Rezensionen, Roman
Schreibe einen Kommentar

Das Lied des blauen Mondes – Natalie Simon

Cover Das-Lied-des-blauen-Mondes

Juliette will nach einer gescheiterten Beziehung keinen neuen Mann an ihrer Seite haben. Sie hat genug andere Sorgen. Der Mietvertrag für ihre Wohnung wurde gekündigt und die Werkstatt, in der sie arbeitet, soll verkauft werden.

Als ihre Tante Manon, nach langen Jahren nach Paris zurückkehrt, um eine Erbschaft anzutreten, kümmert sie sich um sie. Dabei lernt sie Gérard kennen. Manon erzählt Juliette aus ihrem Leben und von ihrer großen Liebe Jean-Claude. Sie war eine in den 60er Jahren gefeierte Chansonniere. Sie möchte durch ihre Geschichte Juliette zeigen, dass es sich lohnt, für die große Liebe zu kämpfen.

„Das Lied des blauen Mondes“ ist ein wunderschöner Liebesroman, der in Paris spielt. Es sind eigentlich zwei Liebesgeschichten, die bewegende, leidenschaftliche große Liebe von Manon und die von Juliette, die erst wieder lernen muss, an die große Liebe zu glauben. Trotz romantischem Inhalt wird das Buch zu keiner Zeit kitschig. Es ist ein Buch über Lebensmut und Lebensfreude.

Der Roman fängt das besondere Ambiente von Paris ein und zieht den Leser in seinen Bann. Authentische Personen und wunderbare Charaktere, bis in die Nebenfiguren, machen das Buch zu einem besonderen Lesegenuss. Am meisten hat mich die Liebesgeschichte von Manon berührt. Sie ist ein Beispiel dafür, dass man den Glauben an die große Liebe nicht verlieren soll, auch wenn das Schicksal es nicht so gut gemeint hat.

Juliette hat Kunstgeschichte studiert und restauriert antike Möbel in einer alteingesessen Werkstatt. Mit dem Verkauf der Werkstatt wird das Problem angesprochen, dass solche traditionellen Werkstätten durch Mietspekulanten immer mehr verschwinden. Trotz ihres Vorsatzes, sich nicht auf eine neue Liebe einzulassen, gerät ihre Gefühlswelt in Aufruhr, als sie Gérard kennenlernt. Gérard bemüht sich sehr um Juliette, doch sie hat Angst vor einer neuen Beziehung.

Manon muss sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen. Sie erbt das Haus, in dem sie glücklich mit ihrem Jean-Claude gelebt hat. Doch die kapriziöse Manon hat eine starke Persönlichkeit und trotz der vielen Schicksalsschläge hat sie ihre Lebenslust nicht verloren. Zwischen den beiden unterschiedlichen Frauen entwickelt sich nach und nach eine Freundschaft.

Jean-Claude war Pianist und Komponist und die große Liebe von Manon. Sie traten zusammen auf. Er komponierte für sie „Das Lied des blauen Mondes“, das auch der Titel dieses Buches ist.

Chansons spielen in Manons Leben eine wichtige Rolle. Zitate aus den bekannten Chansons lockern den Roman auf. Bei einigen von ihnen hatte ich die Melodie im Kopf. Die Bekanntesten sind:  „Je ne regrette rien“ von Edith Piaf und „Je t´aime“ von Serge Gainsborough. Im Anhang sind als Bonus Texte von fünfzehn Chansons über die Liebe enthalten.

Das Pariser Flair unterstreichen auch die eingestreuten französischen Wörter und Redewendungen, die entweder allgemein verständlich sind oder in einem Nebensatz erklärt werden. Gestört haben mich nur längere Passagen ohne deutsche Übersetzung. Dafür reicht mein eingerostetes Schulfranzösisch nicht aus.

Empfehlung

Ein Liebesroman charmant und bezaubernd, mit Pariser Flair, der gute Unterhaltung bietet und, trotz einiger ernster Töne, nicht seine Leichtigkeit verliert.

Cover und Titel

Der Titel ist passenderweise auch der Titel eines Chansons, das im Buch eine Rolle spielt. Das romantische Cover zeigt ein Liebespaar im Mondschein. Cover und Titel sind gut aufeinander abgestimmt.

Autor

Hinter Natalie Simon stehen die beiden Autorinnen Tania Schlie und Katrin Traoré. Tania Schlie schreibt Romane und kunst- und kulturhistorische Bücher und arbeitet als freie Lektorin. Katrin Traoré ist neben ihrer Arbeit als Autorin in einer Stiftung tätig. Sie sind seit dem Studium befreundet und haben zur selben Zeit ein Jahr in Paris verbracht. Damals entstand ihre Liebe zu der Stadt. Und schon damals haben sie für schöne Liebesgeschichten geschwärmt. »Das Lied des blauen Mondes« ist ihr erster gemeinsamer Roman. (Amazon)

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)

Titel: Das Lied des blauen Mondes
Autor: Natalie Simon
Genre: Roman
Print-Ausgabe:  320 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book
Verlag: Aufbau Taschenbuch (19. Juni 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746631408
ISBN-13: 978-3746631400

Bitte teile diesen Beitrag

Kategorie: Rezensionen, Roman

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.