Rezensionen, Thriller

Vaters unbekanntes Land – Bernhard Stäber

Cover E-Book Vaters unbekanntes Land

Die meisten Krimis und Thriller aus Skandinavien haben mich bisher überzeugt. Die Kurzbeschreibungen der Thillerreihe von Bernhard Stäber haben mich neugierig gemacht. Ich beschloss die Bücher der Reihe nach zu lesen und fing mit dem ersten Band „Vaters unbekanntes Land“ an, in dem Arne Eriksen eine Auszeit in Norwegen nimmt, dem Land seines verstorbenen Vaters.

Um was geht es diesem Thriller?

Der Psychotherapeut Arne Eriksen nimmt sich Auszeit nach einem Mordanschlag auf ihn und fährt nach Norwegen, in das Land seines Vaters. Doch kaum angekommen wird er in die Mordermittlungen an dem Sohn eines bekannten Verlegers involviert. Die Polizei tappt im Dunkeln und Arne soll ein Täterprofil erstellen.

Wie hat mir „Vaters unbekanntes Land“ gefallen?

Arne Eriksen leidet unter Panikattacken seit ein Klient versucht hat ihn zu töten. Er beschließt in das Land seines verstorbenen Vaters zu reisen und einen Neuanfang zu wagen. Auf der Fahrt nach Hausgesund in Südnorwegen lernt er den Musikjournalisten Frode Bakklund kennen, mit dem er sich nach anfänglichem Zögern anfreundet. Bei Frode trifft er die junge Kommissarin Kari Berglund, eine toughe Polizistin, die von denen unterschätzt wird, die sie nicht kennen.

“Vaters unbekanntes Land” liest sich am Anfang mehr wie ein Roman, als ein Thriller, wobei einige Szenen einem Thriller durchaus gerecht werden. Die Handlung ist glaubwürdig aufgebaut. Die Spannung nimmt erst in der zweiten Hälfte zu und entlädt sich in einem temporeichen Showdown.

Erzählt wird vorwiegend ruhig und unblutig, mit Liebe zum Detail, aus der Sicht von Arne und Kari. Der Autor nimmt sich Zeit, die Protagonisten vorzustellen. Im Mittelpunkt steht Arne, der gegen seine Panikattacken kämpft. Neben seiner Arbeit als Psychotherapeut hat er als forensischer Psychologe für die Berliner Polizei Täterprofile erstellt. Der Mord an dem Verlegersohn lässt ihm keine Ruhe und er unterstützt Kari und ihre Dienststelle als Profiler. Die Ermittler stehen unter Druck und dürfen sich keine Fehler erlauben. Der Verleger hat einflussreiche Freunde und will über jeden Schritt informiert werden.

Die Protagonisten und die Handlung des Thrillers haben mir gefallen und ich bin neugierig, wie es mit Arne weitergeht. “Kalt wie Nordlicht” und “Kein guter Ort” warten bereits auf meinem SuB.

Fazit

“Vaters unbekanntes Land” ist ein vielversprechender Auftakt einer Reihe mit Arne Eriksen, in der bisher drei Bände erschienen sind.

Autor

Bernhard Stäber, geboren 1967 in München, lebt und arbeitet im norwegischen Telemark. Er kann bereits auf mehrere Bücher zurückblicken, die er unter Pseudonym veröffentlicht hat, und lässt im vorliegenden Roman seine Erfahrungen als Auswanderer facettenreich einfließen. (amazon)

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)

Titel: Vaters unbekanntes Land
Autor: Bernhard Stäber
Genre: Thriller
Print-Ausgabe:  418 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book, Hörbuch
Verlag: beTHRILLED by Bastei Entertainment
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3802595793
ISBN-13: 978-3802595790

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Rezensionen, Thriller

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.