesen Blog gestartet habe.

Christine Brückner

Am meisten beeindruckt hat mich die Poenichen Trilogie, die auch fürs Fernsehen verfilmt wurde. Die Trilogie ist ein Generationsroman, der mit dem Leben auf einem pommerschen Gut in Poenichen 1918 beginnt und die Flucht nach Westen nach dem Zweiten Weltkrieg beschreibt. Der dritte Teil widmet sich dem Leben in der jungen Bundesrepublik und endet in den 80er Jahren. Als in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts die ersten Bücher der Trilogie erschienen, wurde nur wenig über dieses Thema geschrieben und vieles wurde noch totgeschwiegen. Die Bücher sind nicht düster, wie das Thema vermuten lässt, sondern haben einen heiteren Unterton und die Protagonistin ist ein sehr positiver Charakter.

  1. Jauche und Levkojen (1975)
  2. Nirgendwo ist Poenichen (1977)
  3. Die Quints (1985)

David Baldacci

Ich muss gestehen, dass ich von David Baldacci nur seine frühen Werke kenne. Die drei Bücher, die ich aufgeführt habe, stehen bei mir zu Hause im Regal. „Der Präsident“ wurde mit Clint Eastwood und Gene Hackman verfilmt. Mir hat sowohl das Buch als auch der Film sehr gut gefallen. Auf jeden Fall finde ich die Bücher, die ich von ihm gelesen habe, sehr spannend und setze sie auf meine Reread-Liste.


Info Reihen

Eine Übersicht meiner gelesenen Reihen, findest du in Buchreihen Krimis und Thriller von A-Z oder in Trilogien und andere Mehrteiler von A-Z.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Aktionen

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.