Rezensionen, Thriller
Kommentare 2

Wüstengrab – Salim Güler

Cover Wüstengrab

Ein Mann wird brutal zusammengeschlagen und lebendig in der Wüste von Las Vegas begraben, nur der Kopf schaut heraus. Durch Zufall wird er von deutschen Touristen gerettet.

Er kann sich an nichts mehr erinnern, er weiß nicht, wer er ist und was passiert ist. In seiner Hosentasche findet er einen Jeton über 25.000 $ und Streichhölzer eines Stripclubs. Er spricht fließend Deutsch und Englisch. Durch Flashbacks kommen Bruchstücke seiner Erinnerung zum Vorschein. Lebendig in der Wüste begraben zu werden, deutet auf einen Mafia-Killer hin. Im Fernsehen wird der Mörder von Marc Amstrong in Los Angeles gesucht, der genauso aussieht, wie er.

Was hat er mit der Mafia zu tun? Ist er wirklich, der von der Polizei gesuchte Mörder? Er muss unbedingt die Wahrheit herausfinden. Wem kann er vertrauen? Auf der Suche nach seiner Identität beginnt er, ein gefährliches Spiel zu spielen.

Der Thriller „Wüstengrab“ fängt spannend an und bleibt es bis zum Schluss. Die kurzen Kapitel enden mit einem Cliffhanger und ich musste einfach weiterlesen. Es ist unheimlich fesselnd beschrieben, wie ein Mann Schritt für Schritt versucht seine Identität wieder zu finden. Als Auslöser dienen bestimmte Ereignisse, die Flashbacks auslösen. Das Unterbewusstsein meldet sich durch erlernte Fähigkeiten und lässt ihn automatisch agieren.

Ich stelle es mir schrecklich vor, das Gedächtnis zu verlieren und nicht zu wissen, wie ich heiße, wer ich bin und woher ich komme.

Diejenigen, die ihn wiedererkennen, nennen ihn Tom. Ich fand Tom auf Anhieb sympathisch, obwohl er vielleicht ein Krimineller oder gar ein Mörder ist. Das traue ich ihm gar nicht zu. Aber ein Zweifel bleibt.

„Ein Mörder läuft frei herum und hat das gleiche Muttermal, wie Sie.“

Tom überrascht mich immer wieder mit seinen lebensgefährlichen Aktionen. Ich staune, welche Talente in ihm schlummern. Er setzt alles auf eine Karte, um endlich zu erfahren, wer er wirklich ist.

Die Charaktere sind gut getroffen, egal ob es die Mitglieder der Mafia-Clans sind oder Weggefährten auf der Suche nach der Wahrheit und dem Kampf gegen die Mafia.

Der größte Teil der Handlung spielt in der Glitzerwelt von Las Vegas. Der Leser erfährt aber auch die Schattenseiten dieser Stadt mit ihren Obdachlosen und dem weitverzweigten Tunnelsystem. Von den Maffia-Clans ganz zu schweigen.

Mir hat der actionreiche Thriller „Wüstengrab“ total gut gefallen. Am Schluss war ich jedoch enttäuscht, dass so viele Fragen offen bleiben. Wie ich inzwischen erfahren habe, arbeitet der Autor Salim Güler an einem 2. Teil und es wird eventuell noch einen 3. Teil geben. Bis dahin muss ich mich gedulden, bis ich erfahren werde, wer Tom wirklich ist und welche Rolle die anderen Charaktere in seinem Leben spielen.

Cover und Titel

Der Titel und das Cover passen sehr gut zu diesem Thriller. Das Grab in der Wüste und die Gewitterwolken, die über der Stadtsilhouette hängen, deuten auf die gefährlichen Aktionen des Hauptprotagonisten.

Empfehlung

Der temporeiche Actionthriller ist sehr spannend zu lesen. Achtung Suchtgefahr!

Weitere Krimis und Thriller von Salim Güler Autoren von A – Z.

Autor

Salim Güler, aufgewachsen in Norddeutschland, studierte in Köln Wirtschaftswissenschaften und promovierte an der TU-Chemnitz. Er arbeitete lange Zeit in der freien Wirtschaft, zuletzt als Pressesprecher.

Schon als Schüler begann er mit dem Schreiben von selbsterfundenen Geschichten und diese Leidenschaft ließ ihn bis heute nicht los. In seinen Romanen finden sich immer wieder auch gesellschaftlich aktuelle Themen wieder, die er geschickt in eine fiktive und hochspannende Geschichte einzubetten versteht. (Amazon)

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)

Titel: Wüstengrab
Autor: Salim Güler
Genre: Thriller
Print-Ausgabe:  362 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book
Verlag: Amazon Publishing (14. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1503946398
ISBN-13: 978-1503946392

Bitte teile diesen Beitrag

Kategorie: Rezensionen, Thriller

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

2 Kommentare

  1. Salim Güler sagt

    Vielen lieben Dank für die super Bewertung :)
    LG
    Salim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.