Aktionen
Kommentare 7

Top Ten Thursday #597 – Buchtitel mit H

Logo Top Ten Thursday

Die Aktion Top Ten Thursday findet jeden Donnerstag statt. Es werden Bücherlisten zu einem vorgegebenen Thema erstellt. In dieser Aktion geht es vorrangig um den Austausch zwischen den Bücherbloggern. In der heutigen Ausgabe von Top Ten Thursday #597 geht es um Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben H beginnt.

Um was geht es in der Aktion Top Ten Thursday?

Die Aktion Top Ten Thursday läuft bereits seit 2011. Organisiert wird die Aktion von Aleshanee vom Blog Weltenwanderer. Mitmachen kann jeder, der dazu Lust hat. Es besteht keine wöchentliche Teilnahmepflicht. Du kannst jederzeit einsteigen. Du kannst auch Vorschläge für neue Listen machen. In meiner Top Ten Themenliste kannst du sehen, um welche Themen es sich handelt und zu welchen Themen ich einen Beitrag geschrieben habe. Viel Spaß beim Stöbern auf anderen Blogs!

Thema Top Ten Thursday #597

Zeige uns 10 Bücher, in deren Titel mit dem Buchstaben H beginnt (vorzugsweise ohne Der, Die, Das)


Bücher deren Titel mit dem Buchstaben H beginnen

Cover Top Ten Thursday #597

Auch beim Buchstaben H hatte ich Mühe, die 10 Titel zu finden. Ich hoffe, dass ich eine interessante Liste zusammengestellt habe. Die Bücher alphabetisch geordnet, weil ich mich nicht entscheiden konnte, da ich alle aufgeführten Bücher empfehlen kann.

„Hafenmord“ von Katharina Peters

Cover Info Hafenmord

Auftakt der Reihe mit Romy Beccare, die auf Rügen ermittelt. In einer Fischfabrik wird der Leichnam eines seit ein paar Tagen vermissten Geschäftsmannes gefunden. Die Spurensicherung findet das Skelett einer Frau, die vor vielen Jahren spurlos verschwand.

Katharina Peters schreibt spannende und gut konstruierte Krimis. Meine Leseempfehlung.

„Halleluja!“ von Johanna Alba und Jan Chorin

Cover Halleluja!

Klappentext: Einen solchen Papst hat die Welt noch nicht gesehen: Petrus II. liebt nicht nur Vino, Caffè und Fußball, er macht auch auf der Vespa bella figura – sehr zum Leidwesen seiner frommen Haushälterin Schwester Immaculata. Aber leider quälen Petrus neuerdings ernste Sorgen. Sein engster Vertrauter, Kardinal Rotondo, wird Opfer eines mysteriösen Anschlags, ein Engel stürzt, eine Madonna weint, und eine blutige Schrift verkündet das Ende aller Tage. Hinter dem göttlichen Strafgericht wittert Petrus ein höchst irdisches Verbrechen. Mit römischem Witz und Gottes Beistand beginnt er zu ermitteln, doch ihm bleibt nur wenig Zeit. Denn Petrus glaubt zu wissen, wer das nächste Opfer sein soll: Seine Heiligkeit höchstpersönlich!

„Halleluja!“ ist der erste Papst-Krimi dieser Reihe, die bisher fünf Bände umfasst.

„Harte Landung“ von Ellen Dunne

Cover Info Harte Landung

Carolin Höller übernimmt die Leitung des neuen Münchner Büros eines internationalen online Unternehmens. Am Morgen nach der Einweihungsfeier liegt sie tot auf der Terrasse. Schnell wird klar, sie ist aus dem Fenster ihres Büros gestürzt. War es Mord oder ein Unfall? Die beliebte Managerin ist erst vor ein paar Monaten aus der europäischen Zentrale in Dublin wieder nach Deutschland zurückgekehrt.

Ein packender, vielschichtiger Kriminalroman ohne großes Blutvergießen und Brutalität. Der Blick hinter die Kulissen eines großen online Unternehmens, offenbart die knallharten Machtkämpfe unter den Mitarbeitern. 

„Heimwärts über das Eis“ von Gunilla Linn Persson

Cover Info Heimwärts über das Eis

Der Roman „Heimwärts über das Eis“ erzählt über das Leben von Ellinor und der Inselbewohner. In Rückblicken wird Ellinors Kindheit und auf einer weiteren Handlungsebene ein einschneidendes Ereignis aus dem Jahr 1914 geschildert. Ellinor Ingmann lebt auf einer kleinen Insel im Stockholmer Schärengarten. 

„Helene geht baden“ von Isabella Archan

Cover Info Helene geht baden

Helene geht baden – jeden Abend gönnt sie sich ein Schaumbad in ihrer übergroßen, frei stehenden Badewanne mit den verschnörkelten Füßen. Helene liebt auch Pizza vom Pizzaservice um die Ecke. Eines Tages steht statt des Pizzaboten ein großer „schwarzer Mann“ vor der Tür und nennt sie „Liebes“…

„Helene geht baden“ ist ein ganz besonderer Kriminalroman, witzig und humorvoll geschrieben. Ein sehr gelungener und spannender Krimi.

