Rezensionen, Thriller
Schreibe einen Kommentar

Schwarznacht – Béla Bolten

Cover Schwarznacht

Ich bin ein Fan von Béla Bolten und seinen Thrillern und habe alle Bücher dieser Reihe mit Berg & Thal gelesen. Mit „Schwaznacht“ löst das konstanzer Team seinen 16. Fall.

Um was geht es in diesem Thriller?

Hauptkommissar Thal traut seinen Augen nicht, als mitten in der Nacht die bekannte Schriftstellerin Frida Sturm vor seiner Tür steht – sichtlich verstört und nur mit einem blutüberströmten Nachthemd bekleidet. Wenige Stunden später wird ein stadtbekannter Mann ermordet aufgefunden. Ist Frida Sturm in den Mord verwickelt? Einige Indizien sprechen gegen sie und sie selbst hat keine Erinnerung an diese Nacht, nur bruchstückhaft tauchen die Bilder eines verfallenen Gebäudes in ihrem Gedächtnis auf. Was hat es mit dieser Ruine auf sich? Warum wird das ehemalige Sanatorium bewacht wie ein Hochsicherheitsgefängnis? Stück für Stück lüftet Thals Team das Geheimnis, ohne zu wissen, in welche Gefahr sie sich begeben. Denn niemand darf erfahren, was hinter den alten Mauern geschieht. (Amazon)

Wie hat mir „Schwarznacht“ gefallen?

Frida Sturm ist die Lebensgefährtin von Nicolas Palme, der scheinbar in die Geschichte verwickelt ist. Der Chefredakteur vom “Südkurier” ist ehrgeizig, er möchte gerne das Politikressort übernehmen. Dazu muss er allerdings spektakuläre Artikel liefern und provoziert Thal zu unbedachten Aussagen über den Fall. Erschwert werden die Ermittlungen durch die Verwicklung Konstanzer Honorationen in den Fall.

Für neue Dynamik im Team sorgt die neue Kommissarin Carolin “Caro” Schiele, die als Nachfolgerin von Stephanie das Team verstärken soll. Caro hat vorher beim Rauschgiftdezernat des LKA in Stuttgart gearbeitet und ist als kratzbürstige Kollegin bekannt. Die Begeisterung des Konstanzer Teams für die neue Kollegin hält sich in Grenzen, denn Caro gibt sich arrogant und legt ein Machogehabe an den Tag. Sie redet ständig abschätzig über die Provinz und das Landleben, unternimmt Alleingänge und holt sich Hilfe bei ihrem Ex-Chef und Mentor Harry Luger. Ihr Verhalten erzeugt Spannung im Team, einzig Jonas scheint sie akzeptiert zu haben, obwohl sie ihn nervt. Mir ist die neue Kollegin äußerst unsympathisch.

Der Fall ist spannend aufgebaut. Die Auflösung wird allerdings ziemlich schnell abgehandelt und es bleiben einige Fragen offen.

Fazit

Mit “Schwarznacht”,dem 16. Thriller aus der Berg & Thal Reihe, ist Béla Bolten wieder ein spannender Thriller gelungen, den ich gerne weiter empfehle.

Autor

»Schriftsteller« lautete Béla Boltens Antwort auf die in Kindertagen gern gestellte Frage, was er später einmal werden wolle. Der Berufswunsch sollte sich im Laufe der Jahre noch mehrfach ändern – Strandkorbvermieter auf Baltrum war lange der Favorit.
Fast hätte es mit dem Autorendasein direkt nach dem Uni-Examen geklappt, Béla Bolten veröffentlichte ein historisches Sachbuch, dazu kamen Firmen- und Vereinschroniken. Dann aber führte der Weg in das Tourismusmanagement. Doch selbst hier frönte er seiner Leidenschaft – sehr zum Verdruss der Werbeagenturen, deren Broschürentexte ihm nie gut genug waren.
Im Alter von fünfundvierzig Jahren entschied sich Béla Bolten, seinen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Seitdem ist er hauptberuflich Autor sehr erfolgreicher Kriminalromane, die bisher alle eine TOP-10-Platzierung in der Amazon Bestsellerliste „Krimis und Thriller“ erreichten.

Béla Bolten lebt und arbeitet am Bodensee. (amazon)

Mehr über den Autor im Internet:
https://www.belabolten.de/
https://de-de.facebook.com/BelaBolten

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)
Titel: Schwarnacht
Autor: Béla Bolten
Genre: Thriller
Print-Ausgabe:  290 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1978096135
ISBN-13: 978-1978096134

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Rezensionen, Thriller

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.