Krimi, Rezensionen
Schreibe einen Kommentar

Klippenmord – Katharina Peters

Cover Klippenmord

Im Nationalpark Jasmund auf Rügen wird ein toter junger Mann gefunden, der sich von den Klippen gestürzt hat. Weder die Kommissarin Romy Beccare, noch der neue Stralsunder Hauptkommissar Jan Riechter, glauben an einen Selbstmord. Holger Bruhlstedt hat in einer Anwaltskanzlei als Rechtsfachwirt gearbeitet. Die Kommissare entdecken eine Lücke in seinem Lebenslauf und finden heraus, dass Holger als Jugendlicher der Neonaziszene nahe stand. Warum musste er untertauchen? Liegt hier das Motiv für den Mord?

“Klippenmord ist der dritte Fall für Romy Beccare. Diesmal ermittelt sie zusammen mit ihren Kollegen aus Stralsund, wo Holger Bruhlstedt gewohnt und gearbeitet hat. Überraschenderweise kommt es zu keiner Rivalität zwischen den beiden Teams, wie sonst in Krimis üblich. Die beiden Teams ergänzen sich und arbeiten gut zusammen. Liegt es daran, dass sich Romy und Jan näher kommen? Die private Annäherung wird nicht ausführlich behandelt, sondern geschieht so nebenbei. Die anderen Kollegen kommen in diesem Krimi etwas zu kurz, der Fokus liegt auf Romy und Jan. Die Figuren sind sympathisch und jeder hat seine Ecken und Kanten.

Im Team auf Rügen ermitteln neben Romy Beccare ihre Kollegen Kasper Schneider und Max Breder, der Fachmann für Datenrecherche und Fine, die gute Seele des Kommissariats. Mehr Details zu diesem Team stehen im zweiten Fall “Dünenmord”. In Stralsund ermitteln Jan Riechter und Simon Diehl. Der eigenwillige Hauptkommissar Jan Riechter bekam die Stelle erst, als Romy diese abgelehnt hat. Sie hat sich gut auf Rügen eingelebt und möchte dort bleiben. Der eigensinnige und undiplomatische Kommissar achtet mehr auf sein Gespür als auf die Ansichten seiner Vorgesetzten. Er bekommt Respekt und Loyalität von seinen Kollegen, die er zu motivieren versteht und die sich immer auf ihn verlassen können. Wertfreie Ermittlungen gehören aber nicht zu seinen Stärken.

Der Fall führt die Kommissare in die Neonaziszene. Der Anführer Stefan Klant versteht es, junge Leute für die Szene zu begeistern. Der aalglatte Geschäftsmann bietet keinerlei Angriffsfläche. Innerhalb der Szene traut sich niemand ihm zu widersprechen oder gar zu verraten. Romy und Jan brauchen stichfeste Beweise, die kein guter Anwalt nicht sofort abschmettern kann.

Im Zuge der Ermittlungen stößt Romy auf Hinweise zu einem lange zurückliegenden Fall eines verschwundenen Teenagers. Obwohl die Kommissare wissen, wer der Täter ist, ist es schwer, die nötigen Beweise nach so langer Zeit zu beschaffen. Der Mord an Holger bereitet den Ermittlern mehr Schwierigkeiten als gedacht. Der “Wunschtäter” kann es nicht gewesen sein. Die Idee mithilfe eines zurückliegenden Falles, einen neuen Mord aufzuklären, gefällt mir ganz gut und am Schluss sind beide Fälle gelöst.

Fazit

“Klippenmord” ist ein spannender, gut geschriebener Krimi, der mir besser gefällt als der vorhergehende Fall “Dünenmord”. Die Mordermittlungen sind stimmiger und glaubwürdiger und greifen thematisch ineinander.

Cover

Währen mein E-Book im SuB schlummerte, hat der Krimi ein neues Cover bekommen.

Autor

Katharina Peters (Pseudonym für Manuela Kuck) ist in Wolfsburg geboren, lebt im südlichen Berliner Umland und fühlt sich heimisch auf Rügen. Sie schreibt Krimis und Thriller, Romane, Kurzgeschichten. Wichtiger Motivator, Wegbereiter und Taktgeber: Agent Dirk Meynecke. (Amazon)

Informationen zum Buch

Titel: Klippenmord
Autor: Katharina Peters
Genre: Kriminalroman
Print-Ausgabe: 315 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book, Hörbuch
Verlag: Aufbau Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746630185
ISBN-13: 978-3746630182
Kaufen bei Amazon*

Kategorie: Krimi, Rezensionen

von

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.