Rezensionen, Roman
Schreibe einen Kommentar

Vier Frauen und ein Hochzeitskleid – Rachel Hauck

Cover Vier-Frauen-und-ein-Hochzeitskleid

Charlotte ersteigert bei einer Auktion eine alte Truhe. Zu ihrem Erstaunen findet sie darin ein Hochzeitskleid. Ihre Neugierde ist geweckt, sie will herausfinden, zu welcher Braut dieses Kleid gehörte.

Charlotte liebt Hochzeitskleider. Sie ist Brautausstatterin und führt eine gut gehende exklusive Boutique und sucht für jede Frau das perfekte Kleid. Sie will zu diesem wunderschönen Brautkleid die passende Braut finden.

Obwohl sie in wenigen Wochen Tim heiraten soll, denkt sie keinen Augenblick daran, dieses Kleid selber anzuziehen. Zweifelt sie, ob Tim der Richtige ist?

1912 will Emily Philipp heiraten und lässt sich ein Brautkleid, nebst Aussteuer nähen. Im Grunde ihres Herzens liebt sie den nicht standesgemäßen David.

Wie werden sich die beiden Frauen entscheiden? Welche Geschichte kann das Brautkleid erzählen?

„Vier Frauen und ein Hochzeitskleid“ erzählt zwei romantische Liebesgeschichten mit einer spannenden Suche nach den Frauen, die in diesem Kleid geheiratet haben.

Besonders interessant finde ich die Geschichte der jungen Emily. Einer Südstaatenfrau, die hin und her gerissen ist zwischen ihrer Erziehung und ihrer Überzeugung. Emilys Mutter ist gefangen in den Konventionen der besseren Gesellschaft. Für sie ist wichtiger, was die Anderen sagen, als die Wünsche ihrer Tochter. Emilys Vater dagegen unterstützt das eigenständige Denken und Handeln seiner Tochter.

Charlotte ist eine moderne junge Frau und eine erfolgreiche Geschäftsfrau. In Sachen Liebe tut sie sich schwer.

Ich finde alle Figuren überzeugend dargestellt. Ich möchte hier nicht näher auf weitere Personen eingehen, damit ich nicht zu viel von der Handlung verrate.

Die Geschichte des Brautkleides wird abwechselnd von Charlotte und Emily erzählt. Die anderen beiden Liebesgeschichten werden in den Abschnitten von Charlotte geschildert.

Der Roman ist flüssig geschrieben, lässt sich leicht lesen und ist teilweise spannend.

Mir hat an diesem Buch vor allem die Idee, eine Geschichte des Brautkleides zu erzählen, gefallen. Berührt hat mich die Liebesgeschichte von Emily im Jahr 1912.

Weniger gefallen haben mir einige zu romantische Passagen, einige Stellen waren mir schlichtweg zu kitschig.

Cover

Das Cover zeigt genau, um was es im Buch geht, nämlich um ein Hochzeitskleid, Träume und Wünsche einer Braut. Das Cover ist so gestaltet, dass es zu allen Liebesgeschichten passt. Ich finde es ansprechend.

Empfehlung

Empfehlen kann ich das Buch wegen Emilys Liebesgeschichte und der spannenden Suche nach der Geschichte des Brautkleides. Das Buch ist genau richtig für diejenigen, die romantische Liebesgeschichten mögen.

Autor

Rachel Hauck wuchs in Ohio, Oklahoma, Kentucky und Florida auf. Sie hat noch vier Geschwister. An der Ohio State University studierte sie Journalistik und arbeitete zeitweise als Softwaretrainer.
Sie bereiste Amerika, Australien, Spanien, Venezuela, Irland, Mexiko und Kanada.
(Quelle: http://www.rachelhauck.com/about-rachel/)

Informationen zum Buch

Link zu Amazon (Werbung)
Titel: Vier Frauen und ein Hochzeitskleid
Autor: Rachel Hauck
Genre: Roman
Print-Ausgabe:  416 Seiten
Ausgaben: Broschiert, E-Book
Verlag: Gerth Medien; (März 2014)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Wedding Dress
ISBN-10: 3865919049
ISBN-13: 978-3865919045

Kategorie: Rezensionen, Roman

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.