Rezensionen, Roman
Schreibe einen Kommentar

Die Apothekerin – Ingrid Noll

cover Die-Apothekerin

Im Krankenhaus erzählt Hella Moormann, Nacht für Nacht, ihrer unscheinbaren Bettnachbarin ihre Lebensgeschichte. So wird Rosemarie Hirte unfreiwillig zur Beichtmutter.

Hella, von Beruf Apothekerin, hat ein ausgeprägtes Helfersyndrom. Dadurch gerät sie immer wieder an die falschen Männer. Das bringt sie oft in brenzliche Situationen. Ihr derzeitiger Freund ist ein „ewiger“ Student, der auf eine Erbschaft hofft und schnelle Autos liebt, die er sich nicht leisten kann. Sein Freund Dieter saß angeblich wegen Rauschgifthandels im Knast. Und Hella, die nicht weiß, von wem sie schwanger ist. Sie alle leben mit Margot zusammen in einer WG.

Kennst du das? Beim Staubwischen bleibt mein Blick an einem Buch hängen. Ich nehme es raus, lese ein paar Zeilen und erinnere mich, wie ich es damals verschlungen habe. Da ich gerade eine Lesepause hatte, weil meine neuen Bücher noch nicht eingetroffen waren, fing ich an das Buch von vorne an zu lesen.

Das Buch war „Die Apothekerin“ von Ingrid Noll aus dem Jahr 1994. Das Buch war damals ein Bestseller und wurde 1997, mit Katja Riemann als Hella Moormann, verfilmt.

Mir hat damals, wie heute, der unterhaltsame Schreibstil mit dem feinen schwarzen Humor sehr gut gefallen. Ingrid Noll erzählt meisterhaft Alltagssituationen. Sie besitzt einen psychologischen Spürsinn und legt die Motive der Handlungen ihrer Figuren dar.

Ist es ein Roman oder ein Krimi? Zu einem Krimi gehört ein Ermittler, den es hier nicht gibt. Unfreiwillig Verstorbene schon …

Die Geschichte befasst sich mit einer Frau, die an die falschen Männer gerät und trotzdem an ihnen festhält. Die eher alltägliche Story überrascht mit unerwarteten Wendungen in Hellas Leben.

Es spielt keine Rolle, ob die Figuren sympathisch sind oder nicht, sie alle sind überzeugend karikiert.

Da ist Levin, der offiziell Zahnmedizin studiert, sich aber mehr Gedanken über das zu erwartende Erbe seines Großvaters macht, als um sein Studium. Woher das plötzliche Interesse am künstlichen Gebiss seines Opas, der ständig das Testament ändert?
Was will Margot, Opas junge Haushälterin, die mal als Schlampe mal als Femme fatale auftritt?
Welche Rolle spielt Dieter, der zusammen mit Levin in undurchsichtige Geschäfte verstrickt ist und unbedingt der Vater von Hellas Kind sein möchte?
Und Hella selbst, die sich sehnlichst ein Kind und einen „standesgemäßen“ Ehemann wünscht.
Nicht zu vergessen: Rosemarie Hirte, als Hellas Beichtmutter, die unangenehme Fragen stellt, zwischendurch einschläft und unkonventionelle Ratschläge gibt.

Empfehlung

„Die Apothekerin“ ist ein unterhaltsames, durchaus spannendes Buch mit feinen Untertönen. Wer auch noch schwarzen Humor mag, wird bestens unterhalten.

Cover

Das Cover der aktuellen Ausgabe gefällt mir überhaupt nicht. Das verwendete Foto passt zu einem historischen Roman, um den es hier überhaupt nicht handelt.

Das Cover meiner Buchausgabe, dagegen, passt hervorragend. Bereits durch die Zeichnung wird der Inhalt angedeutet. Meine gebundene Ausgabe, erschien im Bertelsmann Club mit 248 Seiten. Die neue broschierte Ausgabe hat 256 Seiten.

Autor

Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Ihr erster Roman, „Der Hahn ist tot“ mit der unvergesslichen Titelheldin Rosemarie Hirte, fand im In- und Ausland große Beachtung. „Die Häupter meiner Lieben“ wurde vom Londoner Observer mit dem Glauser-Preis für den besten Krimi ausgezeichnet. (Klappentext, gebundene Ausgabe Bertelsmann Club)

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)
Titel: Die Apothekerin
Autor: Ingrid Noll
Genre: Roman
Print-Ausgabe: 256 Seiten
Ausgaben: Taschenbuch, E-Book, gebundene Ausgabe, Audio-CD
Verlag: Diogenes (31. Oktober 1996)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3257229305
ISBN-13: 978-3257229301

Informationen zur DVD

Link zu Amazon (Werbung)
Titel: Die Apothekerin
Speildauer: 104 min
Darsteller: Katja Riemann, Jürgen Vogel, Richy Müller, Isabella Parkinson, August Zirner
Regisseur: Rainer Kaufmann
Studio: Universum Film GmbH
Sprache: Deutsch
ASIN: B00067Y5A8

Kategorie: Rezensionen, Roman

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.