Rezensionen, Roman
Schreibe einen Kommentar

Hoffnung auf Kirschblüten – Katrin Koppold

Cover: Hoffung auf Kirschblüten

Mia wacht, nach einem Autounfall, im Krankenhaus auf. Wo ist ihr Freund Rik, der am Steuer saß? Warum kommt er sie nicht besuchen? Kaum genesen beschließt sie mit ihrem gebrochenem Herzen nach Paris zu reisen, wo sie einst mit Rik glücklich war. Mit einem Bolzenschneider im Gepäck sucht sie die Brücke mit dem Liebesschloss, um es zu entfernen, und auch symbolisch die Beziehung zu beenden. Sie kann die richtige Brücke und das Schloss nicht finden. Sie streift durch Paris und begegnet dem geheimnisvollen Noah. Er bietet ihr an, ihr die schönsten Plätze von Paris zu zeigen.


„Hoffnung auf Kirschblüten“ ist der letzte Teil der Sternschnuppenreihe. Mia hat drei Schwestern, Lilli, Fee und Helga. Jedes Buch erzählt die Geschichte einer Schwester. Ich habe die anderen Bücher nicht gelesen und brauchte eine Weile, bis ich mich in Mias Patchwork-Familie zurechtgefunden habe. Ganz knuddelig finde ich Opa Willy.

Mit Mia bin ich nicht ganz warm geworden. Von ihren Verhalten her hätte ich Mia viel jünger geschätzt. Ich wundere mich auch, dass sie so schnell über ihre große Liebe Rik hinwegkommt. Ein gebrochenes Herz braucht sicherlich länger als nur ein paar Wochen, um zu heilen.

Nina ist eine Freundin ihrer Schwester Fee, die in Paris lebt und Mia bei sich wohnen lässt. Die auf den ersten Blick zickige Nina wird beim näheren Kennenlernen immer sympathischer. Ihr Mitbewohner Vincent ist auf eine liebenswürdige Art „durchgeknallt“, aber man muss ihn einfach gern haben. Er tut Mia gut und lässt sie auf andere Gedanken kommen. Noah ist geheimnisvoll, ruhig und zurückhaltend. Ihr Ex-Freund Rik wirkt sehr arrogant und nimmt Mia nicht so, wie sie ist.

Am Anfang bleiben einige Fragen offen. So erfährt man erst ziemlich spät Einzelheiten über den Unfall, ihren Freund Rik und warum die Beziehung gescheitert ist.

Die Streifzüge durch das winterliche Paris sind sehr stimmungsvoll beschrieben. Sie zeigen die Stadt, wie sie nur Einheimische kennen. Sehr gut gefallen hat mir die Beschreibung, wie Mia im Krankenhaus aufwacht und eine bayerische Krankenschwester für einen Engel hält …

Die Geschichte über das Loslassen und Neubeginn liest sich leicht und ich war schnell mit dem Buch durch. Ich möchte noch mehr über diese Familie mit den sehr unterschiedlichen Schwestern lesen.

Die Sternschnuppenreihe:

  1. Aussicht auf Sternschnuppen
  2. Zeit für Eisblumen
  3. Sehnsucht nach Zimtsternen
  4. Hoffnung auf Kirschblüten

Cover

Ich finde das Cover sehr romantisch und passend. Mir gefällt es. Die Geschichte spielt vorwiegend im winterlichen Paris, daran erinnern der Eiffelturm im Hintergrund und die Schneeflocken. Für die Printausgabe ist ein anderes Cover geplant, das ich nicht so passend finde und das mir auch nicht gefällt.

Update 18.06.2015 Die Sternschnuppenreihe ist nur noch mit den neuen Covern erhältlich.

Empfehlung

„Hoffnung auf Kirschblüten“ ist kein seichter Liebesroman. Es handelt vom Loslassen und Neubeginn. Es ist ein Buch zum Schmunzeln, Lachen und Nachdenken. Ich finde das Buch lesenswert, egal ob mit oder ohne Happy End.

Autor

„Wenn du an eine Weggabelung kommst, geh einfach drauf zu“.
Dieses Zitat aus dem Film „360°“, das die Autorin ihrem Debutroman „Aussicht auf Sternschnuppen“ vorausgestellt hat, trifft ihre Lebensphilosophie ziemlich genau. Nicht lange zaudern, Neues ausprobieren, auch wenn man sich dabei blaue Flecke holt, Risiken eingehen, Visionen haben!
Nach Abitur und Studium ist Katrin Koppold viel gereist, hat die Welt erkundet, als Fitnesstrainerin, Journalistin, Mode- und Kosmetikdarstellerin und in einem Restaurant gearbeitet, bevor sie den Mann ihrer Träume kennen gelernt hat und sesshaft geworden ist. Heute lebt sie mit ihrer Familie und den Katzen Merlin und Fiona in einem Häuschen in der Nähe von München.
Ihre Romane rund um die Liebe, das Leben und das große Glück lässt sie immer wieder an Orten spielen, an die sie ihr Herz verloren hat: Italien, Irland, München, Paris …
(Amazon)

Informationen zum Buch:

Link zu Amazon (Werbung)

Titel: Hoffnung auf Kirschblüten
Autor: Katrin Koppold
Genre: Roman
Print-Ausgabe: 334 Seiten
Ausgaben: E-Book, Taschenbuch
Verlag: Aureolus Verlag, Inhaberin: K. Hohme (19. Dezember 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499269880
ISBN-13: 978-3499269882

Kategorie: Rezensionen, Roman

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.