„Helenes Versprechen“ von Beate Rösler

Cover Info Helenes Versprechen

Klappentext: New York, 1947: Die in die USA emigrierte Kinderärztin Helene Bornstein sieht nach beinahe zehn Jahren ihren Sohn Moritz wieder. Damals hatte sie ihn mit einem Kindertransport aus Frankfurt fortgeschickt. Jetzt ist Moritz seiner Mutter fremd geworden, aber ihr Versprechen hat er nie vergessen. Gelingt es den beiden, wieder zueinander zu finden? Und wird Helene Fuß in New York fassen, obwohl sie die Kinder, die ihr während des Krieges anvertraut worden waren, nicht vergessen kann? Da trifft sie eines Tages Leon, ihre erste Liebe, wieder.

Eine bewegende Geschichte, die auf zwei Zeitebenen erzählt wird.

„Hemingway und ich“ von Paula McLain

Cover Info Hemingway und ich

Die Kriegsreporterin Martha Gellhorn war die dritte Ehefrau von Ernest Hemingway. Paula McLain schreibt über die stürmische und schwierige Beziehung der beiden.

Martha Gellhorn war eine außergewöhnliche Frau, die sich für die Freiheit entschied und ihre Träume verwirklichte.

 

„Hopfenkiller“ von Andreas Schröfl

Cover Info Hopfenkiller

„Hopfenkiller“ ist ein Münchner Bier-Krimi mit „Sanktus“ Alfred Sanktjohanser. Sanktus ist Bierbrauer und Münchner Original.

Ein amerikanischer Craftbierbrauer sagt den Großbrauereien und dem Reinheitsgebot den Kampf an. Dabei bedient er sich fragwürdiger Marketingaktionen. Seine Konkurrenten treiben tot in der Isar oder werden im eigenen Brauereihof erschlagen. 

Wer sich auf den humorvollen Krimi einlässt, bekommt eine Ahnung von bayerischer Lebensart und obendrein ein Sightseeing mit Sanktus durch München. 

„Hüttenkatz“ von Kaspar Panizza

Cover Info Hüttenkatz

Kommissar Steinböck fährt zu einem Klassentreffen auf eine einsam gelegene Berghütte. Die Katze Frau Merkel hat sich als blinder Passagier in den VW-Käfer geschmuggelt. Auf der Hütte wartet die erste Überraschung, ein totgeglaubter Klassenkamerad taucht auf. Die zweite Überraschung folgt am nächsten Morgen, zwei Tote in der Sauna. Steinböck ist in seinem Element und fängt an zu ermitteln. 

Der humorvoll und bissig geschriebener Krimi ist eine klare Leseempfehlung von mir. Bisher sieben Bände.

„Hundstage für Greetsiel“ von Dirk Trost

Cover Info Hundstage für Greetsiel

Ein Krimi aus der Reihe mit dem ehemaligen Anwalt Jan de Fries, der es nicht lassen kann, auf eigene Faust zu ermitteln und sich selbst in Lebensgefahr bringt. Ein Toter im Watt ist erst der Anfang. Ein bestialischer Mörder geht um.

Ein spannender Regionalkrimi aus dem Norden. Bis jetzt hat Jan der Fries in neun Fällen ermittelt.


Unter Buchreihen Krimis und Thriller von A-Z und Trilogien und andere Mehrteiler von A-Z findest du eine Übersicht über Reihen, die ich gerne lese.

Eine Übersicht meiner Rezensionen findest du in Rezensionen von A–Z


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Aktionen

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

7 Kommentare

    • K

      Hallo Martina,

      du hast aber schöne Bücher gefunden. Gelesen habe ich „Honigduft und Meeresbrise“ ist aber schon eine Weilchen her.

      Liebe Grüße
      Kristina

  1. M

    Hallo Kristina,
    HÜTTENKATZ … wie konnte ich das übersehen… dabei mag ich die Bücher mit Frau Merkel und ihrem Kommissar sehr .
    Die anderen Bücher kenne ich nur vom Sehen.
    HOPFENKILLER habe ich mir jetzt mal genauer angeschaut, das klingt ja unterhaltsam (und schon ist es auf der Wunschliste)
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://bit.ly/3Wqlac3

    • K

      Hallo Martin,

      ich habe erst vor ein paar Tagen die neueste Katz gelesen und rezensiert: „Fischkatz“. Ein spannender Fall und Katz in Höchstform.

      Liebe Grüße
      Kristina

  2. A
    Aleshanee sagt

    Schönen guten Morgen!

    Beim Buchstaben H hatte ich tatsächlich wieder einiges an Auswahl und auch Bücher dabei, die ich selten beim TTT gezeigt habe :)
    Von deiner Auswahl kenne ich keins, aber die Krimis klingen alle interessant. Mit Humor hab ich es ja immer etwas schwer in Büchern, aber manchmal funktioniert es auch bei mir – ich sollte da einfach mal mehr ausprobieren!

    Liebste Grüße, Aleshanee

  3. A
    Andrea sagt

    Guten Morgen Kristina :)

    Ich fand den Buchstaben nach ein bisschen Suchen doch recht einfach. Da haben sich dann in den Untertiteln doch viele passende Bücher finden wollen.
    Von deiner Liste kommt mir spontan kein Buch bekannt vor, in den Genren bewege ich mich aber auch eher selten.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Bücher mit H

  4. N

    Hallo Kristina,

    nein, weder ein Buch noch ein Autor kommen mir bekannt vor. Das ist mal eine sehr interessante Liste. Obwohl – ich glaube – das Cover von „Hüttenkatz“ ist mir schon einmal untergekommen.

    Liebe Grüße & schönes Wochenende
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert