Rezensionen, Thriller
Schreibe einen Kommentar

Ohne Schuld – Charlotte Link

Ohne Schuld von Charlotte Link

Aktualisiert am 26. Februar 2021

Die deutsche Autorin Charlotte Link schreibt spannungsgeladene Romane, die meistens in Großbritannien spielen. Neu ist die Thriller-Reihe mit Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard  und Detective Chief Inspector Caleb Hale. „Ohne Schuld“ ist die dritte und hoffentlich nicht letzte Fortsetzung. Für mich ist es das erste Buch dieser Reihe.

Die Handlung

Detective Sergeant Kate Linville fährt mit einem Zug zu einem Wellness Wochenende nach York. Plötzlich wird eine Frau von einem Fremden mit der Pistole bedroht. Kate kann sich mit der Frau auf der Zugtoilette verschanzen und wird dabei selbst angeschossen. 

Zwei Tage später wird in Scarborough die Lehrerin Sophia schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Sie ist bei ihrer morgendlichen Radtour über einen über den Weg gespannten Draht, gestürzt. Den auf sie abgegebenen Schuss hört sie nicht mehr. 

Zwischen den beiden Vorfällen gibt es nur eine Verbindung, die Tatwaffe.

Etwa zur gleichen Zeit ist Alice Coleman in Cornwall spurlos verschwunden.

Um was geht es in diesem Thriller?

Der Thriller beginnt mit drei voneinander unabhängigen Ereignissen. Die Polizei tappt im Dunkeln und sieht zunächst keine Zusammenhänge zwischen den Vorfällen. Die in beiden Fällen benutzte Waffe ist ein Rätsel. In Rückblenden wird nach und nach eine menschliche Tragödie enthüllt, die weit in die Vergangenheit zurück reicht. 

Kate und ihre Kollegen suchen fieberhaft nach dem oder den Tätern und konzentrieren sich auf Xenia und Sophia. Von der verschwundenen Frau in Cornwall wissen sie noch nicht. Die Suche nach Alice bleibt im Hintergrund.

Xenia und Sophia

Für Xenia Paget und Sophia Lewis war es nur eine Frage der Zeit, wann sie von ihrer Vergangenheit eingeholt werden. Beide wissen etwas, was nicht ans Tageslicht kommen soll. Beide haben panische Angst und wollen nicht darüber reden. Die beiden Frauen kennen sich nicht. Während Xenia in einer unglücklichen Ehe gefangen ist, ist Sophia eine beliebte Lehrerin und eine Frau, die jeder mochte. 

Beide Frauen wissen, wer sich an ihnen rächen will. Beide haben in menschliche Abgründe geblickt. Was ist damals passiert und wer trägt die Schuld? Mir sind beide Frauen sympathisch und ich habe mir gewünscht, dass sie unschuldig sind.

Kate Linville und Caleb Hale

Nach zwanzig Jahren Dienst nimmt Detective Sergeant Kate Linville Abschied von Scotland Yard und von London. Zukünftig wird sie in Scarborough mit ihrem neuen Chef Detective Chief Inspector Caleb Hale, zusammenarbeiten, den sie sehr schätzt und mit dem sie bereits einige Fälle gelöst hat. Kate ist enttäuscht, als sie hört, dass Caleb Hale suspendiert ist und stattdessen Robert Steward ihr neuer Chef ist. Das Verhältnis zum Stewart ist schwierig. Der frisch zum Chef beförderte Stewart zeigt keine Führung, ist gestresst und überfordert. Er kann die Ideen anderer nur schwer akzeptieren, kritisiert jeden und liefert keine eigenen Ideen. Kate bittet Caleb um Hilfe und beide erarbeiten zusammen neue Ermittlungsansätze. Caleb Hale schätzt Kate als exzellente Ermittlerin mit Persönlichkeit. Die anderen Kollegen sehen die unscheinbar wirkende Kate nur oberflächlich und unterschätzen sie.

Detective Chief Inspector Caleb Hale kämpft mit seinen eigenen Dämonen. Er fühlt sich von seinem ehemaligen Partner Robert Stewart verraten und fällt nach der Suspendierung in ein schwarzes Loch. Kate gelingt es, ihn wachzurütteln und sie bei den Ermittlungen zu unterstützen.

Wie hat mir der Thriller „Ohne Schuld“ gefallen?

Bereits nach den ersten Kapiteln entwickelt sich der Thriller “Ohne Schuld” zum Pageturner. Ein Thriller über Schuld, Sühne und Rache, der mich nachdenklich zurücklässt. Der komplexe Fall hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Geschickt platzierte Passagen aus der Vergangenheit steigern die Spannung und erst nach und nach werden die Zusammenhänge deutlich. Die Geschichte wird ruhig und unblutig erzählt. Das offene Ende passt zu den Ereignissen, auch wenn ich es mir anders gewünscht hätte. 

Die Charaktere sind realistisch dargestellt. Nicht alle Figuren sind mir sympathisch, das ist in einem Thriller auch nicht möglich. In einigen Figuren begegnete ich dem Bösen und blickte in menschliche Abgründe. 

Die Geschichte ist logisch aufgebaut und gut umgesetzt. Durch den lebhaften und intensiven Schreibstil, konnte ich mich gut in das Geschehen hineinversetzen. Der großartige Schreibstil von Charlotte Link hat mich bisher immer begeistert.

Insgesamt hat mir der Thriller ”Ohne Schuld” sehr gut gefallen und mich überzeugt. 

“Ohne Schuld” ist der dritte Band mit Kate Linville und Caleb Hale. Für mich ist es das erste Buch dieser Reihe und bestimmt nicht das Letzte. 

Fazit

Der Autorin Charlotte Link ist es wieder gelungen, mich mit einem spannenden Thriller und einem komplexen Fall zu begeistern. Der Thriller “Ohne Schuld” hat mich von Anfang an gefesselt und sehr gut unterhalten.  


Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Blanvalet Verlag für die Rezension zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.


Autor

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre psychologischen Spannungsromane sind internationale Bestseller, allein in Deutschland wurden bislang über 24 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Verfilmungen werden im Fernsehen mit enorm hohen Einschaltquoten ausgestrahlt.
Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main. (amazon)

Informationen zum Buch:

Cover Info Ohne Schuld

Titel: Ohne Schuld
Autor: Charlotte Link
Genre: Thriller
Print-Ausgabe: 544 Seiten
Ausgaben: E-Book, Gebundenes Buch, Hörbuch, Audio-CD
Verlag: Blanvalet Verlag (2. November 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3764507381
ISBN-13:  978-3764507381


Info Reihen

Eine Übersicht meiner gelesenen Reihen, findest du in Buchreihen Krimis und Thriller von A-Z oder in Trilogien und andere Mehrteiler von A-Z.


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Händler oder Anbieter eine Provision. Das kostet dich keinen Cent.


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!

Kategorie: Rezensionen, Thriller

von

Profilbild Kristina

Ein Leben ohne Bücher? Unvorstellbar! Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen und die Welt draußen zu vergessen. Beim Lesen kann ich mich am besten entspannen. Geht es dir genauso? Dann verpasse keine neuen Artikel und abonniere sie per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.