Krimi, Rezensionen
Kommentare 2

Die Stillen müsst ihr fürchten – Salim Güler

Cover Die-stillen-müsst-ihr-fürchten

In Köln werden zwei junge Frauen vergewaltigt und brutal ermordet. Anschließend stellt der Täter die Bilder der toten Frauen in deren Facebook-Profil.

Die Spuren, die der Täter legt, führen Lasse Brandt und sein Team jedes Mal in eine Sackgasse. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn der Täter hat bereits den nächsten Mord angekündigt.

Für diesen Köln-Krimi sollte man sich Zeit reservieren. Einmal angefangen kann man nicht mehr zu lesen aufhören.

Gleich im ersten Kapitel wird Spannung aufgebaut. Der Täter erzählt, was er gleich vorhat zu tun. Er lässt uns an seinen Gedanken und Gefühlen teilhaben. Bald wird klar, dass wir es mit einem Psychopathen zu tun haben. Aufgestaute Wut entlädt sich in Gewalt. Durch eingestreute Flashbacks aus seiner Vergangenheit kristallisiert sich das Motiv heraus, warum er die Welt von Schlampen befreien will. Die Psychospielchen des Täters gehen teilweise ganz schön unter die Haut.

Die abwechselnd, in der Ich-Perspektive des  Täters und Lasse Brandt, erzählte Kapitel steigern die Spannung. Durch diesen Perspektivenwechsel werden die Psychospielchen des Täters besonders deutlich. Das wird zusätzlich durch den Schreibstil unterstrichen. Salim Güler bedient sich hier einer derben Ausdrucksweise, die mich zunächst irritiert hat, die aber zum Täterprofil passt.

Salim Güler greift in seinen Büchern gerne ein aktuelles Thema auf. Hier nimmt er sich die Sozialen Netzwerke vor. Facebook, das bekannteste und gleichzeitig umstrittenste Portal, steht hier stellvertretend für die Gefahren in Netzwerken und Chatrooms. Der Täter übernimmt Facebook-Profile, die durch schlampige Passwörter und Kontoführung unzureichend geschützt sind. Für einen IT-Profi, wie unser Täter, eine leichte Übung.

„Die Stillen müsst ihr fürchten“ ist der Auftakt zu einer neuen Krimi-Reihe aus Köln. Im Mittelpunkt stehen die Kommissare Lasse Brandt und sein neuer Partner Aydin. Lasse Brandt ist ein Mann mit Ecken und Kanten und sehr professionell in seinem Job. Er neigt zu Alleingängen, sehr zum Missfallen seiner Chefin Kristine Bender. Als ihm Aydin als neuer Partner zugeteilt wird, ist er überhaupt nicht begeistert. Aydin kommt frisch von der Polizeihochschule und muss sich erst bewähren. Ebenfalls zum Team gehört der Kriminaltechniker Rech und der IT-Fuzzi Fischer. Ergänzt wird das Team durch Eugen Kramer, Typ arrogantes Arschloch, der Täterprofile erstellt.

Die Charaktere sind frisch und authentisch und überzeugen auf Anhieb. Das Ermittlerteam war mir sofort, bis auf Kramer, sympathisch.

Die Nebenfiguren beeindrucken durch die Liebe zum Detail. Figuren, wie Imbiss-Walter und die Omi, die sich ihre Nähanleitungen auf YouTube anschaut, lockern den Krimi auf, ohne die Spannung zu unterbrechen.

Der Kölsche Dialekt wird sparsam eingesetzt, sodass es keine Verständnisprobleme gibt. Die Monologe des Täters sind in einer derben Sprache geschrieben, im Gegensatz zu den anderen Kapiteln. Ein weiteres Stilmittel wurde mit dem Chatverlauf mit dem Täter auf Facebook, eingesetzt. Wie schon in seinen anderen Büchern beherrscht Salim Güler die Kunst, Cliffhanger am Ende jedes Kapitels zu setzen, man muss einfach weiterlesen.

Weitere Rezensionen von Salim Güler hier auf diesem Blog:

Empfehlung

Der Köln-Krimi hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Dieser Regional-Krimi hat alles, was sich ein Krimifan wünscht. Ein überzeugendes Ermittlerteam und einen spannenden Fall.

Cover und Titel

Das Cover passt zu einem Krimi, die blutige Perlenkette deutet auf Frauenmord hin. Ich finde, das Cover hätte mehr auf den Inhalt eingehen können. Der Titel „Die Stillen müsst ihr fürchten“ passt gut zu diesem Köln-Krimi und wird im Verlauf der Handlung erklärt.

Der Krimi hat inzwischen ein neues Cover bekommen, das mit etwas besser gefällt.

Autor

Salim Güler, aufgewachsen in Norddeutschland, studierte in Köln Wirtschaftswissenschaften und promovierte an der TU-Chemnitz. Er arbeitete lange Zeit in der freien Wirtschaft, zuletzt als Pressesprecher.
Schon als Schüler begann er mit dem Schreiben von selbsterfundenen Geschichten und diese Leidenschaft ließ ihn bis heute nicht los.
In seinen Romanen finden sich immer wieder auch gesellschaftlich aktuelle Themen wieder, die er geschickt in eine fiktive und hochspannende Geschichte einzubetten versteht.

Seine Bücher landen regelmäßig in den Bestsellerlisten der Amazon Verkaufs-Charts. (Amazon)
Kontakt:
www.salim-gueler.de
https://www.facebook.com/salimgueler.autor

Informationen zum Buch

Titel: Die Stillen müsst ihr fürchten
Autor: Salim Güler
Genre: Krimi
Print-Ausgabe:  232 Seiten
Ausgaben: E-Book
Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B0143BE7VO
Kaufen bei Amazon*

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Krimi, Rezensionen

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

2 Kommentare

  1. Salim Güler sagt

    Liebe Kristina,

    vielen lieben Dank für die schöne und ausführliche Rezi.

    LG
    Salim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.