Rezensionen, Roman
Schreibe einen Kommentar

Das Echo der Schuld – Charlotte Link

Buchcover: Das Echo der Schuld

Virginia macht mit ihrem Mann Frederic und ihrer 7-jährigen Tochter Kim Urlaub auf der Hybrideninsel Skeye. Kurz vor Urlaubsende geschieht vor der Insel ein Schiffsunglück. Das gestrandete deutsche Ehepaar Livia und Nathan stehen mittellos da.

Virginia kennt Livia, die für sie als Haushaltshilfe gearbeitet hat. Sie bietet dem Ehepaar, gegen den Willen ihres Mannes, Geld und Unterkunft in ihrem Ferienhaus an.

Wieder zu Hause in Norfolk steht Nathan kurze Zeit später vor ihrer Tür. Sie ist allein in dem großen und düsteren Haus, das ziemlich abgeschieden liegt. Frederic widmet sich in London seiner Karriere als aufstrebender Politiker. Tochter Kim übernachtet bei einer Freundin. Virginia fühlt sich überrumpelt, bietet Nathan jedoch erneut Geld und Unterkunft an.

Nathan führt sich von Anfang an als der Herr des Hauses und stöbert in allen Sachen. Virginia fühlt sich bedrängt aber gleichzeitig fühlt sie sich von ihm angezogen und ist nicht in der Lage ihn vor die Tür zu setzen. Es entwickelt sich eine interessante Beziehung zwischen den beiden und Virginia erzählt Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit, die sie noch niemandem vorher erzählt hat.

Gleichzeitig werden zwei kleine Mädchen vermisst, die man später misshandelt und tot findet. Eines Tages kommt Kim nicht von der Schule nach Hause. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. In ihrer Panik verdächtigt Virginia auch Nathan. Hat er etwas mit den Morden zu tun?

Wie fast alle Bücher von Charlotte Link ist auch Echo der Schuld mehr ein Thriller als ein Roman. Es wird eine Spannung aufgebaut, die bis zum Schluss anhält. Parallel zur Virginias Handlung werden die Geschichten der vermissten Mädchen und deren Müttern erzählt. Wer ist der Kindermörder? Wird man Kim tot oder lebendig finden? Welches dunkle Geheimnis verbirgt Virginia? Welche Schuld hat Virginia auf sich geladen?

Charlotte Link beschreibt die gegensätzlichen Charaktere so detailliert, dass man glaubt, diese Menschen zu kennen. Virginia ist eine junge Frau, die sich in der Einsamkeit des abgeschiedenen Landsitzes wohlfühlt und Panikattacken bekommt, wenn sie unter vielen Menschen ist. Frederic, ein wohlhabender Bankier, der in London eine politische Karriere anstrebt. Die gesellschaftlichen Termine jedoch ohne seine Frau wahrnehmen muss, das sich Virginia weigert, ihren Mann zu begleiten. Und schließlich Nathan, ein sehr gut aussehender und charismatischer Mann. Auf der einen Seite ist er sehr einfühlsam und auf der anderen Seite ist er kalt und abweisend und nur auf seinen Vorteil bedacht.

Echo der Schuld ist ein, von einer deutschen Autorin geschriebener britischer Thriller. Das Buch ist spannend geschrieben, man möchte es nicht mehr weglegen, bis alle Fragen beantwortet sind. Trotzdem hat das Buch zwischendurch einige Längen.

Cover

Das Cover bezieht sich auf das Schiffsunglück am Anfang des Buches. Die stürmische See könnte sich auch auf die Gefühle von Virginia beziehen. Auf jeden Fall erzeugt das Cover Spannung, die sich durch das ganze Buch zieht.

Empfehlung

Echo der Schuld ist ein typischer Charlotte Link Thriller. Ich habe zwar von Charlotte Link noch spannendere und bessere Bücher gelesen, kann dieses Buch aber trotzdem weiterempfehlen.

Autor

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre psychologischen Spannungsromane sind internationale Bestseller, allein in Deutschland wurden bislang über 24 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Verfilmungen werden im Fernsehen mit enorm hohen Einschaltquoten ausgestrahlt.
Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main. (Amazon)

Informationen zum Buch

Titel: Das Echo der Schuld
Autor: Charlotte Link
Genre: Roman / Thriller
Print-Ausgabe: 544 Seiten
Ausgaben: gebundene Ausgabe, Taschenbuch, E-Book, Hörbuch, Audio CD
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442383544
ISBN-13: 978-3442383542
Kaufen bei Amazon*

Merken

Kategorie: Rezensionen, Roman

von

Profilbild Kristina

Kristina kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Bücher faszinieren sie, seit dem sie denken kann. Sie möchte mit dir ihre Freude am Lesen teilen. Gefallen dir ihre Beiträge? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.